Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 01.10.2009
Werbung

European Institutional Conference von Generali Investments: Zentral- und Osteuropa vor der Wachstumswende

- Konvergenzkräfte in Zentral- und Osteuropa dürften sich wieder entfalten - Anlagestrategie: Risikobewusster Ansatz hat sich in der Krise bewährt

Die Staaten Zentral- und Osteuropas stehen vor einer Rückkehr zum wirtschaftlichen Aufschwung. Dies ist ein zentrales Ergebnis der European Institutional Conference von Generali Investments vergangene Woche in Prag. Zudem präsentierte das Unternehmen ausgewählten Kunden die Erfolgsbilanz ihrer risikobewussten Investmentstrategien. „Unsere Absolute-Return-Strategien haben in den vergangenen drei Jahren jeweils eine Wertentwicklung über Geldmarktniveau erzielt“, sagte Carlo Cavazzoni, Head of Global Distribution von Generali Investments. „Und die entsprechenden Fonds bestätigen diesen Erfolg auch im laufenden Jahr.“

Zentral- und Osteuropa: Konvergenzkräfte dürften sich wieder entfalten

„In den zentral- und osteuropäischen Staaten dürften bevorstehende EU-Beitritte, voranschreitende Integration sowie die Einführung des Euro dazu beitragen, dass sich die Konvergenzkräfte nach der Krise wieder entfalten“, sagte Dr. Thomas Hempell, volkswirtschaftlicher Analyst und Stratege bei Generali Investments. Auch wenn eine Rückkehr zu Wachstumsraten der Vergangenheit zunächst unwahrscheinlich erscheint, ist Hempells Ausblick positiv: „Zentral- und Osteuropa hat das Potenzial, langfristig schneller als die großen Industrienationen zu wachsen.“ Fondsmanager Ernst Mosser fügte hinzu: „Eine Investition In die aufstrebenden Staaten Europas heißt, in eine Wachstumsstory zu investieren. Diese Staaten profitieren von starkem Wirtschaftswachstum und dem Potenzial, zu den Industrienationen aufzuschließen:“ Mossers Fonds, Generali IS-Central and Eastern European Equities, erzielte seit Jahresbeginn eine Wertentwicklung von 33,5 Prozent.

Cavazzoni: „Gut positioniert für die Zukunft des Asset Managements“

Die Zukunft des Asset Managements und neue Möglichkeiten im Zuge von UCITS IV waren weitere Themen der Konferenz in Prag. Prof. Amin Rajan, CEO von Create Research, erwartet beispielsweise, dass sich die Erwartungen der Kunden deutlich verändern werden: „Die Wünsche der Anleger gehen in Richtung Einfachheit, Qualität und Sicherheit“, sagte Rajan. Andrea Rabusin, CIO von Generali Investments Italy, stellte fest, die Krise habe erneut bewiesen, wie wichtig die drei Säulen des Asset Managements sind: „Liquidität, Diversifikation in der Asset Allokation und ein langfristiger Anlagehorizont begrenzen Verluste und stabilisieren die Performance.“

Einig waren sich alle Experten darin, dass die regulatorischen Neuerungen im Zuge von UCITS IV darauf abzielen, administrative Hürden abzubauen, den Anlegerschutz zu erhöhen und die Effizienz des Marktes zu verbessern. Folglich stehe die Asset Management Industrie vor vielfältigen Herausforderungen. „Mit unserem Multimanager-Ansatz und unseren krisenbewährten Absolute-Return-Fonds ist Generali Investments gut positioniert für die Zukunft des Asset Managements“, so Cavazzoni.



Herr Frederick Assmuth
Pressesprecher
Tel.: +49 (2 21) 42 03 – 54 12
Fax: +49 (2 21) 42 03 – 40 54 12
E-Mail: presse@geninvest.de

Generali Investments Deutschland
Kapitalanlagegesellschaft mbH
Unter Sachsenhausen 27
50667 Köln
http://www.geninvest.de/

Generali Investments Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbH

Die Generali Investments Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbH, Köln, gehört zur Generali Investments S.p.A., Triest, der Asset Management Gesellschaft der Generali Gruppe. Weltweit verwalten etwa 370 Mitarbeiter ein Vermögen von rund 290 Milliarden Euro. Damit ist die Generali Investments Gruppe einer der größten Asset Manager Europas.

Generali Investments versteht sich als Problemlöser und Dienstleister in Portfoliomanagement und taktischer Allokation und bietet privaten und institutionellen Anlegern ein klar strukturiertes Produktangebot. Im Fokus stehen die Fonds der internationalen Produktplattform Generali Investments SICAV sowie langjährige Erfahrung im klassischen und alternativen Dachfondsmanagement.

Kunden von Generali Investments können auf das globale Know-how eines Multi-Asset-Investment Hauses vertrauen. Basis ist die Expertise im klassischen Aktien- und Rentenbereich, resultierend aus der über 175-jährigen Geschichte der Generali Gruppe im Versicherungsumfeld. Diese wird kombiniert mit alphagetriebenen Investments, zum Beispiel modernen und qualitativ hochwertigen Investmentansätzen wie Absolute Return oder High Conviction, regionalen Investments (z.B. Zentral- und Osteuropa), thematischen Investments (z.B. Nachhaltigkeit, Energie) sowie alternativen Assetklassen wie Hedgefonds und Private Equity.




Carlo Cavazzoni
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de