Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 05.05.2008
Werbung

Eurex-Umsätze im April steigen um 22 Prozent

185 Mio. gehandelte Kontrakte verglichen mit 151 Mio. im April 2007/ Durchschnittlicher Tagesumsatz von rund 8,4 Mio. Kontrakten

Die internationale Terminbörse Eurex steigerte im April die Umsätze um 22 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat auf knapp 185 Mio. Kontrakte (April 2007: 151 Mio. Kontrakte). Das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen lag bei 8,4 Mio. Kontrakten (April 2007: 8 Mio.). Das Open Interest stieg auf knapp 141 Mio. Kontrakte, 13 Prozent mehr als Ende März 2008. Aktienderivate waren das umsatzstärkste Segment und erreichten den neuen Monatsrekord von 67,6 Mio. Kontrakten, der bisherige Rekord stammte aus dem April 2007 mit 53 Mio. Kontrakten – ein Anstieg um 28 Prozent. Innerhalb der Aktienderivate ragten Single Stock Futures (SSFs) heraus, die um 192 Prozent auf knapp 32 Mio. Kontrakte zulegten im Vergleich zum Vorjahresmonat. Allein im Münchener Rück SSF wurden 12,4 Mio. Kontrakte gehandelt. Aktienindexderivate legten im Jahresvergleich um 33 Prozent zu und erreichten 65 Mio. Kontrakte. Umsatzstärkstes Aktienindexderivat sind die Futures und Optionen auf den Dow Jones EURO STOXX 50 mit 24,4 Mio. Futureskontrakten (+32 Prozent im Vergleich zum April 2007) und 26,9 Mio. Optionskontrakten (+53 Prozent im Vergleich zum April 2007).

Im Segment Fixed-Income-Derivate wurden 52 Mio. Kontrakte umgesetzt (April 2007: 49 Mio. Kontrakte). Der Euro-Bund-Future erreichte 21,4 Mio. Kontrakte. Der Euro-Schatz-Future stieg um 34 Prozent auf 13,3 Mio. Kontrakte (April 2007: 10 Mio.) Die International Securities Exchange (ISE), die seit Ende Dezember 2007 zur Eurex gehört, erreichte im April ein durchschnittliches täglich gehandeltes  Volumen von 4 Mio. Kontrakten (April 2007: 2,7 Mio.). Insgesamt stieg das Handelsvolumen um 62 Prozent auf 89 Mio. Optionen (April 2007: 54,6 Mio.). Eurex Repo, die den CHF- und den EUR-Repo-Markt betreibt, verzeichnete im April 2008 neue Rekorde: alle Eurex Repo-Märkte wiesen im April beim durchschnittlich ausstehenden Volumen den neuen Rekordwert von 126,4 Mrd. Euro auf (+38 Prozent zu April 2007). Der Euro-Repo-Markt erreichte dabei den Rekord von 67,2 Mrd. Euro (+ 39 Prozent im Jahresvergleich). Das Segment Euro GC Pooling wuchs um 212 Prozent beim durchschnittlich ausstehenden Volumen und erreichte 34,3 Mrd. Euro (April 2007: 11 Mrd.). Auf der elektronischen Handelsplattform Eurex Bonds, die das Angebot von Eurex im Bereich Fixed Income komplettiert, wurde im April ein Volumen von 7,4 Milliarden Euro (Einfachzählung) verbucht (April 2007: 9,2 Mrd. Euro).



Tel.: +49 (0)69-211-11500
E-Mail: Media-Relations@deutsche-boerse.com

Deutsche Börse AG
Neue Börsenstr. 1
60485 Frankfurt/M.
www.deutsche-boerse.com

Download

0804t_d.pdf (6,84 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de