Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 24.02.2010
Werbung

Energy Capital Invest zieht Ausschüttungen bei laufenden Fonds vor

Fulminanter Platzierungsstart der US Öl- und Gasfonds VII KG

Am heutigen Tag hat die Energy Capital Invest die anstehenden Ausschüttungen an die Anleger der US Ölfonds IV KG sowie US Öl- und Gasfonds VI KG ausgezahlt. Insgesamt wurden rund 2 Millionen Euro an die Anleger der beiden laufenden Fonds der Energy Capital Invest ausgekehrt. „Aufgrund der äußerst positiven Entwicklungen in den Fonds freuen wir uns, die Auszahlungen sogar etwas vor dem geplanten Zeitpunkt vornehmen zu können“, so Kay Rieck, Geschäftsführer der Energy Capital Invest.

Bei der Zahlung an die Anleger der US Ölfonds IV KG handelt es sich bereits um die zweite prospektgemäße Vorabausschüttung; diesmal in Höhe von nominal 12 Prozent. Somit haben Teile der Anleger der US Ölfonds IV KG in weniger als einem Jahr Vorabausschüttungen von bis zu 17 Prozent erhalten. Die Gewinne der US Ölfonds IV KG wurden durch den Verkauf von Optionsrechten an der Gewinnung von Erdgas erzielt. Bei der US Öl- und Gasfonds VI KG wurde planmäßig der Frühzeichnerbonus von bis vier Prozent ausgezahlt.

„Die Ergebnisse zeigen, dass die Fondskonzeptionen der Energy Capital Invest in jeglicher Hinsicht aufgehen“, so Rieck. Perfekte Voraussetzungen also für die aktuell in der Platzierung befindliche US Öl- und Gasfonds VII KG. Bei der nunmehr bereits siebten Beteiligung, in weniger als zwei Jahren, bietet das Stuttgarter Energieunternehmen den Anlegern zum ersten Mal ein besonderes Sicherheitskonzept.

Bereits im Dezember 2009 wurden vom Initiator Mineralgewinnungsrechte mit einem Anschaffungswert von über drei Millionen Euro an den Produktions-Units McMullen 1 und 2 im Eagle Ford Shale erworben und mittelbar in die Fondsgesellschaft eingebracht. Vertragsgemäß stehen der Fondsgesellschaft vorrangig alle Gewinne aus der Exploration sowie der Erlös bei dem zum Laufzeitende geplantem Verkauf der Mineralrechte zu – und zwar bis der Maximalgewinn für die Anleger erreicht ist. Erst danach partizipiert das Management von der Gewinnverteilung.

Die beiden Produktions-Units der US Öl- und Gasfonds VII KG, mit einer Größe von insgesamt 1.408 Acres, befinden sich in einem zusammenhängenden, rund 23.000 Acres (entspricht rund 95 Quadratkilometern) großen Areal, das der Initiator in den vergangenen Monaten vollständig erworben hat. Mit prognostizierten Erdgasreserven von bis zu 600 Milliarden Kubikfuß verfügt das gesamte McMullen-Projekt über ein Potential von rund 200 Bohrungen.

Der Bohrbeginn des ersten Projektes der US Öl- und Gasfonds VII KG ist zwischenzeitig erfolgt. Auch in diesem Fall hat der Initiator die Kosten vorfinanziert – und wie schon mit den mittelbar eingebrachten Mineralgewinnungsrechten, ohne dass dem Fonds hierdurch Kosten entstehen. Bei diesen Fondsrahmendaten verwundert es kaum, dass nur sechs Tage nach dem Versand der ersten Beteiligungsunterlagen bereits rund 25 Prozent des geplanten Fondsvolumens platziert werden konnten.

Anleger können sich ab 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio an der US Öl- und Gasfonds VII KG beteiligen. Die geplante Fondslaufzeit endet planmäßig am 31. Juli 2012. Zu diesem Zeitpunkt sollen die Mineralgewinnungsrechte verkauft und anschließend das Eigenkapital zurückgeführt werden. Wie bei den Vorgängerfonds beträgt der maximale Gewinnanteil nominal 36 Prozent – bezogen auf das gezeichnete Kapital (ohne Agio). Die Gewinne sind konzeptionsgemäß bis auf den Progressionsvorbehalt steuerfrei. Anleger, die dem Fonds bis zum 5. März dieses Jahres beitreten, erhalten darüber hinaus einen Frühzeichnerbonus von vier Prozent. Zudem wird generell ein Schlussbonus von zwei Prozent gewährt. Eine erste Ausschüttung soll planmäßig bereits im vierten Quartal 2010, weitere in Höhe von 12 Prozent jeweils im dritten Quartal 2011 und 2012 erfolgen.



Herr Michael Oehme
Tel.: (+49) 0 6031.96 59 800
E-Mail: info@finanzmarketingberatung.de

Energy Capital Invest Verwaltungsgesellschaft mbH
Diemershaldenstraße 23
70184 Stuttgart
www.energy-capital-invest.de

Energy Capital Invest

Das Stuttgarter Unternehmen wurde zwar erst vor einem Jahr gegründet, zählt aber mit nunmehr sieben aufgelegten Beteiligungen im Spezialbereich der Mineral Rights in den USA zu den marktführenden Anbietern in diesem Segment. Die bislang platzierten Beteiligungen verlaufen dabei wie geplant – alle Ausschüttungen wurden wie prospektiert geleistet.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de