Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 17.07.2008
Werbung

Die Preistreiber im Haushaltsbuch

Die Verbraucher in Deutschland leiden unter dem starken Anstieg der Lebenshaltungskosten. Haushaltsenergiekosten, Benzin- und Lebensmittelpreise galoppieren seit Monaten davon und sind die treibenden Kräfte für Inflationssorgen. Im Durchschnitt stiegen die Verbraucherpreise von Mai 2005 bis Mai 2008 um sieben Prozent. Heizöl jedoch schnellte um 83 Prozent nach oben, Gas wurde um 29 Prozent teurer, Strom um 18 Prozent. Tanken ist so teuer wie nie zuvor. In den vergangenen drei Jahren stieg der Preis für Dieselkraftstoff um 38 Prozent, für Superbenzin um 25 Prozent und für Normalbenzin um 24 Prozent. Auch für Lebensmittel mussten die Verbraucher tiefer in die Taschen greifen. Milchprodukte und Eier wurden um 20 Prozent teurer, Gemüse um 17 Prozent und Brot um 12 Prozent.



Frau Uta Schaller
Tel.: 0228 920-12104
Fax: +49 (0)228 920 12198

Deutsche Postbank AG
Friedrich-Ebert-Allee 114 - 126
53113 Bonn
http://www.postbank.de/

Download

dia7_08_solo.pdf (70,31 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de