Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 22.04.2008
Werbung

Deutsche Wirtschaft durch globale Konjunktur beeinträchtigt

Die W&W Asset Management GmbH (W&W AM), eine Tochter des Stuttgarter Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische, rechnet für Deutschland im Vergleich zum Vorjahr mit einem moderateren Wirtschaftswachstum von 1,5 Prozent. Damit schließt sich das Unternehmen anderen Marktteilnehmern an, die ihre Wachstumsprognosen nach unten korrigiert haben, und reduziert seine bisherige Einschätzung von 1,75 Prozent um 0,25 Prozentpunkte.

Als Hauptgründe für die pessimistischere Wachstumsprognose sieht die W&W AM die nachlassende globale Konjunkturentwicklung, die das deutsche Außenhandelsgeschäft im Laufe des Jahres 2008 stärker belasten wird als ursprünglich angenommen. Dieser bremsende Effekt wird nur in einem begrenzten Ausmaß durch den privaten Konsum kompensiert. Dennoch sei das Wirtschaftswachstum im Vergleich zum langfristigen Durchschnitt nach Meinung der W&W AM nach wie vor robust.



Herr Dr. Immo Dehnert
Pressesprecher
Tel.: 0711 662-1471
E-Mail: immo.dehnert@ww-ag.com

Wüstenrot & Württembergische AG
Gutenbergstraße 30
70176 Stuttgart
http://www.ww-ag.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de