Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 21.05.2010
Werbung

Drei Punkte, wie eine Baufinanzierung zu einer sicheren Angelegenheit wird, 20.05.2010

Die Unsicherheit vieler Deutschen ist in diesen Tagen groß. Wie entwickelt sich die Euro-Krise? Wie der Geldwert? Wie sicher sind die Ersparnisse bei der Bank? Einige Deutsche, die von den eigenen vier Wänden träumen, fragen sich, ob sie jetzt noch in eine Immobilie investieren sollen. Die Zinsen sind historisch auf dem Tiefpunkt und die Immobilie gilt nach wie vor als gute Altersvorsorge. Doch die Angst, die Rate über die nächsten zehn oder 15 Jahre nicht mehr zahlen zu können, lässt viele zögern.

1. Die richtige Zinsbindungsfrist

Der Zeitpunkt, sich jetzt um eine Immobilienfinanzierung zu kümmern, wenn man den Eigenheimtraum realisieren möchte, ist genau richtig. Die Baugeld Zinsen sind nach wie vor auf einem niedrigen Niveau. „Wir raten Bauherren in diesen eher unsicheren Zeiten zu langfristigen Zinsbindungen“, so Marcus Rex, Gründer und Vorstand der BS Baugeld Spezialisten AG. „Die Bestkonditionen für Hypothekendarlehen liegen derzeit bei 3,42 Prozent effektiv für zehn Jahre und bei 3,86 Prozent effektiv für 15 Jahre.“ Langfristige Zinsbindungen bieten sicherheitsorientierten Baufinanzierern vor allem Planungssicherheit. Die monatliche Belastung ist auf lange Zeit fest kalkulierbar. „Risikofreudigere Bauherren oder diejenigen, die in den kommenden Jahren einen größeren Geldbetrag zur Verfügung haben, können ihren Darlehensbetrag auch aufsplitten“, erklärt Marcus Rex. „Das bedeutet: Für zwei Drittel der Summe wird eine Zinsbindung von 15 oder 20 Jahren gewählt und für ein Drittel ein variabler Zinssatz. Variable Darlehen sind aktuell schon zu 2,18 Prozent erhältlich.“

2. Individuelles Finanzierungskonzept - gute Beratung ist wichtig

Egal welche Zinsbindungsfrist gewählt wird, ein absolutes Muss für jeden zukünftigen Eigenheimbesitzer ist es, sich vor Abschluss einer Baufinanzierung richtig zu informieren. „Denn ein Finanzierungskonzept ist so individuell wie die Lebensplanung. Beides sollte aufeinander abgestimmt sein. Nur ein Zinssatz aus dem Internet und eine Finanzierung von der „Stange" lässt keinen ruhig schlafen“, stellt Marcus Rex fest. „Das gute Bauchgefühl ist bei einer Finanzierung sehr wichtig.“ Die Unterzeichnung eines Darlehensvertrags für eine Immobilienfinanzierung ist nichts, was man tagtäglich macht. Umso wichtiger ist es, einen unabhängigen Berater zur Seite zu haben, der sich mit dem Thema Baufinanzierung auskennt.

3. Öffentliche Fördermittel - für viele ein Buch mit sieben Siegeln

Die meisten privaten Bauherren wissen nicht, dass sie viel zu viel Geld für die Baufinanzierung ausgeben. Der Grund: Öffentliche Fördermittel werden nicht oder nur unzureichend in das Finanzierungskonzept eingebunden. Dabei gibt es mehrere hundert Fördermöglichkeiten für die verschiedensten Bauvorhaben. In Deutschland gibt es keine zentrale Stelle, bei der sich Häuslebauer oder Modernisierer über Fördermöglichkeiten für die Immobilienfinanzierung informieren bzw. diese beantragen können. „Das Mühsamste für private Bauherren ist es, in dem Fördermitteldschungel nicht den Überblick zu verlieren und sicherzustellen, alle Möglichkeiten ausgelotet zu haben“, erklärt Marcus Rex. „Aus diesem Grund haben wir auf unserer Internetseite einen extra Bereich zum Thema Fördermittel eingerichtet. Hier können sich Bauherren über das komplexe Thema informieren und z.B. auch einen Termin für eine persönliche Fördermittelanalyse an einem der 130 Baugeld Spezialisten-Beratungsstandorte vereinbaren. Dort wo es Fördermittel gibt, kennen sich unsere Berater aus.“

