Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 05.06.2008
Werbung

Fidelity: Beim Wachstum liegen Welten zwischen den DAX-Konzernen

Kronberg im Taunus, Juni 2008 - Die besten Unternehmen im Deutschen Aktienindex DAX haben ihren Wert seit Mai 2003 innerhalb von fünf Jahren fast vervierfacht, wie eine Analyse von Fidelity International ergab. An der Spitze liegt die Deutsche Börse mit einem Plus von 290 Prozent. Am Tabellenende steht der Autokonzern BMW, dessen Unternehmenswert in den vergangenen fünf Jahren um knapp 40 Prozent sank.

Außer der Deutschen Börse haben seit dem 30. April 2003 auch der Lkw-Hersteller MAN (278 Prozent) und der Versicherer Allianz (246 Prozent) ihren Wert stark gesteigert. Obwohl sich der Punktestand des DAX innerhalb von fünf Jahren mehr als verdoppelt hat, liegen fünf Gesellschaften im Minus. Am deutlichsten haben sich die Unternehmenswerte von BMW (-40 Prozent), Deutsche Telekom (-38 Prozent) sowie Metro (-37 Prozent) verringert.

"Die Gesellschaften im DAX weisen beim Wachstumstempo enorme Unterschiede auf. Anleger können jedoch nur schwer ermitteln, wer für seine Aktionäre kontinuierlich Werte schafft. Deshalb sollten sie die Einzeltitelauswahl Fondsmanagern überlassen, die jedes Unternehmen gründlich analysieren und die chancenreichsten Titel identifizieren", sagte Alexandra Hartmann, Fondsmanagerin des Fidelity Funds - Germany Fund (ISIN LU0048580004).

Selbst wenn Anleger auf Branchen statt auf einzelne Unternehmen setzen, riskieren sie, an die falschen Titel zu geraten. Denn oft entwickeln sich auch die Vertreter ein und derselben Branche unterschiedlich. Ein Beispiel ist die Automobilindustrie: Während MAN zu den Unternehmen mit dem höchsten Wachstumstempo zählt, gehört BMW zu den Schlusslichtern. Bei den Banken befinden sich die Commerzbank im ersten und die Deutsche Bank im letzten Tabellendrittel.

Wie viel Wert DAX-Unternehmen seit 2003 geschaffen haben Marktkapitalisierung 2003 und 2008 in Millionen

Euro Rang Unternehmen                                     2003   2008  Diff. in %


Quelle: Fidelity International, Deutsche Börse. Nicht berücksichtigt sind Neuaufnahmen und Abgänge im DAX seit 2003. Stichtage: 30. April 2003 und 30. April 2008. 



Herr Stefan Barkhausen
Unternehmenskommunikation
Tel.: 06173/5 09-38 75
Fax: 0 61 73.5 09-48 79
E-Mail: presse@fidelity.de

Fidelity Investment Services GmbH
Kastanienhöhe 1
61476 Kronberg im Taunus
www.fidelity.de

FIL Limited ist ein auf allen bedeutenden Finanzmärkten aktives Fondsmanagement-Unternehmen und verwaltet ein Fondsvermögen von 208,5 Milliarden Euro (Stand 31.12.2007). Die mehr als 1.000 Fondsmanager und Analysten von Fidelity bilden das größte Investment-Expertenteam der Welt. Zahlreiche Auszeichnungen belegen die hohe Qualität der Investmentprodukte und -dienstleistungen, die FIL Limited privaten und institutionellen Anlegern anbietet. Die deutschen Niederlassungen Fidelity Investment Services GmbH, Fidelity Investments International - Niederlassung Frankfurt, Fidelity Investment Management GmbH und Fidelity Pensions Services GmbH, alle in Kronberg im Taunus, betreuen ein Fondsvermögen von 12,25 Milliarden Euro, vertreiben 104 Publikumsfonds direkt sowie über mehr als 600 Kooperationspartner und beschäftigen 210 Mitarbeiter (Stand: 31.12.2007). FIL Limited veröffentlicht ausschließlich produktbezogene sowie allgemeine Informationen und erteilt keine Anlageempfehlungen.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de