Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 23.06.2010
Werbung

„Deutschland droht keine Inflation“

Der Wirtschaftsweise Professor Peter Bofinger bei SOKA-BAU

Ein Vortrag der besonderen Art fand am 17.06.2010 bei SOKA-BAU (Urlaubs- und Lohnausgleichskasse der Bauwirtschaft, Zusatzversorgungskasse des Baugewerbes AG) in Wiesbaden statt. Professor Peter Bofinger, Mitglied des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung – besser bekannt als die fünf Wirtschaftsweisen –, hielt einen viel beachteten Vortrag zu den Ursachen und Auswirkungen der aktuellen Finanzkrise.

SOKA-BAU-Vorstand Karl-Heinz Sahl begrüßte Professor Bofinger und die rund 100 Gäste – darunter Vertreter aus der Politik, der Finanzwirtschaft, der Tarifvertragsparteien sowie zahlreiche Mitarbeiter von SOKA-BAU. „Als eine der größten Pensionskassen in Deutschland haben wir naturgemäß ein virulentes Interesse an der Einschätzung der Entwicklungstendenzen auf den Finanzmärkten. Wir müssen schließlich die uns anvertrauten Beiträge langfristig erfolgversprechend anlegen. Deshalb haben uns die aktuellen Turbulenzen um den Euro dazu bewogen, unter fachkundiger Anleitung von Professor Bofinger einen genaueren Blick auf die Ursachen und Wirkungen der aktuellen Krise zu werfen“, erklärte Sahl.

Bofinger steht für eine nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik und hat damit auch eine Sonderstellung bei den fünf Wirtschaftsweisen inne. Um die Auswirkungen der Finanzkrise in den Griff zu bekommen, spricht er sich zum Beispiel für den Abbau staatlicher Subventionen und höhere Löhne aus. „Deutschland droht keine Inflation“, sagte Bofinger. „Wir haben in Deutschland nicht über, sondern unter unseren Verhältnissen gelebt.“ Jetzt müsse alles getan werden, um die Binnennachfrage wieder in Schwung zu bekommen.

Zur Ursache der Finanzkrise sagte er: „Die Finanzkrise ist unabhängig von der Währungsunion entstanden und auch die Einführung des Euro hat keinen maßgebenden Einfluss auf die Krise gehabt. Auch durch Maßnahmen wie die heute vehement geforderte Transaktionssteuer wäre die Finanzkrise nicht zu verhindern gewesen.“ Eine Steuer auf Finanzgeschäfte würde die Finanzmärkte eher schwächen. Höhere Zinsen für Kreditnehmer sowie niedrigere Renditen für Sparer und Anleger wären die Folge, erklärte der Wirtschaftsweise. Auch von einer Bankenabgabe hält Bofinger wenig, weil dadurch das Eigenkapital der Banken geschwächt wird.

Im Anschluss an den ca. einstündigen Vortrag nutzten zahlreiche Teilnehmer die einmalige Chance, Professor Bofinger zu aktuellen wirtschaftlichen Themen zu befragen.



Herr Michael Delmhorst
Tel.: (06 11) 7 07-21 00
Fax: (06 11) 7 07-45 87
E-Mail: MDelmhorst@soka-bau.de

SOKA-BAU
Wettinerstraße 7
65189 Wiesbaden
www.soka-bau.de

SOKA-BAU

SOKA-BAU ist der gemeinsame Name für die Urlaubs- und Lohnausgleichskasse der Bauwirtschaft und die Zusatzversorgungskasse des Baugewerbes AG. Beide sind gemeinsame Einrichtungen der Tarifvertragsparteien der Bauwirtschaft: Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e. V., Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e. V. und Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt.



dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de