Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 23.05.2007
Werbung

Eine Sprechstunde zum Abgewöhnen

Internet-Chat, Informationen und Kursangebote zum Nichtrauchertag am 31. Mai unter www.bkk24.de

OBERNKIRCHEN. Sie haben schlechtere Haut, bekommen schneller einen Herzinfarkt, Krebs oder zu hohen Blutdruck, sterben früher und müssen in manchen Restaurants vor der Tür bleiben. Doch obwohl sie das alles wissen, geben viele hunderttausend Raucher weiterhin viele Millionen Euro im Jahr in dem Glauben aus, nicht von Ihrer Sucht loszukommen. „Eigentlich Unsinn, weil man jeden Morgen als Nichtraucher aufwacht“, behauptet Nicole Jeschke. Wie einfach man nikotinfrei wird, will die Diplom-Pädagogin ihren Gästen in der Internet-Sprechstunde zum Welt-Nichtrauchertag unter www.bkk24.de erläutern.

Das Rauchen gewöhnt Nicole Jeschke den Teilnehmern bei einem der erfolgreichsten Präventionskurse der Krankenkasse ab. Das nach der Erfolgsmethode von Bestsellerautor Allen Carr entwickelte Training funktioniert ohne Pillen, ohne Psychotricks und vor allem ohne die gefürchteten Entzugserscheinungen. „Unsere Versicherten kommen in die Kurse, rauchen vor der Tür oft noch ihre letzte Zigarette und gehen nikotinfrei wieder nach Hause“, freut sich Vorstand Friedrich Schütte. Das ist gut für die Gesundheit, gut für die Arbeitswelt und natürlich auch gut für die Leistungsausgaben der Kasse. 12,5 Milliarden Euro „verdampfen“ in Deutschland jedes Jahr, unter anderem weil rauchende Mitarbeiter häufiger krank sind und sich auf Kosten der Solidargemeinschaft behandeln lassen müssen. „Das Geld für diese Kurse ist deshalb gut investiert“, so Schütte weiter, „weil wir damit in Zukunft viel mehr sparen.“

Vor kurzem hatte die BKK24 übrigens als bisher einzige Krankenkasse versucht, Nichtraucher mit einem günstigeren Beitragssatz zu belohnen. Weil das Bundesgesundheitsministerium diese Idee nach wie vor ablehnt, hat man sich für die Kunden andere Vorteile einfallen lassen. Zum Welt-Nichtrauchertag mit dem erhobenen Zeigefinger zu wedeln, bietet man neben umfassenden Informationen vier Dinge an:
  • Vollständige Übernahme der weit über 300 Euro Gebühren für Kunden der BKK24, die an dem nur sechsstündigen Training und eventuell benötigten Aufbaukursen teilnehmen.
  • Erlass der 19 Prozent Mehrwertsteuer für Versicherte anderer Kassen, die sich über die BKK24 bei den Kursen anmelden.
  • Bonuspunkte und damit Anspruch auf Beitragsrückerstattung für alle Mitglieder, die seit mindestens sechs Monaten rauchfrei sind.
  • Einen interaktiven Rechner, mit dem man feststellen kann, wie viel Geld man für nicht mehr gekaufte Zigaretten spart.
Für Firmen, die sich um den Nichtraucherschutz am Arbeitsplatz kümmern wollen, hat die Krankenversicherung neben der aktuellen Rechtssprechung sogar eine Mustervereinbarung zum Herunterladen bereitgestellt.

Wie die anderen Trainer des Programms von Allen Carr und BKK24 ist übrigens auch Nicole Jeschke ehemalige Raucherin und hat sich mit der gleichen Methode den Griff zur Zigarette abgewöhnt. Fragen zum Ablauf des Ablauf des Programms, zu den gefürchteten Entzugserscheinungen und weiteren Problemen der Raucher beantwortet Sie am 31. Mai, ab 12.30 Uhr, in der Online-Sprechstunde unter www.bkk24.de.



Frau Sabine Schütte
Tel.: 05724 971-223
E-Mail: s.schuette@bkk24.de

BKK24
Schiffbeker Weg 315
22043 Hamburg
www.bkk24.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de