Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 25.10.2006
Werbung

EBIF: Carnot stellt Business Process Modeler vor

Version 4.0 der BPM-Software Carnot Process Engine wird mit Prozessmodellierungswerkzeug für Fachabteilungen von Finanzdienstleistern ausgeliefert

Die Carnot AG präsentiert zur diesjährigen EBIF in Frankfurt am Main mit dem neuen Carnot Business Process Modeler erstmals ein Prozessmodellierungswerkzeug für Fachabteilungen von Banken und Versicherungen. Prozessverantwortliche in den Fachabteilungen können mit dem Modeler auf denselben Prozessmodellen arbeiten, die Entwickler und Integratoren sonst in Eclipse bearbeiten. Hierbei wird als Standarddiagrammnotation die Business Process Management Notation (BPMN) verwendet. Die Fachmodellierer der jeweiligen Abteilungen sehen aber eine andere Perspektive des Prozessmodells als die Entwickler; technische Aspekte, zum Beispiel Informationen zur Anwendungs- und Datenintegration, sind einfach ausgeblendet. Stattdessen werden fachliche Aspekte wie Kosten von Anwendungen und Organisationseinheiten dargestellt. Des Weiteren können zusätzliche eigene Diagrammelemente, z.B. zur Darstellung von speziellen Beziehungen zwischen Organisationseinheiten definiert und verwendet werden.

Die Fachinformationen können ebenso wie die technischen Informationen zur Generierung umfangreicher Dokumentationen über die erstellten Prozessmodelle verwendet werden. Das Modellierungswerkzeug wird als Rich Client Plattform in Eclipse-Technologie zur Verfügung gestellt. "Mit dem Carnot Process Modeler gehen wir einen weiteren wesentlichen Schritt in Richtung einer homogenen und durchgängigen Unterstützung des Prozesslebenszyklus bei Banken und Versicherungen", vermerkt Dr. Marc Gille, Vorstand der Carnot AG. "Den Finanzdienstleistern stehen somit leistungsstarke Mechanismen zur strategischen Umsetzung des Prozessmanagements im gesamten Betrieb zur Verfügung. Die Fachabteilungen und Entwickler wiederum können über eine integrierte Werkzeuglandschaft kommunizieren." Der Business Process Modeler ist gebührenfrei. Für Banken und Versicherungen entfallen lediglich Kosten in den Bereichen Schulung und Consulting.

Die Carnot AG (www.carnot.ag) in Frankfurt am Main und Mesa/Arizona (USA) ist ein führender Hersteller von Business Process Management-Software (BPM). Die Software zur Steuerung und Kontrolle von Geschäftsprozessen basiert vollständig auf Java 2 Enterprise Edition (J2EE) und ist daher besonders leicht integrierbar und skalierbar. Die Carnot Process Engine ist auf allen gängigen Applikationsservern wie BEA, Borland, IBM, JBoss, SAP Netweaver, SUN und Oracle lauffähig. Darüber hinaus bietet die Software umfangreiche Workflow-Funktionalitäten für interaktive Anwendungen auf Desktop, Browser oder mobilem Endgerät. Lösungen auf Basis der Carnot-Software sind weltweit bereits bei zahlreichen Großunternehmen und öffentlichen Verwaltungen in betriebswichtigen Anwendungen im Einsatz. Zu den Kunden im deutschsprachigen Raum gehören u.a. Deutsche Bahn, Dresdner Bank, Bundesagentur für Arbeit, T-Systems, CSS Versicherung, RTC, Infoscore und Siemens.



Herr Dr. Marc Gille
Tel.: 069 / 351 02 110
E-Mail: marc.gille@carnot.ag

CARNOT AG
Tucholskystraße 30
60598 Frankfurt am Main
Deutschland
http://www.carnot.ag

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de