Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 29.11.2011
Werbung

FiNet Asset Management bietet neues Modell zur Honorar-Vermögensverwaltung

Abwicklung über Fondshandelsplattform Metzler Fund Xchange (MFX) ermöglicht maximale Kostentransparenz.

Gesetzliche Regulierungen sowie der erhöhte Dokumentationsaufwand gemäß Finanzanlagenvermittler-Gesetz stellen immer komplexere Anforderungen an Finanzberater. Die FiNet Asset Management AG (FAM), Tochterunternehmen der FiNet AG, hat daher ein neues Produkt aufgelegt: Die FAM Honorar-Vermögensverwaltung bietet volle Kostentransparenz und ein professionelles In-House Asset Management. Die Depotführung übernimmt das renommierte Frankfurter Bankhaus Metzler.

„Die Anforderungen an die Investmentberatung werden zunehmend komplexer – sei es aufgrund gesetzlicher Regelungen oder immer neuer Produktinnovationen“, so Stefan Michler, Vorstand der FAM. „Daher haben wir auf Basis der Abwicklungsexpertise des Bankhauses B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA als zukunftsweisende Lösung die FAM Honorar-Vermögensverwaltung entwickelt.“ Damit können FiNet-Berater ihren Kunden ein professionelles Vermögensverwaltungsmodell mit unabhängigem In-House Asset Management und einem transparenten Preismodell bieten. Die FAM übernimmt dabei alle Haftungs-, Dokumentations- und Informationsanforderungen.

Das Vermögensverwaltungsmodell der FAM ermöglicht volle Kostentransparenz für den Kunden, da Bestandsprovisionen über die MFX-Plattform versteuert und danach dem Kundenkonto wieder zugeführt werden. Verdeckte Provisionen, sogenannte „Kick-Backs“, sind somit kein Thema. Die FAM erhebt zudem weder Ausgabeaufschläge noch Transaktionskosten, sondern lediglich eine pauschale Servicegebühr („All-in-Fee“), die darüber hinaus zu 50 Prozent steuerlich absetzbar ist.

„Über unsere Plattform MFX können nun auch die Kunden der FAM von höchster Service- und Abwicklungsqualität profitieren“, erklärt Hartmut Petersmann, Mitglied des Partnerkreises des Bankhauses Metzler. „Das transparente Preismodell entspricht schon heute den wesentlichen Richtlinienvorschlägen, die im Rahmen von MiFID II diskutiert werden.“

Die FAM bietet ihren Partnern zwei unterschiedliche Vermögensverwaltungsmodelle nach dem sogenannten Core-Satellite-Ansatz an. Je nach Risikoneigung und Anlagehorizont wird zwischen einer ausgewogenen und einer offensiven Strategie differenziert, die sich in der unterschiedlichen Gewichtung zwischen Kern und Satelliten unterscheiden. Beiden ist jedoch eines gemeinsam: Ziel ist es immer, das Vermögen der Kunden zu bewahren. Die erfahrenen Portfoliomanager der FAM setzen ihre Expertise gezielt ein, um der Risikoaversion vieler Investoren dauerhaft Rechnung zu tragen. Die Investmentstrategien orientieren sich nicht an herkömmlichen Marktindizes und unterliegen daher keinem Investitionszwang. Die Portfoliomanager legen großen Wert auf eine breite Streuung über die Anlageklassen hinweg, variieren diese aber je nach Marktlage.

Die neue FAM Honorar-Vermögensverwaltung wird am 02.12.2011 der Öffentlichkeit vorgestellt. Zur Online-Präsentation anmelden können Sie sich unter www.finet-academy.de oder per E-Mail an academy@finet.de.



Kommunikation, Presse & PR
Frau Gabi Strasser
Tel.: (06421) 1683-170
Fax: (06421) 1683-171
E-Mail: pressekontakt@finet.de

FiNet Financial Services Network AG
Rudolf-Breitscheid-Str. 1- 11
35037 Marburg
www.finet.de

Über die FiNet Asset Management AG

Die FiNet Asset Management AG (FAM) verfügt als Finanzdienstleistungsinsti-tut über eine Zulassung gemäß § 32 KWG. Als unabhängiger Berater und Dienstleister ist die FAM spezialisiert auf Vermögensverwaltung, Konzept-beratung für Private-Label-Fonds, Anbindung von unabhängigen Finanzbera-tern sowie Haftungsdachlösungen für qualifizierte Berater und Finanzplaner. Die Tochter der 1999 gegründeten FiNet Financial Services Network AG in Marburg agiert als bankenunabhängiges Unternehmen und sieht dabei die Interessen der Kunden im Zentrum ihres Handelns. Derzeit sind rund 330 Partner an das FiNet Asset Management Netzwerk angeschlossen.


Über das Bankhaus Metzler

Metzler Fund Xchange (MFX) ist die vollelektronische Fondshandelsplattform des Bankhauses Metzler. Alle Depots verwaltet die Depotbank B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA aus Frankfurt am Main. Als älteste deutsche Privatbank in ununterbrochenem Besitz der Gründerfamilie steht Metzler für Kontinuität und Verlässlichkeit und schöpft aus mehr als 330 Jahren Geschäftserfahrung. Mit einem verwalteten Publikumsfondsvermögen von rund 11 Milliarden Euro für private und institutionelle Anleger zählt MFX zu den festen Größen auf dem deutschen Markt für Fondsplattformen.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de