Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 25.05.2007
Werbung

Fidelity Japan Dividend Growth Fund fährt bei japanischer Dividendenrallye mit

Kronberg im Taunus - Die Fidelity Analysten und Fondsmanager erwarten, dass die japanischen Unternehmen auch künftig hohe Dividenden zahlen und ihre Ausschüttungen sogar noch erhöhen werden. Die gezielte Auswahl von Gesellschaften, die ihre Aktionäre seit Jahren mit hohen Dividenden belohnen, hat dem Fidelity Funds - Japan Dividend Growth Fund seit Auflegung im Dezember 2005 eine Wertentwicklung von 12,4 Prozent beschert - weit mehr als der breite Aktienmarkt erzielte.

Den Aktionären vieler japanischer Unternehmen strömen derzeit steigende Dividenden zu. Hintergrund ist, dass die grundlegende Restrukturierung zahlreicher Betriebe in den vergangenen Jahren zu einer erheblichen Ausweitung ihrer Geschäftsaktivität geführt hat. Im ersten Quartal 2004 summierte sich die Kapitalflussrechnung der börsennotierten Gesellschaften noch auf rund 12 Milliarden Euro; seitdem stieg dieser Wert kontinuierlich an und erreichte den Spitzenwert von circa 152 Milliarden Euro im letzten Quartal 2006. Parallel hierzu verbesserte sich die Gewinnsituation vieler Firmen.

"Japans Wirtschaft brummt wieder, der Aufschwung gewinnt an Breite. Auf dieser Grundlage verzeichnen immer mehr Unternehmen wachsende Umsätze und verdienen prächtig. Deshalb ist eine Fortsetzung des Trends zu höheren Gewinnen auch in den kommenden Jahren wahrscheinlich. Ein voraussichtliches Resultat hieraus werden weiter steigende Dividenden sein", sagte Laurent Del Grande, Fondsmanager des Fidelity Japan Dividend Growth Fund (ISIN LU0238203078).

Darüber hinaus erhöht das seit einigen Jahren anziehende Geschäft mit Fusionen und Übernahmen den Druck auf die japanischen Unternehmensführungen: Durch steigende Dividenden sichern sie sich die Unterstützung ihrer Anteilseigner. So nahm die Zahl der Fusionen und Übernahmen in den vergangenen zehn Jahren von rund 500 auf mehr als 2.500 im Jahr 2006 zu. "Die japanischen Unternehmen agieren zunehmend aktionärsfreundlich und setzen dabei vor allem auf eine Zunahme der Gewinnausschüttungen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass sich diese Entwicklung in den kommenden Jahren weiter fortsetzt", so Del Grande.

Auf Anlegerseite ist in Japan seit Jahren ein klarer Wandel im Investmentverhalten zu erkennen. So stieg der Anteil der Anleger, die vor allem Wert auf eine hohe Dividendenausschüttung legen, von 33 Prozent im Jahr 1990 auf 64 Prozent im Jahr 2005, so eine Studie der Nationalen Aktionärskonferenz von Japan. Auch dies wird den Druck auf die Unternehmen deutlich erhöhen, bei der Dividendenrallye mitzufahren, erwartet Del Grande.

Wie groß der Spielraum für höhere Dividenden in Japan ist, zeigt ein internationaler Vergleich: 2006 lag der Anteil am Gewinn, der an die Aktionäre ausgeschüttet wird, in Japan bei gerade einmal 22 Prozent; in Europa betrug er 36 Prozent und in USA 32 Prozent. Del Grande rechnet für Japan mit einer Angleichung an das internationale Niveau, was eine Steigerung der japanischen Dividendenzahlungen zur Folge hätte.

Del Grande wählt für den Fidelity Japan Dividend Growth Fund gezielt Unternehmen aus, die ihren Fokus konsequent auf Gewinnausschüttungen legen. Er vermeidet insbesondere Investments in stagnierende oder umsatzschwache Unternehmen sowie Märkte, deren schwache Entwicklung gegen eine stärkere Dividendenauszahlung spricht.



Herr Jörg E. Allgäuer
Tel.: 0 61 73.5 09-38 70
Fax: 0 61 73.5 09-38 71
E-Mail: presse@fidelity.de

Fidelity Investment Services GmbH
Kastanienhöhe 1
61476 Kronberg im Taunus
www.fidelity.de

Fidelity International ist eines der weltweit führenden sowie vielfach ausgezeichneten Fondsmanagement-Unternehmen, das privaten und institutionellen Anlegern Investmentprodukte und -dienst­leistungen zur Verfügung stellt. Mit über 900 Fondsmanagern und Analysten verfügt Fidelity über das größte Investment-Expertenteam der Welt und ist an allen wichtigen internationalen Finanzplätzen vertreten. Die deutschen Niederlassungen Fidelity Investment Services GmbH, Fidelity Investments International - Niederlassung Frankfurt, Fidelity Investment Management GmbH und Fidelity Pensions Services GmbH, alle in Kronberg im Taunus, betreuen ein Fondsvermögen in Publikumsfonds von 13,41 Milliarden Euro, vertreiben 101 Publikumsfonds direkt sowie über mehr als 600 Kooperationspartner und beschäftigen ca. 200 Mitarbeiter (Stand: 31.12.2006). Fidelity veröffentlicht ausschließlich produktbezogene und allgemeine Informationen und erteilt keine Anlageempfehlungen.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de