Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 03.03.2011
Werbung

Deutscher Aktienmarkt bietet 2011 weiterhin attraktives Kurspotenzial – Titelauswahl wird anspruchsvoller

Nach Ansicht der Fondsgesellschaft Pioneer Investments haben deutsche Aktien in diesem Jahr weiterhin Kurspotenzial; die jüngste Korrekturphase wird nicht den gesamten Jahresverlauf prägen. „Basis für diese positive Entwicklung sind weiter steigende Unternehmensgewinne sowie nach wie vor moderate Bewertungen deutscher Aktien“, sagt Karl Huber, Fondsmanager des Pioneer Investments German Equity (DE0009752303). Zudem erwartet der Investmentexperte in den kommenden Monaten positive Impulse von einem wieder anziehenden M&A-Markt. Auf Jahressicht sieht der Fondsmanager beim DAX noch ein Plus von gut zehn Prozent. „Eine erste Zwischenbilanz der laufenden Berichtssaison stimmt in der Summe optimistisch, auch wenn die positiven Überraschungen im Vergleich zum Vorquartal nicht mehr so stark überwiegen“, analysiert Huber. Die Konjunktur befinde sich in einem reiferen Stadium als noch vor einem Vierteljahr. Damit seien die Rahmenbedingungen für Investoren anspruchsvoller geworden. Doch gerade daraus ergäben sich gute Möglichkeiten für Stockpicker. „Chancen sehe ich vor allem bei Aktien aus den Bereichen Technologie, Maschinenbau, Automobil und Konsum“, erklärt der Fondsmanager.

Ein wichtiger Faktor bei der Titelauswahl ist für Huber mittlerweile auch die steigende Inflation: So bevorzugt er Unternehmen, die beispielsweise steigende Rohstoffpreise über ihre Verkaufspreise weiterreichen könnten. Und auch Immobilienaktien sind für ihn aufgrund der inflationären Tendenzen sehr attraktiv.

Derzeit sieht Huber zwei politische Entwicklungen als größte Risiken für den deutschen Aktienmarkt: die andauernde Krise der Staatsverschuldung und die politischen Umwälzungen in Nordafrika und der arabischen Welt. Sollten sich die Unruhen weiter ausbreiten, beispielsweise auf Saudi-Arabien, könnten die Konsequenzen für den Aktienmarkt enorm sein. „Stabilität wird deswegen ein zentrales Thema im Aktienjahr 2011“, sagt Huber.



Herr Michael Finkbeiner
Head of Corporate Communications
Tel.: +49 (0)89-99 226-86 01
E-Mail: presse@pioneerinvestments.com

Herr Markus Teubner
Senior Manager Corporate Communications
Tel.: +49 89 992 26-8602
E-Mail: presse@pioneerinvestments.com

Pioneer Investments Kapitalanlagegesellschaft mbH
Apianstr. 16-20
85774 Unterföhring bei München
www.pioneerinvestments.de

Über Pioneer Investments

Pioneer Investments ist eine international tätige Investmentgesellschaft mit einem verwalteten Fondsvermögen von rund 185 Milliarden Euro weltweit. Das Unternehmen bietet eine breite Palette von Aktien-, Renten- und Geldmarktfonds sowie alternative Investmentprodukte und strukturierte Produkte an. Die 2000 Mitarbeiter arbeiten in 29 Ländern weltweit. Pioneer Investments gestaltet auf der Basis seiner mehr als 80 Jahre langen Erfahrung Investmentlösungen für institutionelle Investoren, Versicherungen, Pensionsfonds, Banken und Sparkassen sowie Privatkunden. Pioneer Investments ist eine Tochtergesellschaft der europäischen Bankengruppe UniCredit.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de