Vorteile von öffentlichen Fördermitteln

Die Vorteile von öffentlichen Fördermitteln sind einfach erklärt: Private Bauherren mit einer Budgetgrenze für die monatliche Rate können sich durch die Nutzung von Förderprogrammen oft mehr Eigenheim leisten. Dagegen haben Immobilienfinanzierer mit einem bestimmten Darlehensbetrag die Möglichkeit ihre monatliche Belastung zu senken.

Stephan Dierkes, Baugeld Spezialist in Oberhausen und Fachmann für öffentliche Fördermittelberatung in NRW: „Gerade Kommunen und Gemeinden bieten vor allem Familien zahlreiche Förderprogramme. Wie z.B. Familien in Dortmund von öffentlichen Fördermitteln profitieren können, zeigt das folgende Beispiel: Eine junge Familie mit zwei Kindern möchte ein Objekt in Dortmund in Höhe von 232.000 € finanzieren. Das Grundstück wird über die Stadt Dortmund gekauft. Durch die Nutzung von öffentlichen Förderprogrammen der Stadt Dortmund und des Landes NRW beträgt die monatliche Belastung der Familie 587,67 €.“

Im Detail sieht das so aus: Über die Bank schließt die Familie ein Darlehen in Höhe von 150.000 € ab. Die Zinsbindung beträgt hierfür zehn Jahre, der Effektivzinssatz 3,60 Prozent und die anfängliche Tilgung ein Prozent. Anteil an der monatlichen Rate: 397,25 €.

Für den Kauf des Grundstücks über die Stadt Dortmund erhält die junge Familie für die beiden Kinder 20.000 € zinsloses Darlehen (10.000 € pro Kind) mit einem Prozent Tilgung und 15 Jahren zinslose Laufzeit. Anteil an der monatlichen Rate: 16,67 €

Der restliche Betrag wird über die NRW-Bank ebenfalls zinslos finanziert: 95.000 € mit einem Prozent Tilgung und 0,50 % Verwaltungskosten und 12.000 € mit fünf Prozent Tilgung und 0,50 % Verwaltungskosten. Anteil an der monatlichen Rate: 118,75 € und 55,00 €.

So entsteht die monatliche Gesamtrate für die junge Familie in Höhe von 587,67 € für eine Finanzierungssumme von 232.000 € (Stand 20.05.2010).

Mehr Informationen zu öffentlichen Fördermitteln gibt es unter: www.baugeld-spezialisten.de/foerdermittel.html.



Frau Yvonne Hockling
Tel.: 089-121033-106
Fax: 089-121033-499
E-Mail: presse@baugeld-spezialisten.de

Baugeld Spezialisten GmbH
Feringastraße 4
85774 München-Unterföhring
Deutschland
http://www.baugeld-spezialisten.de

BS Baugeld Spezialisten AG - Kurz-Portrait

Als einer der größten regionalen und unabhängigen Baufinanzierungsvermittler in Deutschland erstellen wir für unsere Kunden aus dem Angebot von rund 150 regionalen und überregionalen Banken, Versicherungen und Bausparkassen ein maßgeschneidertes Finanzierungskonzept mit Top-Konditionen. Dabei gehören unsere Konditionen zu den besten am Markt – das können unsere Kunden gerne vergleichen. Gleichzeitig loten wir regionale und überregionale Fördermittelmöglichkeiten auf Basis der individuellen Situation unserer Kunden aus. Wir passen unsere Finanzierungskonzeption der Lebensplanung an und vermitteln keine Zinsen "von der Stange". Und das Beste daran: Wir arbeiten wirklich unabhängig! Mehr dazu auf www.baugeld-spezialisten.de.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de