Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 04.08.2009
Werbung

Energy Capital Invest schnappt Shell Bohrareal im Haynesville Shale vor der Nase weg

Initiator geht mit 8.700.000 Dollar ins Obligo

Die vor wenigen Tagen in die Platzierung gegangene „US Öl- und Gasfonds VI KG“ mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von mindestens 16,5 Millionen Euro bietet Anlegern mit den „De Soto-Quellen 22 und 23“ bereits zum Fondsstart ein konkretes Investitionsprojekt und damit eine hohe Anlagesicherheit.

Bei den Quellen 22 und 23 der US Öl- und Gasfonds VI KG handelt sich um Teil-Flächen zweier Produktions-Units, mit einer Größe von insgesamt 711 Acre in De Soto, im Bundesstaat Louisiana. Das Projekt der Energy Capital Invest befindet sich somit im „Hot Spot“ des Haynesville Shales, dem mit geschätzten 200 Billionen Kubikfuß Erdgas größten Erdgasfördergebiet auf dem nordamerikanischen Kontinent und wahrscheinlich das viertgrößte der Welt.

Bereits im Mai konnte sich die Energy Capital Invest die Mineralgewinnungsrechte (Leases) an diesem Areal sichern und so Mehrheitseigentümer in beiden Produktions-Units werden. Darüber hinaus wurde die notwendige Zwischenfinanzierung in Höhe von 8.700.000,- USD aufgebracht und der gesamte Kaufpreis inklusive aller Kaufnebenkosten vollständig gezahlt. Die Eigentumsübertragung der beiden Projekte sowie die Eintragung des Projektes in das zuständige Court House ist ebenfalls zwischenzeitlich erfolgt.

Im Gegensatz zu den Vorgängerfonds schließt die US Öl- und Gasfonds VI KG mit den „De Soto-Quellen 22 und 23“ die gesamte Wertschöpfungskette. Es werden nicht nur Mineralgewinnungsrechte erworben und gehandelt, die Fondsgesellschaft „bebohrt“ auch ihre eigenen Mineralgewinnungsrechte und erzielt bereits während der geplanten Platzierungsphase Erlöse aus der Förderung von Erdgas.

„Mit der Kombination eines zum Fondsstart konkreten und äußerst attraktiven Investitionsobjektes, Explorationserträgen während der geplanten Platzierungszeit sowie einer extrem kurzen Laufzeit der Beteiligung bieten wir derzeit eine Anlage, wie sie es in dieser Form kein zweites Mal am deutschen Markt gibt“, meint Kay Rieck als Geschäftsführer von Energy Capital Invest.

Mit den „De Soto-Quellen 22 und 23“ folgt die Fondsgesellschaft ihrem Investitionsgrundsatz, nur dann in Areale zu investieren, bei denen sie die eigenen Mineralrechte bebohren kann und bei denen sie beherrschender Mehrheitseigentümer ist.

Als beherrschender Mehrheitseigentümer bestimmt die Energy Capital Invest dabei unter anderem den Beginn der Exploration. Dieser erfolgt bereits in den nächsten Wochen – alle notwendigen Verträge sind ebenfalls geschlossen.

Verläuft alles planmäßig, erzielt die Fondsgesellschaft bereits zum Ende dieses Jahres erste Erlöse aus der Exploration und kann bereits Anfang 2010 die erste planmäßige Ausschüttung vornehmen.

Dabei zeigen die aktuellen Explorationsergebnisse in der Umgebung des Projektes, dass in den direkt angrenzenden Produktions-Units so hohe Fördermengen erzielt werden, mit denen zu Prospektauflegung kaum zu rechnen war. Dies war sicher mit ein Grund, weshalb die größten Erdgas-Förderunternehmen der USA, so auch Shell Western, sich intensiv um diese Projekte bemüht haben und selbst das Mehrheitseigentum erwerben wollten. Den Zuschlag bekamen jedoch die im Haynesville Shale äußerst erfahrenen „Landmen“ der Energy Capital Invest.

Was die Attraktivität der „De Soto-Quellen 22 und 23“ anbelangt, so lässt es sich am besten anhand der Liste der weiteren Minderheitseigentümer der Energy Capital Invest in diesem Projekt ablesen. Diese liest sich dabei wie das „who is who“ amerikanischer Energieunternehmen: Chesapeake, Petrohawk, Encana und Shell Western.

Die US Öl- und Gasfonds VI KG bietet über eine Laufzeit von rund 2,5 Jahren Anlegern die Möglichkeit, einen maximalen Gewinnanteil von 36 Prozent nominal zu erzielen, der konzeptionsgemäß bis auf den Progressionsvorbehalt steuerfrei ist. Frühzeichner werden darüber hinaus mit einem Bonus von bis zu 4 Prozent nominal bedacht. Die Einzahlung kann sowohl in Euro als auch in US-Dollar erfolgen und ist ab 10.000 Euro, zuzüglich 5 Prozent Agio möglich.



Herr Michael Oehme
Tel.: 0611.174 59 70
E-Mail: info@finanzmarketingberatung.de

Energy Capital Invest Verwaltungsgesellschaft mbH
Diemershaldenstraße 23
70184 Stuttgart
www.energy-capital-invest.de

Energy Capital Invest

Das Stuttgarter Unternehmen wurde zwar erst vor einem Jahr gegründet, zählt aber mit nunmehr fünf aufgelegten Beteiligungen im Spezialbereich der Mineral Rights in den USA zu den marktführenden Anbietern in diesem Segment. Die bislang platzierten Beteiligungen verlaufen dabei wie geplant – alle Ausschüttungen wurden wie prospektiert geleistet.

www.energy-capital-invest.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de