Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 30.03.2011
Werbung

Erweitertes Atradius Inkasso-Handbuch jetzt mit Asien-Fokus

Atradius Collections, der Inkassospezialist innerhalb der weltweit tätigen Atradius Gruppe, hat die vierte Ausgabe des „International Debt Collections Handbook“ veröffentlicht, die erstmals auch Informationen über China und Hongkong enthält.

Das Inkasso-Handbuch ist eine wesentliche Entscheidungshilfe für Unternehmen, die ihre Forderungen im Ausland einziehen müssen, und für alle, die in ihrem Unternehmen für das Forderungsmanagement verantwortlich sind. Die Verfasser des Handbuchs sind mit den Inkassoverfahren, gesetzlichen Vorschriften und sonstigen Besonderheiten, die für einzelne Länder gelten, bestens vertraut. Sie lassen ihre Kompetenz und ihre Erfahrungen in die Berichte einfließen, die sie in langjähriger Tätigkeit für Atradius Collections erworben haben. Das Handbuch gibt wichtige Hinweise zu den verschiedenen Phasen der gütlichen Einigung, den Gerichts- und Insolvenzverfahren sowie den rechtlichen Rahmenbedingungen für Inkassoverfahren in 28 Ländern.

Die aktuelle Ausgabe richtet den Fokus auf Asien und gibt ausführlich Auskunft über wichtige Besonderheiten bei der Abwicklung von Inkassoverfahren in China. Gewerbliche Inkassodienste sind seit dem 19. Jahrhundert in der Volksrepublik China offiziell verboten. Nur Rechtsanwälten oder autorisierten Personen ist es erlaubt, Forderungen einzuziehen oder örtliche Inkassodienste zu betreiben. Aus diesem Grund greifen viele Unternehmen auf Inkassodienste zurück, die ihren Geschäftssitz in Hongkong haben.

Der in Hongkong geltende Grundsatz „Ein Land, zwei Systeme“ ermöglicht die Anwendung des von Großbritannien übernommenen Common Law Systems, nach dem gewerbliche Inkassodienste erlaubt sind. „Internationale Kunden, die bei ihren chinesischen Schuldnern Forderungen einziehen müssen, erhalten in unserem Hongkonger Büro die Unterstützung, die sie benötigen“, erklärt Tony Au, Regional Manager von Atradius Collections in der Niederlassung Hongkong. „Hongkong profitiert von der Nähe zur chinesischen Kultur und Mentalität. Die Amtssprachen in Hongkong sind Englisch und Chinesisch. Das macht es für alle Beteiligten einfacher: Die Inkassodienste kommunizieren mit den Schuldnern auf Chinesisch und mit den internationalen Kunden auf Englisch, so dass sich die Chancen für einen erfolgreichen Forderungseinzug erhöhen.“

Weitere Informationen zum Einzug von Forderungen in China, Hongkong und 26 weiteren Ländern Europas und Amerikas finden Sie im „International Debt Collections Handbook“, das nun auf www.atradiuscollections.com heruntergeladen werden kann.



Frau Esther Blömer
Tel.: +49 221 2044-1992
E-Mail: esther.bloemer@atradius.com

Atradius Kreditversicherung
Opladaner Straße 14
50679 Köln
http://www.atradius.de/

Über Atradius Collections:

Atradius Collections, ein Geschäftsbereich der Atradius-Gruppe, bietet effiziente, schnelle und flexible Lösungen für das Inkasso in- und ausländischer Forderungen an. Mit einem globalen Netzwerk von Inkassospezialisten, Rechtsanwälten und Insolvenzverwaltern betreut Atradius Collections über 14.000 Kunden und bearbeitet rund 100.000 Fälle im Jahr. Über 85 Jahre Erfahrung im globalen Markt für Forderungsmanagement machen Atradius Collections zu einem weltweit führenden Anbieter von Inkassodienstleistungen im gewerblichen Bereich.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de