Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 17.05.2011
Werbung

Euro verspricht Aufwertung gegenüber dem US-Dollar – Britisches Pfund stabiler – Yuan weiterhin attraktiv

In den kommenden Monaten wird der Euro gegenüber dem US-Dollar aufwerten. Zu dieser Einschätzung kommt Andreas König, Fondsmanager des Pioneer Funds – Absolute Return Currencies (LU0271663857) bei Pioneer Investments. „Der Währungsmarkt wird sich langfristig den fundamentalen Daten zuwenden; und die sprechen klar für den Euro und gegen den US-Dollar“, erklärt König. „Solange die FED bei ihrer Niedrigzinspolitik bleibt, wird sie gegenüber anderen Zentralbanken weiter an Boden verlieren und der Dollar unter Druck bleiben“, so der Fondsmanager weiter. Notenbank-Chef Ben Bernanke habe jüngst deutlich gemacht, dass er nicht über baldige Zinserhöhungen nachdenke – dafür seien der US-Arbeitsmarkt sowie das US-Wirtschaftswachstum nicht stabil genug. Mit Blick auf den zuletzt schwächer gewordenen Euro stellt König fest, dass es sich bei den jüngsten Kursverlusten um eine vorübergehende Phase handelt. Grund dafür sei die weiterhin ungelöste Schuldenfrage Griechenlands. Wobei er einen Austritt Griechenlands aus der Währungsunion für keine ernstzunehmende Option hält. „Wenn die EU-Finanzminister ihre weitere Strategie für die verschuldeten Euro-Länder festgelegt haben, wird der Euro wieder an Stärke gewinnen“, zeigt sich der Fondsmanager zuversichtlich.

Beim britischen Pfund sieht der Währungsexperte die Gefahr einer weiteren Abwertung gegenüber dem Euro als gering an. Zwar stünde bei der Bank of England die Konjunkturbelebung stärker im Fokus als die Inflationsbekämpfung. „Allerdings wird die englische Zentralbank nicht dauerhaft zu Gunsten einer positiven wirtschaftlichen Entwicklung auf Zinserhöhungen verzichten“, erwartet König. Dies hätten die Äußerungen im jüngsten Inflationsreport, wonach die zunehmende Preisspirale auch in Großbritannien als Problem gesehen werde, deutlich gemacht. „Der Kurs des britischen Pfunds wird daher in eine Seitwärtsbewegung übergehen“, prognostiziert König.

Als weiterhin attraktiv bewertet der Fondsmanager den chinesischen Yuan. China beobachte die Inflationsentwicklung sehr genau und reagiere mit den entsprechenden Maßnahmen. „Nach Zinserhöhungen und Erhöhungen der Mindesteinlagen ist eine weitere Yuan-Aufwertung möglich“, so König. Für den Yuan sei derzeit ein Preisanstieg von rund zwei Prozent über ein Jahr eingepreist. König rechnet jedoch mit bis zu vier Prozent auf Jahressicht. Allerdings sei kein einmaliger großer Aufwertungsschritt zu erwarten, sondern eher eine langsame und kontinuierliche Aufwertung der Währung. Lediglich die Wachstumsdynamik könnte ein Risiko für dieses Szenario darstellen. „Sollte sich das wirtschaftliche Wachstum stärker als erwartet abschwächen, wird der Anstieg des Yuan ebenfalls geringer ausfallen“, erwartet König.



Herr Michael Finkbeiner
Head of Corporate Communications
Tel.: +49 (0)89-99 226-86 01
E-Mail: presse@pioneerinvestments.com

Herr Markus Teubner
Senior Manager Corporate Communications
Tel.: +49 89 992 26-8602
E-Mail: presse@pioneerinvestments.com

Pioneer Investments Kapitalanlagegesellschaft mbH
Apianstr. 16-20
85774 Unterföhring bei München
www.pioneerinvestments.de

Über Pioneer Investments

Pioneer Investments ist eine international tätige Investmentgesellschaft mit einem verwalteten Fondsvermögen von rund 185 Milliarden Euro weltweit. Das Unternehmen bietet eine breite Palette von Aktien-, Renten- und Geldmarktfonds sowie alternative Investmentprodukte und strukturierte Produkte an. Die 2000 Mitarbeiter arbeiten in 29 Ländern weltweit. Pioneer Investments gestaltet auf der Basis seiner mehr als 80 Jahre langen Erfahrung Investmentlösungen für institutionelle Investoren, Versicherungen, Pensionsfonds, Banken und Sparkassen sowie Privatkunden. Pioneer Investments ist eine Tochtergesellschaft der europäischen Bankengruppe UniCredit.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de