Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 15.07.2009
Werbung

Der Jahresbericht 2008 ist da: Wachstum trotz Krise, neue Strukturen und innovative Produkte bei der Direct Line

Für die Direct Line war auch 2008 wieder ein erfolgreiches Geschäftsjahr. Trotz steigenden Wettbewerbdrucks durch neue Anbieter, anhaltendem Preiskampf in der Kfz- Versicherungsbranche und allgemeiner Wirtschaftkrise bleibt der Direktversicherer auf Wachstumskurs.

Der Fahrzeugbestand der Direct Line erhöhte sich im Jahr 2008 um über 100.000 neu versicherte Fahrzeuge. Im Geschäftsjahr 2008 konnte der Versicherer nach sechs Jahren am deutschen Markt die Bruttobeitragseinnahmen zudem erneut um 8,4 Prozent auf 127,9 Mio. Euro steigern und den Policenbestand auf über 400.000 erhöhen.

Gegen den Markttrend – Direct Line weiter auf Erfolgskurs

Schon seit 2002 hat sich Direct Line positiv von der allgemeinen Marktentwicklung absetzen können. Auch in 2008 war dies wieder der Fall. Das Wachstum bei Bestand und Beitragseinnahmen ist neben der Servicequalität und der klaren Preispositionierung auch auf die innovativen Produkte der Direct Line zurückzuführen: Seit ihrem Markteintritt nimmt die Direct Line eine Vorreiterrolle bei der Einführung attraktiver Versicherungsprodukte rund ums Auto ein, so z.B. mit dem Zweit-Fahrzeug-Tarif oder dem CO2-Rabatt. Auch durch den im Februar 2009 eingeführten „12 für 10“ Neuwagenrabatt – 12 Monate Autoversicherung für den Preis von 10 - wurde das Neukundengeschäft beflügelt. Direct Line war mit diesem Angebot der erste Kfz-Versicherer, der auf die Einführung der Umweltprämie zur Unterstützung der Automobilindustrie reagiert hatte.

Dieser Erfolg ist auch auf neue starke Partner und den Ausbau der Internetaktivitäten zurückzuführen: Seit 2008 ist unter anderem Deutschlands größtes Bonusprogramm Payback mit im Boot und bietet Direct Line Kunden beispielsweise Bonuspunkte beim Abschluss einer Versicherungspolice an.

Zusätzliche Investitionen in den Internetvertrieb ließen die Zahl der Abschlüsse über die Website steigen.

Integration von Ontos-Bestandskunden erhöht Policenbestand

Im Jahr 2008 übernahm die Direct Line zum ersten Mal den Fahrzeugbestand eines Wettbewerbers. Die Kfz-Versicherungsverträge der Rheinland-Tochter Ontos wurden erfolgreich in den eigenen Bestand integriert.

Mit neuen Strukturen ins Geschäftsjahr 2009

Durch die allgemein wachsende Akzeptanz des Abschlusses von Versicherungen über das Internet wird die Wachstumsstrategie der Direct Line auch künftig den Ausbau des Internetvertriebs beinhalten. Den Kunden soll dadurch ein noch schnellerer, unkomplizierter und sicherer Zugang zu den Produkten der Direct Line ermöglicht werden. In diesem Zusammenhang wurde auch das sogenannte „K5-Programm“ entwickelt, das in 2009 erstmalig zum Einsatz kommt und in den kommenden Jahren die Handlungsgrundlage sein soll. Bei dem K5-Programm wird es darum gehen, das gesamte Unternehmen mit allen Prozessen noch kundenzentrierter und weniger produktzentriert auszurichten.

„Ich freue mich, dass wir mit dem „K5-Programm“ nun einen neuen Abschnitt in der Entwicklung unseres Unternehmens erreichen werden“, sagt Uwe Schumacher, Vorstand der Direct Line.

Das veränderte Kundenverhalten und die wachsende Akzeptanz direkter Absatzwege stimmt die Direct Line zuversichtlich, ihre Marktposition in diesem kompetitiven Umfeld behaupten und ausbauen zu können. Eine Kundenzentrierte Ausrichtung aller Bereiche, der Fokus auf das Kfz-Geschäft und Investitionen in die Kundenplattformen Telefon und Internet werden im Mittelpunkt des Geschäftsjahres 2009 stehen.



Frau Petra Neye
Tel.: +49 3328-449-353
Fax: 03328-449 348
E-Mail: presse@directline.de

Direct Line Versicherung
Rheinstraße 7a
14513 Teltow
www.directline.de

Über Direct Line

Die Direct Line Versicherung AG mit Sitz in Teltow bei Berlin ist mit Beitragseinnahmen von rund 128 Millionen Euro im Jahr 2008 eines der größten Direktversicherungsunternehmen in Deutschland. Die Gesellschaft ist auf dem deutschen Markt mit ihrem Markenzeichen - dem roten Telefon - seit 2002 aktiv und betreut mit über 300 Mitarbeitern mehr als 400.000 versicherte Fahrzeuge. Neben Auto- und Motorradversicherungen bietet das Unternehmen auch Privat-Haftpflicht- und Privat- Rechtsschutzversicherungen an. Das Unternehmen ist Teil der RBS Insurance Gruppe, die mit rund 17.000 Mitarbeitern und europaweit über 25 Millionen Policen unter anderem Europas größter Direktversicherer ist.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de