Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 29.08.2006
Werbung

Deutliches Verbesserungspotenzial bei Kranken-Zusatz Ergebnisse der ivm-Maklerumfrage (Kranken-Zusatzversicherung)

Versicherungsmakler vermitteln auch in größerem Umfang Kranken-Zusatzversicherungen, und dies an eine große Zahl von Versicherungsgesellschaften – allein 17 Versicherer erreichen mindestens 5% Vermittlungsanteil. Dies ist ein Ergebnis des vierten Teils der regelmäßigen ivm-Maklerumfrage, an der im Zeitraum Juni bis Juli 2006 insgesamt 286 Versicherungsmakler teilnahmen. Nach der Sommerpause wird die Umfrage ab sofort zur Haftpflichtversicherung hier fortgeführt: www.ivm.de.

Die Kranken-Zusatzversicherung hat stark an Popularität gewonnen. Dazu haben die erneuten Leistungskürzungen und höheren Zuzahlungen in der gesetzlichen Krankenversicherung ebenso beigetragen wie der verstärkte Verkaufsdruck, der durch die Krankenkassen und deren erst seit 2004 erlaubten Vertriebskooperationen mit Krankenversicherern entstanden ist. Als Versicherungsmakler halten wir nicht alle am Markt angebotenen Formen der Kranken-Zusatzversicherung für wirklich sinnvoll, begrüßen aber den verstärkten Wettbewerb, der zu attraktiven neuen Tarifen und günstigeren Preisen für unsere Kunden beigetragen hat.

Dennoch bleibt deutliches Verbesserungspotenzial bestehen. Kein Versicherer erreicht aus Sicht der Makler derzeit eine sehr gute Produktqualität. Allerdings schwanken die Ergebnisse zwischen den 17 am häufigsten vermittelten Krankenversicherern nur wenig.

Probleme einzelner Versicherer zeigen sich hingegen bei allen übrigen Einzelkriterien, die in der ivm-Maklerumfrage abgefragt wurden. Besonders auffällig ist wie bei den anderen bisher abgefragten Produktbereichen die schlechte Bewertung der technischen Unterstützung der Makler. Software und Maklerportale im Internet sind im Durchschnitt allenfalls befriedigend.

Kranken-Zusatzversicherung / Beurteilung über alle Kriterien

Platz 1: Alte Oldenburger        Note: 2,00

Platz 2: Deutscher Ring          Note: 2,01

Platz 3: Universa                      Note: 2,02

Alle weiteren Ergebnisse auch zu den neun im Detail abgefragten Kriterien rund um Produkt, Service, Vergütung und Unterstützungsleistungen des Versicherers werden in einem Band veröffentlicht, der in Kürze gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 99,00 € (inkl. MwSt.) direkt beim ivm (info@ivm.de, Fax: 0234/96304-60) angefordert werden kann. Vorbestellungen werden ab sofort entgegengenommen (Bestellformular im Internet www.ivm.de erhältlich).

Das Institut der Versicherungsmakler e.V. (ivm) wird seine Befragungen fortsetzen. Ab sofort sind Versicherungsmakler aufgerufen, mit Hilfe eines in weniger als fünf Minuten ausfüllbaren Online-Fragebogens den Bereich Haftpflichtversicherung zu bewerten. Der persönliche Fragebogen zur Umfrage ist ab sofort unter www.ivm.de abrufbar.



Herr Hans-Ludger Sandkühler
Tel.: 0234 / 96304-40
Fax: 0234 / 96304-60
E-Mail: info@ivm.de

Institut der Versicherungsmakler e.V. (ivm)
Huestr. 18
44787 Bochum
Deutschland
www.ivm.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de