Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 09.08.2006
Werbung

Fachtagung in der Kaufmännischen Krankenkasse - KKH am 14. September 2006: "Betrug im Gesundheitswesen" - Juristische Fachtagung in Hannover

Die Kaufmännische Krankenkasse - KKH veranstaltet am 14. September 2006 unter dem Titel "Betrug im Gesundheitswesen" eine Juristische Fachtagung in Hannover. Mitveranstalter der Konferenz sind die Juristische Fakultät an der Universität Hannover und das Institute Risk & Fraud Management der Steinbeis-Hochschule Berlin. Die ganztätige Veranstaltung richtet sich an Experten aus dem gesamten Bundesgebiet, die im Bereich der Manipulation im Gesundheitswesen tätig sind. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.  

Die KKH hat im März 2001 als erste bundesweit agierende Krankenkasse einen Arbeitsbereich eingerichtet, der sich ausschließlich der Bekämpfung von Abrechnungsmanipulation widmet. Mit dem Inkrafttreten des GKV-Modernisierungsgesetzes im Jahr 2004 wurde die Einrichtung solcher Stellen allen Krankenkassen verpflichtend vorgeschrieben. "Die Thematik hat daher in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung ge-wonnen. Da dem Gesundheitswesen heute stärker denn je Gelder fehlen, darf es eine einseitige Bereicherung zu Lasten der Solidargemeinschaft nicht geben", so Ingo Kailuweit, KKH-Vorstandsvorsitzender. Die KKH sieht sich auch in ihrem Engagement um die Bekämpfung von Betrug im Gesundheitswesen bestätigt. "Um unsere Vorreiterrolle auf diesem Fachgebiet weiter auszubauen, haben wir uns entschlossen, mit der Juristischen Fachtagung den Austausch von Experten zu fördern. Nur wenn das Zusammenspiel aller beteiligten Institutionen auf diesem Sektor noch professioneller wird, haben Betrüger keine Chance", erklärt Kailuweit.   

Anlässlich der Tagung referieren namhafte Fachleute aus Praxis und Lehre. Die Veranstaltung schließt mit einer offenen Diskussion. Auf dem Podium sind Vertreter der Staatsanwaltschaft Hannover, der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern, der Universität Hannover, von Transparency International Deutschland und der Kaufmännischen Krankenkasse dabei.    

Für die Fachtagung ist eine Teilnahmegebühr von 100 Euro pro Person inkl. Mehrwertsteuer zu entrichten. Anmeldungen sind möglich unter: 

                        Kaufmännische Krankenkasse - KKH

                        HV 38 - Backoffice

                        Stichwort Fachtagung "Betrug im Gesundheitswesen"

                        30144 Hannover

                        Fax: 0511/ 2802-3899

                        Tel.: 0511/ 2802-3801 oder -3809.  

Weitere Informationen zu der Veranstaltung, den Referenten und Diskussionsteilnehmern können der KKH-Internetseite unter www.kkh.de (KKH-Topthemen) entnommen werden. Dort befinden sich auch das aktuelle Programm und die Einladung für die Anmeldung zur Fachtagung.



Pressestelle
Herr
Tel.: 0511 2802-1610
Fax: 0511 2802-1699
E-Mail: presse@kkh.de

KKH Kaufmännische Krankenkasse
Karl-Wiechert-Allee 61
30625 Hannover
Deutschland
http://www.kkh.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de