Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 12.10.2006
Werbung

Deutsche Rentenversicherung rät zu zusätzlicher privater Vorsorge

Versorgungslücke wächst - überarbeitete Renteninformation als weiteres Planungsinstrument für die zusätzliche private Altersvorsorge

Seit Mai 2006 versendet die Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund) als Nachfolgerin der Bundesversicherungsanstalt für Angestellte veränderte Renteninformationen, die die Versicherten über ihre erworbenen und voraussichtlichen Ansprüche informiert. Angeschrieben werden alle Versicherten ab 27 Jahren, die mindestens fünf Jahre lang Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung gezahlt haben.

Die veränderten Informationen machen deutlich, dass die Versicherten immer weniger Rente erwarten können. Hier wichtige Inhalte der Renteninformation im Überblick:
  • Das prognostizierte Rentenniveau sinkt. Die Rentenansprüche werden zum Beispiel nicht mehr mit 1,5 beziehungsweise 2,5 %, sondern nur noch mit 1 und 2 % Steigerung hochgerechnet - analog zur aktuellen Lohnentwicklung.
  • Die Inflation senkt die spätere Kaufkraft der Rente ab, wenn zwischenzeitlich keine Rentenerhöhungen erfolgen. Beispiel: 100 Euro besitzen bei einer Inflation von circa 1,5 % in 20 Jahren nur noch eine Kaufkraft von circa 75 Euro.
  • Ab 2011 soll der so genannte Nachholfaktor den Rentenanstieg für fünf Jahre dämpfen. Der Nachholfaktor sieht vor, dass die Renten in konjunkturell guten Zeiten nicht in gleichem Maße steigen wie die Löhne.
  • Das Renteneintrittsalter steigt stufenweise auf 67 Jahre.
  • Die Renten werden künftig immer weiter besteuert und sind beitragspflichtig für die Kranken- und Pflegeversicherung.
Die DRV selbst stellt fest, dass "die Renteninformation ein Planungsinstrument für die ergänzende Altersvorsorge sein soll", und empfiehlt erstmalig, die entstehende persönliche Versorgungslücke im Alter durch private Vorsorge zu schließen. Wichtig bei der Auswahl der passenden Produkte sind für die meisten Kunden die Aspekte Sicherheit und Rendite. Zu den neuesten Angeboten im deutschen Markt gehört die Altersvorsorgelösung "TwinStar" von AXA, die als einzige eine der höchsten, lebenslang garantierten Renten mit einer Top-Renditechance kombiniert.

TwinStar - Hohe Renditechancen, aber sicher!

Bereits ab 25 Euro monatlich bietet TwinStar eine äußerst flexible Möglichkeit zur Altersvorsorge. Der Kunde lässt seine Beiträge entweder von AXA Experten managen, oder er nimmt die Auswahl unter 13 zur Verfügung stehenden Fonds selbst in die Hand. Später erhält er eine Garantierente aus dem Vertrag, die auf einer mindestens 3-prozentigen Verzinsung der Sparbeiträge basiert. Alternativ kann er sich jederzeit sein Investmentvermögen auszahlen lassen oder die Verrentung des Investmentvermögens wählen. So kann er am Ende der Laufzeit je nach Entwicklung der Kapitalmärkte entscheiden. Zudem hat er die Option, das Geld weiter zu investieren und zu einem späteren Zeitpunkt zwischen Kapitalauszahlung, Garantierente oder Verrentung des Investmentvermögens zu wählen.



Konzernkommunikation
Frau
E-Mail: presse@axa.de

AXA Konzern AG
Colonia-Allee 10-20
51067 Köln
Deutschland
www.AXA.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de