Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 12.11.2007
Werbung

Erstmals in Deutschland

KKH -Pilotprojekt „Gesundheitscoaching“ erfolgreich – informierte Patienten handeln gesünder

Hannover/Berlin, November 2007 – Die Kaufmännische Krankenkasse (KKH) hat ein in Deutschland bislang einmaliges Pilotprojekt gestartet: Am 1. Juli führte sie gemeinsam mit Accenture Care Management Services Deutschland ein telefonisches „Gesundheits­coaching“ ein. Grund: Mehr Informationen für Patienten können nach Ansicht von Experten die Qualität der Krankenbetreuung erheblich steigern. „Bei einem Gesundheitscoaching haben informierte und aktive Patienten messbar höhere Behandlungserfolge als passive“, sagte Ingo Kailuweit, Vorstandsvorsitzender der viertgrößten deutschen Krankenkasse am Donnerstagabend bei einer Podiumsveranstaltung in Berlin. Er bezeichnete das Modell als Win-Win-Situation: Neben der verbesserten Versorgung seien auch für die Kassen Einsparungen möglich. Gegenwärtig, so Kailuweit, würden Behandlungen häufig unzureichend koordiniert. Mehrere Ärzte ordneten Untersuchungen an, ein Austausch über Verschreibungen finde kaum statt.

Mit dem Gesundheitscoaching setzt Kailuweit auf den mündigen Patienten. Das  KKH-Pilotprojekt läuft in München und Halle. 20 medizinische Coaches, vor allem Kranken­schwestern mit langjähriger Erfahrung, führen telefonische Beratungsgespräche mit Patienten über ihre Gewohnheiten, Therapien und ihr Befinden. Ziel ist es, die Eigenverantwortung der Patienten zu stärken und zugleich einen Großteil von Fehl­versorgungen zu verhindern. Kailuweit: „Jeder zweite angesprochene Patient nimmt unser Angebot an. Nach nur drei Monaten haben wir bereits 1 000 Teilnehmer für das Projekt gewonnen. Das übertrifft unsere Erwartungen deutlich.“ Wichtig ist ihm, dass es nicht darum geht, Ärzte zu ersetzen, sondern Empfehlungen der Ärzte durchzusetzen. Kailuweit: „Es kann nur in Zusammenarbeit mit den Ärzten funktionieren.“

Inzwischen interessieren sich bereits Frankreich und Österreich für das KKH-Modell, das in den USA seit Jahren erfolgreich eingesetzt wird.



Herr
Tel.: 0511 2802-1610
Fax: 511 2802-1699
E-Mail: presse@kkh.de

KKH Kaufmännische Krankenkasse
Karl-Wiechert-Allee 61
30625 Hannover
http://www.kkh.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de