Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 17.12.2008
Werbung

Eurex lanciert Anfang Februar Europas erste Immobilienfutures

Terminbörse bestätigt Einführung am 9. Februar 2009

Die internationale Terminbörse Eurex plant am 9. Februar 2009 erstmals in Europa Immobilienfutures auf den Markt zu bringen. Die Futures sind jährliche Kontrakte, die auf den innerhalb eines Kalenderjahres erzielten Total Returns des IPD® UK Annual All Property Index basieren. Eurex und IPD (Investment Property Databank) hatten im Oktober 2008 eine entsprechende Lizenzvereinbarung geschlossen.

Eurex-Vorstandsmitglied Peter Reitz sagte: „Immobilienkontrakte ergänzen unser bestehendes Produktportfolio um eine neue, spannende Anlageklasse. Mit Blick auf die aktuellen Marktbedingungen schaffen börsennotierte und zentral abgewickelte Immobilienfutures einen echten Mehrwert für den Markt. Risikomanagement ist derzeit ein Hauptthema, und Futures sind ein hervorragendes Mittel zum Managen von Risiken, sie helfen bei der Absicherung und sorgen für zusätzliche Liquidität. Fondsmanager offener Immobilienfonds erhalten zudem ein höheres Maß an Flexibilität beim Steuern des Cashflows und bei Rücknahmen, andere Immobilienanlageprodukte bieten dies nicht.“ Darüber hinaus ermöglicht das auf einem zentralen Kontrahenten basierende Clearing-Modell von Eurex Clearing eine effektive Reduzierung des Kontrahentenrisikos.

Eurex strebt eine Zusammenarbeit mit wichtigen Akteuren auf dem Markt für Immobilienderivate an. Mit einem Nominalwert von 50.000 Pfund und einer täglichen Bewertung will Eurex weitere Marktteilnehmer für die Anlage in Immobilienderivaten gewinnen sowie die Liquidität und Transparenz in diesem wachsenden Segment erhöhen.

Im Jahresverlauf 2009 beabsichtigt Eurex, weitere Immobilienfutures auf Indizes von IPD zu lancieren, zum Beispiel auf britische Sektorindizes (Büro-, Einzelhandels- und Industrie-Immobilien) und andere europäische Indizes (zunächst für Frankreich und Deutschland).



Tel.: +49 (0)69-211-11500
E-Mail: Media-Relations@deutsche-boerse.com

Deutsche Börse AG
Neue Börsenstr. 1
60485 Frankfurt/M.
www.deutsche-boerse.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de