Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 08.09.2009
Werbung

Der Weg zur richtigen bAV-Ausbildung

Wer im Geschäftsfeld der betrieblichen Altersversorgung langfristig erfolgreich sein will, der muss ein gründliches Fachwissen haben und bereit sein, sich ständig weiter zu bilden. Doch genau dabei hat er die Qual der Wahl: Von der Fast-Hochschulausbildung bis zum Volks-Hochschulkurs wird eine Vielzahl unterschiedlicher Ausbildungskonzepte geboten. Preislich liegen die Angebote zwischen völlig kostenlos und kaum bezahlbar. Nur eins haben alle Angebote – zumindest laut Prospekt - gemeinsam: jedes ist das beste und einzig wahre.

Um Ausbildungsinteressenten eine bessere Orientierung zu geben, geht die febs- Akademie für betriebliche Altersversorgung einen anderen Weg. febs-Chef Andreas Buttler empfiehlt allen Interessenten sich zunächst über die eigenen Erwartungen an die Ausbildung klar zu werden und sich die folgenden 5 Fragen zu beantworten:

  1. Ist mir ein öffentlich-rechtlicher Titel nach Abschluss der Ausbildung weniger wichtig als die Lerninhalte?

  2. Bin ich bereit, über einen Zeitraum von mehreren Monaten einen erheblichen Teil meiner Freizeit in Selbststudium zu investieren?

  3. Bin ich bereit einen angemessenen Preis für die Ausbildung zu zahlen, wenn die Qualität dafür stimmt?

  4. Will ich nicht nur einen verkaufsorientierten oder einen wissenschaftlichen Überblick sondern praxisorientiertes Beratungswissen?

  5. Bin ich auf der Suche nach einer fachlichen „Heimat“, auf die ich auch nach der Ausbildung zurückgreifen kann und die mir laufend aktualisierte Weiterbildungsmöglichkeiten bietet?

Nur wer mindestens 4 dieser fünf Fragen beantwortet, ist ein geeigneter Kandidat für die Ausbildung zum geprüften Fachberater für betriebliche Altersversorgung (febs). Um allen Interessenten einen Einstieg ohne finanzielles Risiko zu ermöglichen, bietet die febs Akademie für alle Lehrgangstermine ab Oktober die Zufriedenheitsgarantie. Wer am Nachmittag des ersten Präsenztages nicht davon überzeugt ist, dass er die richtige Entscheidung getroffen hat, kann vom Ausbildungsvertrag zurücktreten und erhält die gezahlten Lehrgangsgebühren in voller Höhe erstattet.

Die neue Zufriedenheitsgarantie der febs gilt nicht nur für den Fachberater-Lehrgang sondern auch für alle Tagesseminare: Wer bis zur Mittagspause nicht überzeugt ist, erhält die Seminargebühren in voller Höhe rückerstattet.

Das Herbstprogramm 2009 der febs-Akademie startet am 06. Oktober mit einem neuen Fachberater-Lehrgang und einer Seminarwoche für Neueinsteiger. Nächster Lehrgangsbeginn ist danach der 03. November. Im November finden zusätzlich mehrere Seminare für bAV-Fortgeschrittene statt, sowie Spezialseminare, z. B. zur rückgedeckten und pauschal dotierten U-Kasse sowie zur GGF-Versorgung. Das ausführliche Programm gibt es unter www.febs-consulting.de/akademie.



Herr Andreas Buttler
Geschäftsführer
Tel.: 089/890 42 86-10
E-Mail: andreas.buttler@febs-consulting.de

febs Consulting GmbH
Am Hochacker 3
85630 Grasbrunn
http://www.febs-consulting.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de