Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 19.01.2009
Werbung

FB-Xpert bietet aktuelle Tarife – Überschussbeteiligung nur die halbe Wahrheit

Obwohl es nur geringe Änderungen in den aktuellen Überschussdeklarationen der Lebens- und Rentenversicherer in Deutschland gegeben hat, finden sich bei näherer Betrachtung der aktuellen Tarife deutliche Unterschiede. Zu diesem Ergebnis kommt das Hannoveraner Rating- und Analysehaus Franke & Bornberg nach Auswertung der neuen Tarifgeneration 2009 und der Aktualisierung des Vermittler Online-Tools FB-Xpert.

Das Analyse- und Ratingunternehmen Franke & Bornberg, Hannover, hat alle im Online-Tool FB-Xpert bereitgestellten Rechenmodule aktualisiert und stellt damit den Nutzern bereits jetzt die aktuellen Überschusssätze 2009 in LV zur Verfügung.

Bei der Analyse der aktuellen Tarife 2009 haben die Analysten von F&B interessante Veränderungen festgestellt. Neben den Veränderungen in der Überschussbeteiligung untersuchte Franke & Bornberg kritisch auch die Anpassungen der Ablaufleistungen und Rückkaufswerte, die auf den ersten Blick kaum erkennbar sind, aber eine große Wirkung für den Kunden haben. Dabei haben sich zum Teil deutliche Abweichungen ergeben, die für den Endverbraucher und für den Vermittler von großer Bedeutung sind. Nutzer von FB-Xpert nutzen einen klaren Vorsprung durch die Integration aktueller Tarife und Überschusssätze.

Mehr Schein als Sein

Während durch die von den Versicherern veröffentlichten Zahlen zur Überschussbeteiligung und die Fokussierung auf die Veränderung der laufenden Überschüsse der Eindruck erweckt wird, es habe trotz der aktuellen Probleme der Finanzmärkte keine großen Veränderungen gegeben, zeigt die genauere Analyse der prognostizierten Ablaufleistungen und Rückkaufwerte zum Teil deutliche Abweichungen. Hierbei spielen auch Veränderungen von Schlussüberschüssen eine Rolle.

In vielen Fällen wird deutlich, dass Versicherer sich durch die Gestaltung der Tarife nach außen wettbewerbswirksam positionieren wollen.

Dem Tarifdesign kommt aus Kundensicht eine besondere Bedeutung zu, da ein erheblicher Anteil aller Verträge in Deutschland vor dem geplanten Ablauf storniert wird. Hier ist in erster Linie nicht die Höhe der Überschusssätze oder möglichen Ablaufleistungen, sondern die Gestaltung der Rückkaufwerte entscheidend. In diesem Bereich stellt Franke & Bornberg Veränderungen zum Nachteil des Kunden fest.

So haben einige Anbieter zwar die laufende Überschussbeteiligung stabil gehalten, jedoch die Ablaufleistung und die Rückkaufswerte deutlich gesenkt.

Auch Tarife, die statt Rückkaufwerten nur beitragsfreie Renten bieten, sind nach wie vor im Wettbewerb um hohe Ablaufleistungen auf dem Markt. Für den Kunden bedeutet dies bei Kündigung, dass er direkt kein Geld ausgezahlt bekommt, sondern den Vertrag ohne Beiträge weiterführen muss.

Ganz offensichtlich gestalten einige Versicherer ihre Tarife stark nach Merkmalen, nach denen im Vertrieb oft verglichen wird.

So fällt auf, dass einige Versicherer zwar ihre Überschussbeteiligung senken, die Ablaufwerte jedoch nur marginal, während Rückkaufwerte stärker reduziert wurden. Eine Orientierung an Ablaufleistungen kann somit zur Falle werden.

Angaben basieren auf folgendem Musterkunden.

Männlich; 32 Jahre alt; Rentenalter 67. Lebensjahr; Beitrag 100,- EUR im Monat; Todesfallleistung: Beitragsrückgewähr; 10 Jahre Rentengarantiezeit

Vertrauen ist gut -  Kontrolle ist besser

 „Eine genaue Prüfung der Bedingungen und der damit verbundenen Leistungen ist somit für den Vermittler unabdingbar und wichtiger denn je, wenn er qualitativ hochwertig beraten will.“, kommentiert Michael Franke, geschäftsführenden Gesellschafter von Franke & Bornberg. „Dies betrifft aktuell gerade das Thema Überschussbeteiligung. Auch hier liegen die wichtigen Unterschiede im Detail.“

Als reines Online-Tool bietet FB-Xpert seinen Nutzern Aktualität – gerade auch bei den integrierten Rechenmodulen der Versicherer.

Denn durch den Einsatz modernster Technik ist FB-Xpert erstmalig bereits zum Jahresstart schon aktuell und voll einsatzbereit, während üblicherweise erst im Laufe des Februars Aktualisierungen von Vergleichprogrammen zur Verfügung stehen.

FB-Xpert bietet dem Vermittler damit von der Erfassung des Kundenwunsches über die Analyse bis zur kompletten VVG-konformen Dokumentation inklusive aller Dokumente und Anträge eine kompetente Unterstützung für die qualifizierte Beratung.
 



Tel.: +49 (0) 511 357717 00
Fax: +49 (0) 511 357717 13
E-Mail: pressedienst@franke-bornberg.de

Franke & Bornberg Research GmbH
Prinzenstraße 16
30159 Hannover
www.franke-bornberg.de

Die Franke & Bornberg GmbH, Hannover, analysiert und bewertet Versicherungsprodukte und -unternehmen unabhängig, kritisch und praxisnah. Der Unternehmensbereich Franke & Bornberg Research GmbH entwickelt und vermarktet Produktdatenbanken und elektronische Informations- und Beratungssysteme auf BASIS der von Franke & Bornberg GmbH beschafften und aufbereiteten Informationen über Versicherungsprodukte und -unternehmen.
Druckfähiges Bildmaterial steht Ihnen im Internet unter www.franke-bornberg.de zum Download zur Verfügung.




Angaben basieren auf folgendem Musterkunden. Männlich; 32 Jahre alt; Rentenalter 67. Lebensjahr; Beitrag 100,- EUR im Monat; Todesfallleistung: Beitragsrückgewähr; 10 Jahre Rentengarantiezeit

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de