Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 23.03.2009
Werbung

Deutscher Ring Krankenversicherung 2009: Vertrieb läuft auf Hochtouren

- Neugeschäft legt Anfang 2009 um weitere 40 Prozent zu - Maklervertrieb steigert Anteil am Neugeschäft auf 85 Prozent - Sehr gute Finanzausstattung

Der Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a. G. ist dynamisch in das Jahr 2009 gestartet: Nach einem starken Neugeschäftsplus im Vorjahr stieg das Neugeschäft auch in den ersten beiden Monaten erneut um über 40 Prozent. In der Vollversicherung ist der Neugeschäftsmarktanteil der Gesellschaft inzwischen doppelt so hoch wie ihr Bestandsmarktanteil. Dies zeigt die hohe Wachstumsdynamik des Unternehmens. Damit setzt die Gesellschaft den Erfolgskurs der Vorjahre gegen den allgemeinen Markttrend fort. 2008 legten die gebuchten Brutto-Beiträge trotz wiederum sehr niedriger Beitragsanpassungen um 4,1 Prozent auf 496 Millionen Euro zu (Vorjahr: 477 Millionen Euro). Während immer mehr Wettbewerber über Beitragsanpassungen wachsen, ist die Deutscher Ring Krankenversicherung wiederholt im Wesentlichen durch ihr Neugeschäft gewachsen. Das siebte Jahr in Folge verbesserte sich das Neugeschäft erheblich: 2008 um 38 Prozent. Der Neuzugang in der Krankenvollversicherung verdoppelte sich gegenüber 2007 auf rund 7.600 Versicherte. Der Bestand an Krankenvollversicherten wuchs überdurchschnittlich um 7,7 Prozent auf rund 106.000 Personen. Die Gesellschaft verfügt nach wie vor über ein außerordentlich hohes Sicherheitspolster.

Maklervertrieb trägt 85 Prozent des Neugeschäfts

Wichtigste Triebfeder des Erfolges ist die starke Ausrichtung auf den Maklervertrieb. Er macht inzwischen rund 85 Prozent des Neugeschäfts aus. Gleichzeitig tragen die anderen großen Vertriebswege wie Stammorganisation und OVB stark zum Neugeschäft bei. Für den Vertrieb bietet die Deutscher Ring Krankenversicherung auch für das laufende Geschäftsjahr eine hervorragende Ausgangsbasis: Die Gesellschaft ist nach wie vor das mit Abstand beitragsstabilste PKV-Unternehmen im deutschen Markt, das die Rating-Agentur Assekurata bewertet hat. Die Beiträge für die Kunden sind nachhaltig stabil, sie stiegen in den letzten sieben Jahren durchschnittlich um deutlich weniger als ein Prozent pro Jahr. Auch die attraktive Beitragsrückerstattung von bis zu sechs Monatssollbeiträgen hat die Wettbewerbsfähigkeit des Qualitätsversicherers weiter gestärkt. Das bedarfsorientierte, attraktive Produktangebot mit seinem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis wird kontinuierlich weiterentwickelt und den aktuellen Markterfordernissen angepasst. Die unabhängige Ratingagentur „Assekurata“ bescheinigt die herausragende Position der Deutscher Ring Krankenversicherung daher mit dem Spitzenurteil „A++“.
„Hinter den Erfolgen stecken vor allem motivierte und professionell arbeitende Mitarbeiter und Vertriebe“, sagt der Vorstandsvorsitzende Wolfgang Fauter. „Denn es sind vor allem die Menschen im Deutschen Ring Krankenversicherungsverein, die jeden Tag Service leben, Lösungen zur Gesundheitsvorsorge mit hohem Qualitätsstandard anbieten und Partner für unsere Kunden und Vertriebe sind. Der Deutscher Ring Krankenversicherungsverein wird getreu seinem Leitbild auch künftig in den Versicherungsnachwuchs investieren. 2009 werden erneut mehr Auszubildende eingestellt als im Vorjahr.“

Unverändert starke Finanzausstattung

Die Kapitalmarktkrise hat der Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G. vergleichsweise gut gemeistert. Nach wie vor verfügt er über eine starke Finanzausstattung mit außerordentlich hohen Sicherheitsmitteln. So liegt die Solvabilitätsquote bei überdurchschnittlichen 450,8 Prozent (Vorjahr: 527,1 Prozent). Die Eigenkapitalausstattung ist mit einer Eigenkapitalquote von 33,3 Prozent (Vorjahr: 34,0 Prozent) hervorragend. Die RfB-Quote beträgt sehr gute 41,5 Prozent (Vorjahr: 57,8 Prozent). Von dieser Ertragsstärke profitieren die Kunden unmittelbar: mit stabilen Beiträgen und einer hohen Beitragsrückerstattung.

Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a. G. in Kürze

Der Deutscher Ring Krankenversicherungsverein, Hamburg, hat seinen Ursprung im Jahr 1925 und ist heute einer der führenden Anbieter von Krankenvoll- und Krankenzusatzversicherungen in Deutschland. Das Unternehmen beabsichtigt, sich zum 1. April 2009 mit den Unternehmen der SIGNAL-IDUNA-Gruppe zu einem neuen Gleichordnungskonzern zusammenzuschließen. 2008 erzielte der Deutsche Ring Krankenversicherungsverein gebuchte Bruttobeiträge in Höhe von 496 Millionen Euro. Das Unternehmen wurde von der unabhängigen Rating-Agentur Assekurata mit A++ (exzellent) ausgezeichnet, das Analysehaus „Morgen&Morgen“ setzt es im aktuellen Bilanzcheck in die Spitzengruppe deutscher PKV-Unternehmen. Im Wettbewerb „Deutschlands kundenorientiertester Dienstleister 2008“ ist die Gesellschaft das beste Versicherungsunternehmen. Ihre Produkte werden in Ratings zu den besten am Markt gezählt – ob von Stiftung Warentest, Focus Money, Ökotest oder Versicherungsfachmagazinen.

Den aktuellen Geschäftsbericht finden Sie auf unserer Internetseite:http://www.deutscherring.de/presse/pressematerial/bilanz/index.do
 



Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Frau Kirstin Zeidler
Pressesprecherin
Tel.: 040 3599-2737
Fax: 040 3599-2297
E-Mail: Presse@DeutscherRing.de

Deutscher Ring
Ludwig-Erhard-Str. 22
20459 Hamburg
http://www.DeutscherRing.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de