Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 22.02.2012
Werbung

Fachgespräch "Das Run-off-Geschäft - ökonomische Chancen - rechtliche Grenzen" in Berlin

Das Interesse am Run-off-Geschäft nimmt in Deutschland stark zu, nicht zuletzt wegen der Erwartungen in Bezug auf Solvency II. Welche rechtlichen Rahmenbedingungen sind zu beachten? Welche ökonomischen Chancen und Risiken gibt es für Versicherungsunternehmen, die Bestände abgeben oder aufnehmen? Welche Auswirkungen hat das auf Versicherungskunden und Vertriebe? Was sind die Anforderungen der Aufsicht?

Fachgespräch „Das Run-off-Geschäft - ökonomische Chancen - rechtliche Grenzen“

Am 9. März 2012 lädt der Verein zur Förderung der Versicherungswissenschaft in Berlin e.V. zum 20. Versicherungswissenschaftlichen Fachgespräch ein. Unter dem Titel „Das Run-off-Geschäft - ökonomische Chancen - rechtliche Grenzen“ werden Arndt Gossmann, Sprecher des Vorstands bei der DARAG Deutsche Versicherungs- und Rückversicherungs-AG, Dr. Frank Achtert, Managing Director ECM Group bei Guy Carpenter & Company GmbH und Larsen Dorsel, Regierungsdirektor im BAFin, Referat Q 24, ihre Überlegungen darlegen und mit den Teilnehmern diskutieren. Die Sicht von Erst- und Rückversicherern vor dem Hintergrund von Kapitalanforderungen durch Solvency II, Garantien und Risikomanagement sowie die möglichen Auswirkungen in Bezug auf Verbraucherschutz und Ansprüche der Vertriebe werden ebenso eine Rolle spielen wie die Vorstellungen der Aufsicht dazu. Moderator der Veranstaltung ist Prof. Dr. Hans-Peter Schwintowski von der Humboldt-Universität zu Berlin.

Veranstaltungsort: „Historische Kassenhalle“ im Humboldt Carré, Behrenstr. 42, 10117 Berlin-Mitte

Termin: 09.03.2012, 18:00 Uhr bis etwa 20:30 Uhr

Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldungen sind erforderlich. Es stehen etwa 120 Plätze zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie unter info@versnetzb.de,

Fax (030) 2587-8316 oder Tel. (030) 2587-316.

Website: www.versicherungswissenschaft-berlin.de

 

Verein zur Förderung der Versicherungswissenschaft
in Berlin e.V.
Kochstr. 26
10969 Berlin
www.versicherungswissenschaft-berlin.de

Verein zur Förderung der Versicherungswissenschaft
in Berlin e.V.
Kochstr. 26
10969 Berlin
www.versicherungswissenschaft-berlin.de


Der Verein zur Förderung der Versicherungswissenschaft in Berlin e.V. wurde 1992 gegründet. Er hat sich den Gedanken- und Erfahrungsaustausch zwischen Versicherungwirtschaft, Versicherungswissenschaft, Aufsicht und Rechtsprechung zum Ziel gesetzt. Außerden hilft er, die personellen Kapazitäten an den Berliner Hochschulen zu bündeln und fördert interdisziplinäre Zusammenarbeit. Seine Mitglieder sind Versicherungsunternehmen und Unternehmen, die im Versicherungswesen aktiv sind, Wissenschaftler aus dem gesamten deutschsprachigen Raum und Einzelpersonen, die sich seinen Zielen verbunden fühlen. Der Verein unterstützt z. B. Forschungsvorhaben und Vortragsreisen finanziell und ideell, führt versicherungswissenschaftliche Veranstaltungen durch, verleiht zweijährig den Berliner Preis für Versicherungswissenschaft, gibt die "Berliner Reihe" heraus und vergibt Stipendien.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de