Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 17.06.2009
Werbung

Fidelity Marktkommentar: Anleger suchen Performance über Kreditrisikoprämien

Bei institutionellen Anlegern in Deutschland stehen Unternehmens- und vor allem Hochzinsanleihen derzeit hoch im Kurs. Auch die Aktiennachfrage zieht angesichts einer Beruhigung an den Märkten wieder an. Im Vordergrund stehe für die Investoren nach den Erfahrungen in 2008 die Liquidität ihrer Anlagen, so Hans-Jörg Frantzmann, Geschäftsführer und Leiter des institutionellen Vertriebs bei Fidelity International in Deutschland. 

"Institutionelle Anleger werden wieder aktiver, nachdem viele seit der Lehman-Pleite zunächst in einer Art Schockstarre verharrten. Seit März dieses Jahres ist bei Fixed Income- und vor allem bei High-Yield-Produkten die Nachfrage stark angezogen. Investoren wollen sich die hohen Risikoprämien nicht länger entgehen lassen, zumal die Renditen von Staatsanleihen stark gesunken sind. Aktien sind ebenfalls wieder gefragt, auch wenn das Aktivitätsniveau hier noch erheblich unter dem der ersten Quartale 2007 und 2008 liegt. Das gilt nicht nur für traditionelle Long-Only-Aktienfonds, sondern auch für Long-Short-Strategien, sofern diese eine überzeugende Performance vorweisen können. 

Institutionelle Anleger richten ihr Augenmerk außerdem zunehmend auf das Thema Real Estate, da das schwierige Finanzierungsumfeld und die konjunkturelle Lage bereits größtenteils eingepreist sind. Im Fokus steht dabei besonders der britische Immobilienmarkt. Dort profitieren Investoren aus Euroland zudem vom schwachen Pfundkurs. 

Nachgefragt werden auch inflationsindexierte Papiere. In naher Zukunft dürfte das Inflationsrisiko zwar eher gering sein: Dem Geldmengenwachstum auf der einen Seite steht die niedrige Kapazitätsauslastung vieler Unternehmen entgegen, die daher Preiserhöhungen nur schwer durchsetzen können. Einige Investoren wappnen sich allerdings bereits jetzt mit inflationsindexierten Papieren dagegen, bei denen die Prämien aktuell noch sehr niedrig sind.  

Dagegen vernachlässigen viele Anleger ungeachtet überdurchschnittlich hoher Cash-Quoten von derzeit 7 bis 10 Prozent ein gutes Cash Management. Zwar ist die Assetklasse Cash ohnehin nur für einen kurzen Anlagehorizont geeignet, aber angesichts der Höhe der Cash-Bestände verschenken Investoren hier momentan viel Geld, anstatt die Chancen so genannter Treasury Cash Fonds zu nutzen, die Anlagesicherheit mit Renditechancen kombinieren."




Frau Marion Dreßler
Kommunikationschefin
Tel.: 0 61 73.5 09-38 70
Fax: 0 61 73.5 09-48 79
E-Mail: marion.dressler@fil.com


Herr Stefan Barkhausen
Unternehmenskommunikation
Tel.: 06173/5 09-38 75
Fax: 0 61 73.5 09-48 79
E-Mail: stefan.barkhausen@fil.com

FIL Investment Services GmbH
Kastanienhöhe 1
61476 Kronberg im Taunus
www.fidelity.de

Fidelity International ist eine auf allen bedeutenden Finanzmärkten aktive Fondsgesellschaft mit einem verwalteten Fondsvermögen von 110,5 Milliarden Euro (Stand 31.12.2008). Die mehr als 1.000 Fondsmanager und Analysten von Fidelity bilden das größte Investment-Expertenteam der Welt. Zahlreiche Auszeichnungen belegen die hohe Qualität der Investmentprodukte und -dienstleistungen, die Fidelity International privaten und institutionellen Anlegern anbietet. Die deutschen Unternehmen FIL Investment Services GmbH, FIL Investments International - Niederlassung Frankfurt, FIL Investment Management GmbH und FIL Pensions Services GmbH, mit Sitz in Kronberg im Taunus betreuen ein Fondsvermögen von 6,97 Milliarden Euro, vertreiben 132 Publikumsfonds direkt sowie über mehr als 600 Kooperationspartner und beschäftigen 206 Mitarbeiter (Stand: 31.12.2008). Fidelity International veröffentlicht ausschließlich produktbezogene sowie allgemeine Informationen und erteilt keine Anlageempfehlungen.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de