Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 20.12.2011
Werbung

Dieter Beck im Ruhestand

Dieter Beck, 60, im Vorstand der Versicherer im Raum der Kirchen (VRK) zuständig für die Schaden- und Unfallversicherungen sowie für Personal, geht zum Jahresende 2011 in den altersbedingten Ruhestand.

Der gebürtige Württemberger studierte nach dem Abitur Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und begann nach Abschluss des Studiums als Diplom-Kaufmann und mehrjähriger Assistententätigkeit an der Universität Mannheim 1986 seine berufliche Laufbahn innerhalb der HUK-COBURG Versicherungsgruppe als Mitarbeiter des Vorstandsbüros, dessen Leitung er drei Jahre später übernahm.

1991 übertrug man ihm den Aufbau einer Controlling-Abteilung für die Unternehmensgruppe, zum 1. Juli 1995 wurde Dieter Beck zum Generalbevollmächtigten der HUK-COBURG-Lebensversicherung ernannt. Zwei Jahre später folgte die Berufung in den Vorstand der Gesellschaft, zum 1. Juli 1999 wurde Dieter Beck auch Mitglied der Vorstände der HUK-COBURG, der HUK-COBURG-Allgemeinen und der HUK-COBURG-Krankenversicherung. Die Zuständigkeit für die Lebensversicherung des Konzerns gab er 2002 ab und übernahm dafür die Verantwortung für die Haftpflicht-, Unfall und Sachversicherungen.

Nach dem Einstieg der HUK-COBURG Versicherungsgruppe bei den Versicherern im Raum der Kirchen und der Übernahme der Mehrheit Ende 2004 wurde Dieter Beck zunehmend mit Integrationsaufgaben bei den neuen Konzerngesellschaften betraut. Seit 2003 zunächst Aufsichtsrat bei der PAX FAMILIENFÜRSORGE Krankenversicherung und bei der BRUDERHILFE Sachversicherung, rückte er im Dezember 2005 in den Vorstand aller VRK-Gesellschaften ein, behielt aber zunächst noch sein Vorstandsmandat bei der HUK-COBURG. Dies gab er Ende 2007 auf, um sich ganz auf seine Vorstands-tätigkeit bei den Versicherern im Raum der Kirchen konzentrieren zu können. In der Amtszeit von Dieter Beck wurden die VRK-Gesellschaften umfassend restrukturiert und als Teilkonzern in die HUK-COBURG Versicherungsgruppe integriert. Sie sind heute wieder der führende Anbieter von Versicherungen im Marktsegment Kirche, Diakonie und Caritas.



Herr Alois Schnitzer
Tel.: 09561 96-2080
E-Mail: alois.schnitzer@huk-coburg.de

HUK-Coburg
Bahnhofsplatz
96444 Coburg
http://www.huk.de

Mit weit über neun Millionen Kunden versteht sich die HUK-COBURG Versicherungsgruppe als der große Versicherer für den privaten Haushalt. Beitragseinnahmen sowie Sparbeiträge der HUK-COBURG-Bausparkasse summierten sich 2010 auf 5,2 Mrd. Euro. Traditioneller Schwerpunkt des Geschäfts ist die Kfz-Versicherung, auf die knapp die Hälfte der Beitragseinnahmen entfallen. Mit deutlich über acht Millionen versicherten Kraftfahrzeugen ist die Unternehmensgruppe der größte deutsche Autoversicherer; in der privaten Haftpflicht- sowie in der Hausratversicherung hat sie jeweils Platz zwei inne.

Besondere Bedeutung haben für die HUK-COBURG Versicherungsgruppe traditionell die Angehörigen des öffentlichen Dienstes. Vier Millionen ihrer Kunden zählen zu ihm; damit ist die HUK-COBURG Versicherungsgruppe auch der größte deutsche Beamtenversicherer.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de