Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 22.02.2013
Werbung

Europäische Finanzkrise und Versicherungen: Sind Zinsgarantien dauerhaft erfüllbar?

Unter diesem Titel findet am 21.03.13 das 23. Versicherungswissenschaftliche Fachgespräch im ehemaligen Staatsratsgebäude in Berlin statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht die Zukunft der Lebensversicherung infrage gestellt wird. Aber auch andere Versicherungssparten wie z.B. die Krankenversicherung sind vom Zinstief betroffen. Wie dramatisch ist die Lage? Welche Auswirkungen sind zu erwarten? Was bedeutet das für Vertriebe, Produktentwicklung und Verbraucher? Welche Auswege sind denkbar?

Hören Sie dazu die Aussagen von Prof. Dr. Jörg Rocholl (Präsident der European School of Management and Technology, Berlin), Karlheinz Fritscher (Vorstand Finanzen der IDEAL Versicherungen, Berlin), Dr. Marc Surminski (Chefredakteur der Zeitschrift für Versicherungswesen, Hamburg) und Axel Kleinlein (Vorstand Bund der Versicherten, Hamburg). Die anschließende Diskussion moderiert Prof. Dr. Helmut Gründl, Goethe-Universität Frankfurt a.M.

Der Verein zur Förderung der Versicherungswissenschaft in Berlin e.V. lädt alle Interessierten aus Versicherungs- und Finanzwirtschaft, Versicherungswissenschaft, Verbraucherschutz, Aufsicht, Politik und Presse herzlich zu seinem 23. Versicherungswissenschaftlichen Fachgespräch ein. Die Teilnahme ist kostenlos.

Termin: 21.03.2013, 18:00 Uhr bis etwa 20:30 Uhr

Ort: "Audimax" der ESMT Berlin, Schlossplatz 1, 10178 Berlin

Anmeldungen sind ab sofort möglich unter info@versnetzb.de oder Fax (030) 2587-8316.

 

Verein zur Förderung der Versicherungswissenschaft
in Berlin e.V.
Kochstr. 26
10969 Berlin
www.versicherungswissenschaft-berlin.de

Über den Verein zur Förderung der Versicherungswissenschaft in Berlin e.V.
Der Verein wurde 1992 in Berlin gegründet. Er hat sich den Gedanken- und Erfahrungsaustausch zwischen Versicherungswirtschaft, Versicherungswissenschaft, Aufsicht und Rechtsprechung zum Ziel gesetzt. Außerdem hilft er, die personellen Kapazitäten an den Berliner Hochschulen zu bündeln und fördert interdisziplinäre Zusammenarbeit. Seine Mitglieder sind Versicherungsunternehmen und Unternehmen, die im Versicherungswesen aktiv sind, Wissenschaftler aus dem gesamten deutschsprachigen Raum und Einzelpersonen, die sich seinen Zielen verbunden fühlen. Der Verein unterstützt z. B. Forschungsvorhaben und Vortragsreisen finanziell und ideell, führt versicherungswissenschaftliche Veranstaltungen durch, verleiht zweijährig den mit 8.000 Euro dotierten Berliner Preis für Versicherungswissenschaft, gibt die "Berliner Reihe" heraus und vergibt Stipendien.

Download

Microsoft Word - Plakat_Fachgespräch_23V2.pdf (62,03 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de