Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 27.06.2006
Werbung

Fidelity ergänzt Familie der Target Funds um zwei weitere Mitglieder

Kronberg im Taunus, 26. Juni 2006 - Fidelity International hat zwei neue Target Funds mit den Zieljahren 2035 und 2040 aufgelegt. Der vielfach ausgezeichnete Fondsmanager Richard Skelt ist künftig für insgesamt sieben Target Funds verantwortlich. Im Vergleich zu Lebenszyklusprodukten mit Wertsicherungsstrategien erzielten die Target Funds bisher deutlich bessere Wertentwicklungen.

Seit im September 2003 die ersten Fidelity Target Funds auf den deutschen Markt kamen, brachten sie Anlegern ein Plus von bis zu 67,4 Prozent (Stand: 30. April 2006). In einem Renditevergleich von Micropal belegten die Fidelity Target Funds im Einjahres-Vergleich die ersten Plätze in der Kategorie "Lifecycle/Target Funds mit Zulassung in Deutschland". Sie übertrafen dabei deutlich die durchschnittliche Wertentwicklung von anderen Lebenszyklusprodukten.

"Mit den Target Funds ist es leicht, eine erfolgreiche Zukunftsvorsorge zu beginnen und individuelle Ziele zu erreichen. Die neuen Mitglieder der Fondsfamilie sind besonders für junge Menschen bis Mitte 30 ideal", sagte Richard Skelt, Fondsmanager bei Fidelity International. Jeder Target Fund soll bis zu einem bestimmten Zieljahr einen möglichst hohen Gewinn bei gleichzeitig hoher Sicherheit des eingesetzten Kapitals erzielen. Fidelity bietet bereits Target Funds mit den Zieljahren 2010, 2015, 2020, 2025 und 2030 an.

Bei den aktiv verwalteten Target Funds schichtet Skelt das Kapital der Anleger nach einem erprobten System mit der Zeit um. So nutzt er nach der Auflegung eines Target Funds zunächst die Gewinnchancen der Börsen durch einen hohen Aktienanteil. Je nach Marktentwicklung und je näher das Zieldatum rückt, wächst der Anteil an relativ sicheren Anlagen wie etwa festverzinslichen Wertpapieren und Instrumenten des Geldmarkts. Damit schützt Skelt vor dem Erreichen des Zieldatums bereits erzielte Zuwächse.

Statistische Modellberechnungen von 10.000 möglichen Börsenszenarien nach dem so genannten Monte Carlo-Prinzip ergaben, dass Anleger bis zum Zieljahr eines Target Fund mit 99-prozentiger Wahrscheinlichkeit eine positive Rendite erzielen. "Anders als bei Garantieprodukten wende ich keine komplizierten und teuren Sicherungsmechanismen zum Erhalt des Geldes an. Die Target Funds bieten dennoch mit höchster Wahrscheinlichkeit mindestens den Erhalt des eingesetzten Kapitals ohne zusätzliche Absicherungskosten. Anleger können also voll von der Kapitalmarktentwicklung profitieren und haben uneingeschränkt die Aussicht auf hohen Gewinn", sagte Skelt.

Ein weiterer Vorteil der Target Funds ist ihre hohe Flexibilität. Kunden können zu jedem Zeitpunkt einsteigen, aufstocken oder zum jeweils aktuellen Anteilswert verkaufen, wenn sich ihre Finanzsituation ändert, ohne dass sie Nachteile in Kauf nehmen müssen, wie zum Beispiel Stornogebühren bei Lebensversicherungen oder den Entfall des Garantieversprechens bei Garantieprodukten.

In den USA sind die Target Funds unter dem Namen Freedom Funds bekannt und haben sich dort seit langem als eines der führenden Produkte zur Altersvorsorge etabliert. Amerikanische Kunden haben den Freedom Funds bereits deutlich mehr als 40 Milliarden US-Dollar anvertraut.

Die ISIN der neuen Target Funds lauten:

  • Fidelity Target TM 2040 Euro Fund A-Euro:
    ISIN LU0251119318
  • Fidelity Target TM 2035 Euro Fund A-Euro:
    ISIN LU0251118260
 



Herr Jörg E. Allgäuer
Tel.: 0 61 73.5 09-38 70
Fax: 0 61 73.5 09-38 71
E-Mail: presse@fidelity.de

Fidelity Investment Services GmbH
Kastanienhöhe 1
61476 Kronberg im Taunus
Deutschland
www.fidelity.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de