Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 22.10.2009
Werbung

Die aktuellen Trends auf dem Weiterbildungsmarkt für den Vertrieb

Anlässlich einer Jahrestagung eines großen Finanzdienstleistungsvertriebs ging Gangolf Thoennessen, geschäftsführender Gesellschafter der atheus-Akademie für Finanzdienstleistung, auf folgende wichtigen Fragen zur aktuellen Entwicklung im Weiterbildungsmarkt für den Vertrieb ein:

Herr Thoennessen, wie schätzen Sie die Entwicklung des Ausbildungsmarktes in der nächsten Zeit ein?
„Bunt und grundsätzlich zweigeteilt. Bunt, weil die Anbieter sich immer wieder neue Qualifikationen mit gut klingenden Titeln wie z.B. Financial Planer, Bachelor of Economics mit Schwerpunkt „Financial Advisory Services usw. einfallen lassen, und zu guter Letzt die potentiellen Nachfrager durch den ‚Dschungel’ der Angebote nicht mehr durchsteigen bzw. sich fragen: „Na und, was soll´s, was habe ich davon?“ Zweigeteilt, weil die Gruppe der ‚Vertriebler’, die Weiterbildung nachfragen, sich in zwei große Gruppen einteilen lassen: Die einen, die nur das absolut nötige (z.B.: weil gesetzlich vorgeschrieben) an Qualifikation interessiert und die anderen, die über den ‚Tellerrand hinausschauen’ und in ihre Beratungsqualität investieren.

Die gesetzlichen Normen in Bezug auf Grundqualifikationen werden zunehmen. Dies ist z.B. deutlich im Bereich der Anlagen- und Fondsberatung erkennbar. Hier wird schon länger diskutiert, ob die Vergabe der Gewerbeerlaubnis gem. § 34c nicht an einen Sachkundenachweis gekoppelt werden soll. Vor dem Hintergrund der Finanzkrise und der vielerorts bemängelten Bankenaufsicht ist davon auszugehen, dass es eher früher als später zu einer gesetzlichen Regelung kommen wird. Im Gespräch hierzu ist die Qualifikation zum Fachberater für Finanzdienstleistungen IHK / Fachwirt für Finanzberatung IHK.“

Welche Ausbildungsgänge bietet atheus an? Was ist in der Planung?
„atheus bietet zum einen die Ausbildung zur/zum Versicherungsfachfrau/-mann IHK und zum anderen rund um das Thema Versicherungsgeschäft im Privatkundensegment sämtliche Bausteine der Aus- und Weiterbildung an. Zum Beispiel hat sich ein großer Kunde von atheus auf das bAV-Geschäft in dem Bereich der Vermittlung von Grundlagenwissen zur gesetzlichen Rentenversicherung, Produkten der Lebens- und Rentenversicherung, Altersvermögens- und Alterseinkünftegesetz und natürlich zur betrieblichen Altersversorgung spezialisiert. Die Ausbildung bei atheus geht schnell, ohne Wartezeiten, unkompliziert und ist für die Mitarbeiter des Unternehmens zielführend und ohne Reiseaufwand möglich. Viele Makler fragen für Ihre Mitarbeiter bei uns nur einzelne Themen wie z.B. Kfz.-Versicherung oder auch Hausrat- und Wohngebäudeversicherung nach.

Zum Ende des Jahres wird atheus in gewohnter Qualität, staatlich zertifiziert und zugelassen, auch die Fachberaterausbildung und in der Folge die Ausbildung zum Fachwirt für Finanzberatung anbieten.“

Was zeichnet das Lernen bei atheus aus?
„Lernen soll Spaß machen, zielführend sein und gerade für den ‚Vertriebler’ möglichst flexibel und kostengünstig gestaltet werden. Das atheus-Lernsystem (staatlich zertifiziert) zeichnet sich durch Seminarstunden, Studienbücher, Abschlusstests zu jedem Sachgebiet und umfangreiche Prüfungssimulationen aus. Prüfungsvorbereitungsseminare, Powerseminare und eine intensive persönliche Betreuung geben dem atheus-Lernsystem seine einzigartige Stellung im Markt. Unsere Teilnehmer/innen können unseren Campus während Ihrer Vertragslaufzeit mit allen für sie zugänglichen Lernmedien rund um die Uhr und weltweit erreichen.“

Ihre Quote der erfolgreichen Abschlüsse ist überdurchschnittlich hoch. Wie erreichen Sie das?/ Woran liegt das?
„An unserer Investition in die persönliche Betreuung. Wir verfügen über ausgefeilte modernste Lernmedien, doch im Mittelpunkt steht der Mensch, der Teilnehmer. Unsere Teilnehmer sind überwiegend ‚Vertriebler’ und diese gilt es im positiven Sinn anzuleiten, mit ihnen Ziele zu vereinbaren und ohne Unterlass ihre vorhandene Motivation zu stärken. Denn jeder Teilnehmer von atheus, der die Sachkundeprüfung mit Erfolg ablegen wollte, hat dies mit uns auch geschafft.“

Informieren Sie sich auf der DKM 2009 in Halle 4, Stand B16



Frau Beate Schad
Leiterin Vertrieb und Teilnehmerbetreuung
Tel.: 0421-98 70 583
Fax: 040 -37 51 80 06
E-Mail: b.schad@atheus-akademie.de

atheus - Akademie für Finanzdienstleistung
Lilienstr. 36
20095 Hamburg
www.atheus-akademie.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de