Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 21.02.2008
Werbung

Die beliebtesten Versicherer für Neuverträge

Köln, Februar 2008. Knapp jeder zehnte Versicherungskunde in Deutschland (8,4%) plant im ersten Quartal 2008 den Neuabschluss von Versicherungen oder einen Anbieterwechsel. Dies entspricht einem Absatzpotenzial von rund 4,6 Millionen Neuverträgen im Markt. Den Löwenanteil können die Sparten Schaden-Unfall-Haftpflicht (SUH; 1,6 Mio.), Kfz (1,5 Mio.) und Kranken/Pflege (600.000) auf sich vereinen.

In die engere Wahl der möglichen Produktgeber ziehen die Versicherungskunden spartenübergreifend am häufigsten die Allianz, Debeka, DEVK, HUK-Coburg und LVM (alphabetische Reihenfolge). Allerdings „schwören“ die Kunden nicht nur auf einen einzigen Anbieter: Je nach Versicherungsprodukt verschiebt sich das Ranking der zehn beliebtesten Gesellschaften (Relevant Set).

Dies zeigt die aktuelle Ausgabe des „ASSDEX“ (Assekuranz Absatzpotenzial-Index) des Marktforschungs- und Beratungsinstituts psychonomics AG. Rund 1.500 private Versicherungskunden ab 18 Jahren wurden repräsentativ zu ihrer generellen Abschlussbereitschaft und ihrer konkreten Abschlussintention in den kommenden drei Monaten befragt - differenziert nach spezifischen Anbieterpräferenzen in sechs Versicherungssparten und 18 Versicherungsprodukten.

Spartenspezifische Anbieter präferenzen

In der SUH-Sparte favorisieren die Versicherungskunden als potenzielle Produktgeber für Neuabschlüsse derzeit vor allem die Allianz und die HUK-Coburg; das Verfolgerfeld wird von der LVM angeführt. In der Kfz-Versicherung führt die traditionell starke HUK-Coburg die Top 10 mit Abstand vor der Allianz und der AXA an. Für neue Kranken- und Pflegeversicherungen liegt die Debeka als potenzieller Produktgeber auf Platz 1, die Karstadt-Quelle Versicherungen können sich hier unter den Top 5 platzieren. Im Bereich Biometrische Risiken (Risiko-Leben, Basis-/Rürup-Rente und Berufsunfähigkeit) hat der Marktführer Allianz die Nase deutlich vor der HUK-Coburg und der DEVK vorn. Bei der Altersvorsorge führt ebenfalls die Allianz die aktuelle Beliebtheitsskala für potenzielle Neuverträge an, gefolgt von Debeka und Hamburg-Mannheimer. Schließlich liegt in der Rechtsschutz-Sparte wiederum die HUK-Coburg im Top 10 Ranking der zehn beliebtesten Anbieter vorn; auf den Plätzen zwei und drei folgen der ADAC und die Allianz.

Abgesehen von den spartenübergreifend stark nachgefragten Gesellschaften Allianz und HUK-Coburg zeigen sich deutliche Unterschiede in den produktspezifischen Präferenzprofilen der einzelnen Versicherungsgesellschaften.

„Obwohl der Wunsch nach einer Versicherungsausstattung ´aus einer Hand´ nach wie vor lebendig ist, differenzieren viele Kunden bei einem anstehenden Neuabschluss die Anbieter nach einzelnen Versicherungsprodukten“, erläutert Christoph Müller, Experte für Versicherungsmarktforschung bei der psychonomics AG. Im Durchschnitt schließen die Bundesbürger ihr Versicherungsportfolio über zwei verschiedene Anbieter ab, jeder Dritte hat Verträge mit drei oder mehr Gesellschaften.

Kurzfristiges Absatzpotenzial Rückläufig

Im Vergleich zum starken Jahresendgeschäft, insbesondere in der Kfz-Versicherung, zeigen sich die deutschen Versicherungskunden zu Jahresbeginn noch relativ abschlussmüde. Aktuell können sich grundsätzlich zwar mehr Kunden vorstellen, Versicherungsprodukte neu abzuschließen oder den Anbieter zu wechseln (42%) als noch im letzten Quartal (39%).

Die konkrete Abschlussintention im laufenden Quartal nimmt aber im Vergleich zum 4. Quartal 2007 (29%) auf derzeit 20 Prozent ab. Auch der Gesamtindex „ASSDEX“ fällt für das erste Quartal 2008 mit 50 Punkten etwas hinter den Stand der Vorquartale zurück (4. Quartal 2007: 56; 3. Quartal 2007: 52).

Die komplette Studie „ASSDEX - Assekuranz Absatzpotenzial-Index“ (Ausgabe I/2008) kann über die psychonomics AG bezogen werden. Die kommende Ausgabe erscheint im April 2008.



Herr Ansgar Metz
Unternehmenskommunikation
E-Mail: ansgar.metz@email.de

psychonomics AG
Berrenrather Straße 154-156
50937 Köln
http://www.psychonomics.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de