Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 25.04.2007
Werbung

Fidelity Euro Blue Chip Fund seit 100 Tagen unter Alexandra Hartmann: Korrektur an den Börsen gemeistert

Kronberg im Taunus - Alexandra Hartmann hat in ihren ersten 100 Tagen als Fondsmanagerin des Fidelity Funds - Euro Blue Chip Fund bereits große Herausforderungen gelöst. Der Fonds steckte die Kursschwankungen vom März an den europäischen Börsen weg. Die Strategie der Fondsmanagerin, gezielt unterbewertete Großunternehmen auszuwählen, geht auf: Sie knüpft damit an die langfristig positive Entwicklung des Fonds an.

Alexandra Hartmann erzielte mit dem Fidelity Euro Blue Chip Fund (ISIN LU0088814487) seit Jahresbeginn - trotz der Kurskorrekturen im März - eine Wertentwicklung von 3,51 Prozent und hat damit rund zwei Drittel ihrer Konkurrenten geschlagen. "Besonders in schwankungsreichen Phasen ist das Stockpicking der Schlüssel zu guten Ergebnissen: Bei der Suche nach aussichtsreichen Qualitätsaktien ist die Gewinnprognose jeder einzelnen Gesellschaft entscheidend. Dabei nutze ich den Informationsvorsprung, den mir meine Kollegen in unserem europäischen Fidelity Investmentteam herausarbeiten", sagte Alexandra Hartmann.

Die Fondsmanagerin meint, dass die aktuelle gesamtwirtschaftliche Entwicklung weitere Kurssteigerungen an den Aktienmärkten erlaubt. Bei einem Vergleich mit USA wird deutlich, dass Amerika sich in mehrfacher Hinsicht bereits in einem weiter fortgeschrittenen Stadium des gegenwärtigen Wirtschaftszyklus' befindet. Ein Teil der guten Entwicklung, die in USA in den vergangenen Jahren zu beobachten war, stehe Europa erst noch bevor und kann den Börsen Auftrieb verleihen.

Die schwunghafte Entwicklung der Weltwirtschaft schlägt sich zum Beispiel in fallenden Arbeitslosenzahlen nieder. Während die Arbeitslosigkeit in USA bereits seit 2003 sinkt, hat dieser Trend in Europa erst 2005 eingesetzt und dürfte hier aufgrund der Verzögerung länger anhalten als in Amerika. Der Dreiklang aus mehr Arbeitsplätzen, einer größeren Konsumlust seitens der Bürger und stärkeren Gewinnsteigerungen in den Unternehmen hat in Europa weiterhin Bestand.

Besonders optimistisch ist Alexandra Hartmann für deutsche Aktien: "Hier haben die Unternehmen ihre Hausaufgaben gemacht: Schulden wurden abgetragen, Betriebe restrukturiert und die Effektivität gesteigert. Die Lohnstückkosten sind seit 1999 relativ zu den anderen Ländern Mitteleuropas um zehn Prozent gefallen. Dadurch sind deutsche Firmen wettbewerbsfähiger geworden." Mit einem Anteil von rund 30 Prozent am Portfolio ist Deutschland im Fidelity Euro Blue Chip Fund deutlich stärker gewichtet als im Vergleichsindex. Frankreich und Italien sind dagegen untergewichtet.

Der Fidelity Euro Blue Chip Fund investiert in europäische Standardwerte, so genannte Blue Chips. Bei der aktiven Titelauswahl stehen der Fondsmanagerin die Ergebnisse von mehr als 90 paneuropäischen Aktienanalysten zur Verfügung, die eines der größten Investmentexperten-Teams bilden. Das Fidelity Research-Team untersucht permanent mehr als 2.200 europäische Titel und deckt damit rund 95 Prozent des Marktes ab. Der Fidelity Euro Blue Chip Fund enthält rund 70 Beteiligungen und ist damit vergleichsweise konzentriert.



Herr Jörg E. Allgäuer
Tel.: 0 61 73.5 09-38 70
Fax: 0 61 73.5 09-38 71
E-Mail: presse@fidelity.de

Fidelity Investment Services GmbH
Kastanienhöhe 1
61476 Kronberg im Taunus
www.fidelity.de

Fidelity International ist eines der weltweit führenden sowie vielfach ausgezeichneten Fondsmanagement-Unternehmen, das privaten und institutionellen Anlegern Investmentprodukte und -dienst­leistungen zur Verfügung stellt. Mit über 900 Fondsmanagern und Analysten verfügt Fidelity über das größte Investment-Expertenteam der Welt und ist an allen wichtigen internationalen Finanzplätzen vertreten. Die deutschen Niederlassungen Fidelity Investment Services GmbH, Fidelity Investments International - Niederlassung Frankfurt, Fidelity Investment Management GmbH und Fidelity Pensions Services GmbH, alle in Kronberg im Taunus, betreuen ein Fondsvermögen in Publikumsfonds von 13,41 Milliarden Euro, vertreiben 101 Publikumsfonds direkt sowie über mehr als 600 Kooperationspartner und beschäftigen ca. 200 Mitarbeiter (Stand: 31.12.2006). Fidelity veröffentlicht ausschließlich produktbezogene und allgemeine Informationen und erteilt keine Anlageempfehlungen.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de