Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 29.08.2006
Werbung

Fidelity: Konstantes Fondsvermögen trotz turbulenter Märkte

Fidelity International hielt im ersten Halbjahr 2006 das verwaltete Vermögen in Publikumsfonds mit einem leichten Minus von 0,6 Prozent auf annähernd gleichem Niveau. Nach einem starken Zuwachs in den ersten drei Monaten wirkten sich auch bei Fidelity die im zweiten Quartal branchenweit einsetzenden Mittelabflüsse aus Aktienfonds aus.

Fidelity verwaltete in Deutschland zum 30. Juni 2006 ein Vermögen von 15,72 Milliarden Euro. Dabei entfielen 14,37 Milliarden Euro auf das verwaltete Vermögen in Publikumsfonds für Privatanleger und 1,35 Milliarden Euro auf das institutionelle Geschäft. Die Nettomittelzuflüsse betrugen innerhalb der vergangenen zwölf Monate 440 Millionen Euro; zwischen Januar und Juni verzeichnete Fidelity dagegen Abflüsse von rund 450 Millionen Euro. Fidelity konnte sich damit dem branchenweiten Trend nicht entziehen: Im ersten Halbjahr 2007 zogen private Anleger aus den Aktienfonds der BVI-Mitglieder insgesamt rund 2,8 Milliarden Euro ab. 

"Branchenweite Abflüsse aus Aktienfonds vorübergehend" 

Klaus-Jürgen Baum, Sprecher der Geschäftsführung von Fidelity International in Deutschland, rechnet damit, dass die hohen Mittelabflüsse eine vorübergehende Reaktion sind. "Dass viele Anleger angesichts der aktuellen Kurskorrekturen an den Börsen verunsichert sind, ist verständlich. Eine überstürzte Flucht aus Aktienfonds gefährdet jedoch die Rendite ihres Portfolios. Denn um diese Anlageklasse führt beim langfristigen Vermögensaufbau kein Weg vorbei", sagte Baum. Wenn die Märkte sich wieder stabilisieren, sei mit einer Rückkehr der Anleger zu rechnen. 

Wertgesicherte Fonds und Geldmarktprodukte, die bei den BVI-Gesellschaften im ersten Halbjahr die absatzstärksten Anlageklassen waren, seien keine ernst zu nehmende Alternative. "Viele Anleger handeln in Bezug auf Aktienfonds prozyklisch: Sie kaufen bei hohen, verkaufen bei niedrigen Kursen und suchen ein Höchstmaß an Sicherheit. Dabei sollten sie die Anlagen mit dem größten Renditepotenzial aber nicht außer Acht lassen - und dazu gehören eben Aktienfonds", erklärte Baum.

Gewinner unter den Fidelity Fonds 

Zahlreiche Fidelity Fonds bewiesen sich in den turbulenten Märkten und brachten Anlegern Gewinne. So gehört der Fidelity European Aggressive Fund mit einem Plus von 5,1 Prozent im Halbjahresvergleich zu den Besten von mehr als 300 europaweit anlegenden Aktienfonds. Auch die von Alexandra Hartmann betreuten Deutschland-Fonds zählten erneut zu den Gewinnern. So verzeichnete der Fidelity Germany Fund im ersten Halbjahr 2006 ebenfalls einen Wertzuwachs von 5,1 Prozent, und der seit März 2005 erhältliche Fidelity Deutschland Select erzielte seit Jahresanfang sogar eine Wertentwicklung von 7,8 Prozent. (Stand: 30. Juni 2006). 

Neue Produkte erfolgreich 

Auch mit neuen Produkten setzte Fidelity Impulse. Der Fidelity European Fund nutzt Anlagechancen des "Powerpool Europa". Fondsmanagerin Rita Grewal investiert in ein breites Spektrum von Anlagestilen und Unternehmensgrößen durch eine Kombination ausgewählter Fondsmanager von Fidelity. Sie erhielt von Standard & Poor's bereits das Top-Rating AA für ihr Fondsmanagement. 

Der Fidelity Global Property Fund, ein auf den stark wachsenden Sektor der Immobilienaktien spezialisierter Fonds, erzielte seit seiner Einführung im Dezember 2005 eine Wertentwicklung von 3,2 Prozent. 

650 Berater unterstützen Initiative Einfach Investieren

Mit der Initiative Einfach Investieren rief Fidelity im ersten Halbjahr 2006 sowohl eine enorme Publikumsresonanz als auch starke Beachtung in der Finanzwelt hervor. So unterstützen schon mehr als 650 Berater die Ziele von Einfach Investieren. Die Initiative richtet sich vor allem an Nicht-Anleger und stellt grundlegende Informationen zum Sparen zur Verfügung, ohne auf bestimmte Produkte oder Anbieter zu lenken. 

Erfolgreichste Fondsgesellschaft in Europa 

Die wichtigsten Auszeichnungen und Preise gingen auch 2006 wieder an Fidelity. Beim europäischen Wettbewerb von Standard & Poor's wurde Fidelity zum dritten Mal in Folge Gesamtsieger und siegte zusätzlich auf deutscher Ebene als beste große Gruppe über ein Jahr. Die Rating-Agentur Lipper kürte Fidelity zur besten großen Fondsgesellschaft auf dem deutschen Markt. Für die Fondsrating-Agentur Morningstar ist Fidelity der beste große Aktienfondsmanager in Deutschland. Fidelity gehörte außerdem zu den wenigen Fondsgesellschaften mit der Höchstnote von fünf Sternen bei einem umfangreichen Test des Wirtschaftsmagazins Capital. Schließlich erklomm Fidelity kürzlich Platz 2 in der Rangliste der Kapitalanlagegesellschaften in Deutschland, die von der Rating-Agentur Feri erstellt wird.



N.N.
Herr Jörg E. Allgäuer
Tel.: 0 61 73.5 09-38 70
Fax: 0 61 73.5 09-38 71
E-Mail: presse@fidelity.de

Fidelity Investment Services GmbH
Kastanienhöhe 1
61476 Kronberg im Taunus
Deutschland
www.fidelity.de

Fidelity International ist eines der weltweit führenden sowie vielfach ausgezeichneten Fondsmanagement-Unternehmen, das privaten und institutionellen Anlegern Investmentprodukte und -dienstleistungen zur Verfügung stellt, Mit über 500 Fondsmanagern und Analysten verfügt Fidelity über das größte Investment-Expertenteam der Welt und ist an allen wichtigen internationalen Finanzplätzen vertreten, Die deutsche Niederlassung Fidelity Investment Services GmbH in Kronberg im Taunus betreut ein Fondsvermögen für private Anleger von 14,37 Milliarden Euro, vertreibt 106 Publikumsfonds direkt sowie über mehr als 600 Kooperationspartner und beschäftigt 200 Mitarbeiter (Stand: 30.06.2006). Fidelity veröffentlicht ausschließlich produktbezogene und allgemeine Informationen und erteilt keine Anlageempfehlungen.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de