Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 18.03.2011
Werbung

Erneuerbare Energien aus China und USA für Investoren derzeit attraktiver als deutsche Werte

Für Anleger sind derzeit chinesische und US-amerikanische Werte aus dem Bereich Renewable Energy attraktiver als deutsche Aktien aus diesem Sektor. Diese Meinung vertritt Jon Sigurdsen, Manager des Carlson Fund – DnB NOR Renewable Energy in einem aktuellen Marktkommentar. „Vor allem in China und in den USA steht dem Markt für Erneuerbare Energien ein rasantes Wachstum bevor – davon dürften besonders stark auch die dortigen Unternehmen profitieren“, erklärt Sigurdsen.

„Viele chinesische Energieunternehmen sind attraktiv für Anleger, weil sie aufgrund effizienter Kostenstrukturen sehr profitabel und damit wettbewerbsfähiger als andere sind“, so der Experte. Außerdem beobachtet er seit einiger Zeit, dass die Firmen aus dem Reich der Mitte auch hinsichtlich der Produktqualität aufholen. Weiteren Rückenwind erhalte die Branche vom zwölften Fünfjahresplan der chinesischen Regierung; dieser sieht viele Initiativen zugunsten der Erneuerbaren Energien vor. Diese Initiativen spielen eine wichtige Rolle im Energiekonzept der chinesischen Regierung. Allerdings habe dieser Aspekt bei der Vorstellung des Fünfjahresplans durch die von der Katastrophe in Japan ausgelöste Diskussion um den Bau neuer chinesischer Kernkraftwerke zu wenig Beachtung gefunden. Hinzu kommt, dass die chinesischen Aktien aus dem Sektor Erneuerbarer Energien zuletzt hinter der Marktentwicklung zurückgeblieben und im Vergleich zum Weltmarkt relativ günstig bewertet sind“, betont Sigurdsen. Vor diesem Hintergrund hat der Experte kürzlich den Anteil an einigen in Hongkong gelisteten Werten im Portfolio des Carlson Fund – DnB NOR Renewable Energy und des Carlson Fund – DnB NOR ECO Absolute Return aufgestockt.

Für den US-amerikanischen Markt spreche ebenfalls der relativ große Nachholbedarf im Sektor Erneuerbarer Energien. Ein weiterer guter Grund für die große Attraktivität der US-Unternehmen sei deren Fähigkeit, anders als ihre europäischen Konkurrenten Forschungserfolge rasch auch in kommerzielle Erfolge zu verwandeln und daraus starke Marktpositionen zu entwickeln. Günstig bewertete US-Titel seien beispielsweise Veeco und GT Solar, die erfolgreich auf LED-Technologie setzen. GT Solar entwickelt beispielsweise serienmäßig Kristallisationssysteme für Saphir, ein wichtiges Material in der LED-Industrie. Dieses Vorhaben weist Parallelen zur erfolgreichen Polysilizium-Gewinnung von GT Solar auf, das als Schlüsselmaterial in der Solarenergiebranche benötigt wird.

Dennoch sei unbestritten, dass derzeit deutsche Unternehmen im Bereich der Erneuerbaren Energien weltweit Spitzenpositionen belegten. Doch das mache den Markt aus Anlegersicht schwierig. „Die Bewertungen deutscher Aktien sind schon relativ stark gestiegen“, erklärt Sigurdsen. Dennoch bieten sich auch in Deutschland vereinzelt Chancen: Mit Stockpicking ließen sich auch hier zu Lande noch interessante Unternehmen identifizieren. „Deutschland ist ein Hauptakteur im Bereich Erneuerbare Energien und bleibt deshalb in unserem Blickfeld“, betont Sigurdsen, „auch wenn sich die interessanteren Anlagemöglichkeiten derzeit im Ausland bieten.“

----------------------------------

Jon Sigurdsen ist Manager des Carlson Fund – DnB NOR Renewable Energy (ISIN: LU0302296149) und des Carlson Fund – DnB NOR ECO Absolute Return (ISIN: LU0547714286). Die Fonds investieren schwerpunktmäßig in Unternehmen, die sich auf Erzeugung, Speicherung und Transport erneuerbarer Energien spezialisiert haben. Außerdem analysiert Fondsmanager Sigurdsen zusammen mit den Co-Portfoliomanagern Christian Rom und Per Henrik Graesberg Unternehmen im Bereich der Solar- und Windenergie.



Frau Silke Jensen
Tel.: +49 (0)221 912887-42
E-Mail: team-carlson@ergo-komm.de

Carlson Fund Management Company S.A.
Part of the DnB NOR Group
13, rue Goethe
1637 Luxembourg
www.carlsonfunds.com

Über DnB NOR Asset Management

Das Kerngeschäft von DnB NOR Asset Management besteht in der professionellen Vermögensverwaltung für Firmen- und Privatkunden. DnB NOR Asset Management ist einer der größten Vermögensverwalter in Nordeuropa und hat Niederlassungen in Luxemburg, Oslo, Bergen, Stockholm, Chennai und Hongkong.

DnB NOR Asset Management ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der DnB NOR Gruppe, einer der größten Finanzdienstleister Nordeuropas; die Gruppe ist an der Osloer Börse notiert.

DnB NOR Asset Management bietet seinen Kunden die Möglichkeit zur Kapitalanlage in aktiv gemanagten Fonds, die sowohl in Aktien als auch in verzinslichen Wertpapieren investiert sind. DnB NOR glaubt an spezialisierte Fondsmanager mit unabhängigen Teams, die von einem ausgezeichneten Risikomanagement sowie einer guten Infrastruktur unterstützt werden. Ecksteine der Unternehmensphilosophie sind lokale Präsenz und Marktnähe. Der Einsatz von vor Ort rekrutierten Mitarbeitern, die die lokale Sprache sprechen und mit der lokalen Kultur vertraut sind, ist für DnB NOR von entscheidender Bedeutung.

Für ethisch und sozial denkende Anleger

DnB NOR ist Mitglied des Dow Jones Sustainability World Index (DJSI World). Damit gehört DnB NOR weltweit zu den Top 10 % seiner Branche hinsichtlich Nachhaltigkeit in Bezug auf wirtschaftliche, ökologische und soziale Faktoren.





dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de