Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 12.01.2011
Werbung

Fidelity ist beste Fondsgesellschaft Asiens

Fidelity ist erneut als beste Fondsgesellschaft Asiens ausgezeichnet worden. Zum fünften Mal in Folge siegte das Unternehmen beim Branchenwettbewerb des Informationsdienstes Thomson Reuters Extel.

Die Siegesserie untermauert die langjährige Asienexpertise von Fidelity und die Position des Unternehmens als einer der führenden Aktienfondsanbieter der Region. "Dass wir uns als bester Asset Manager Asiens zum fünften Mal in Folge durchgesetzt haben, zeigt, dass sich langjährige Erfahrung im Markt, ein starkes lokales Research und eine gezielte Einzeltitelauswahl auszahlen. Bei allen drei Faktoren hat Fidelity seit vielen Jahren die Nase vorn", sagte Christian Wrede, Sprecher der Geschäftsleitung von Fidelity International in Deutschland und Managing Director Zentraleuropa.

Fidelity war eine der ersten Fondsgesellschaften, die sich intensiv in Asien engagiert hat. Das erste Fidelity Büro außerhalb der USA, wo Fidelity Management and Research (FMR) seit 1946 tätig ist, wurde 1969 in Tokio eröffnet. Zu diesem Zeitpunkt war Japan noch ein Entwicklungsland. Weitere Standorte in Hongkong, Taiwan, Australien, Südkorea, Indien, Singapur und China folgten. Von Anfang an setzte Fidelity auf lokale Investment-Experten, die die Landessprache sprechen, die Kultur und die Unternehmen vor Ort kennen und mit ihren Unternehmens- und Marktanalysen die Basis für die Investmententscheidung der Fondsmanager schaffen.

Dies zahlt sich nun erneut aus. Fidelity gewann bei Thomson Reuters Extel vor allem aufgrund seiner Research-Qualität. In den meisten Branchenwertungen der Analyse sind die Analystenteams von Fidelity unter den Top 3 zu finden und belegten beispielsweise in den Bereichen Software und IT-Dienstleistungen, Banken und Versicherungen, Telekommunikation und Mischkonzerne erste Plätze. Mit rund 1.000 Fondsmanagern und Analysten verfügt Fidelity über das größte Investment-Expertenteam der Welt. Mit ihren Research-Ergebnissen und Unternehmensanalysen decken sie rund 95 Prozent der globalen Marktkapitalisierung ab.

In Asien nehmen rund 200 Fidelity Anlageexperten die Märkte unter die Lupe, besuchen Unternehmen, führen Gespräche mit Managern, Wettbewerbern und Kunden und nehmen an allen bedeutenden Branchenkonferenzen teil. "Gute lokale Research-Teams sind gerade in den Schwellenländern enorm wichtig, denn insbesondere zu kleineren Unternehmen dieser Region gibt es bislang kaum Datenmaterial, auf das man alternativ Anlageentscheidungen basieren könnte", so Wrede. Die Analysten, Research-Experten und Fondsmanager von Fidelity führen im Schnitt alle neun Minuten ein Gespräch mit dem Management eines Unternehmens. Das sind weltweit 10.600 Gespräche pro Jahr.

"In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat sich Asien bereits sehr gut entwickelt, aber zweifellos ist das erst der Anfang. Asien erlebt einen langfristigen strukturellen Wandel, der von einer günstigen Demografie, dem Ausbau der Infrastruktur, Rohstoffreichtum und steigendem Konsum getrieben wird", erklärt Wrede. "Wir gehen davon aus, dass Investoren sich noch stärker den asiatischen Märkten zuwenden. Die Nachfrage nach Asien-Fonds ist im vergangenen Jahr bereits gestiegen. Dieser Trend wird sich über das Jahr 2011 hinaus fortsetzen." Bereits heute ist rund ein Fünftel des verwalteten Vermögens von Fidelity in Asien- und Japan Fonds investiert.

Anleger können aus über 20 Fidelity Renten- und Aktienfonds wählen, um am Wachstumspotential Asiens teilzuhaben. Sieben dieser Asien-Fonds sind im vergangenen Jahr 20 Jahre alt geworden, darunter auch der 2010 mit einem Feri Award ausgezeichnete Fidelity ASEAN Fund. Nur 2,3 Prozent aller in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Vertrieb zugelassenen Produkte erreichen dieses Alter. Dabei haben Fonds, die schon zwei Jahrzehnte oder länger am Markt sind, den Vorteil, dass Anlegern bei der Fondsauswahl lange Beobachtungszeiträume über einen oder mehrere Konjunkturzyklen zur Verfügung stehen. Das im Durchschnitt größere Volumen hilft zudem, laufende Kosten zu sparen und ermöglicht damit höhere Netto-Renditen. Anlegern gibt das langjährige Bestehen eines Fonds außerdem Sicherheit vor allem für ihre Altersvorsorge.




Frau Marion Dreßler

Tel.: 0 61 73.5 09-38 70
Fax: 0 61 73.5 09-48 79
E-Mail: marion.dressler@fil.com


Frau Eva Lechner

Tel.: 0 61 73.5 09-38 75
Fax: 0 61 73.5 09-48 79
E-Mail: eva.lechner@fil.com


Frau Sarah v. Hauenschild

Tel.: 0 61 73.5 09-38 74
Fax: 0 61 73.5 09-48 79
E-Mail: sarah.vonhauenschild@fil.com

FIL Investment Services GmbH
Kastanienhöhe 1
61476 Kronberg im Taunus
www.fidelity.de

Fidelity International wurde 1969 als Unternehmen in Privatbesitz gegründet und ist heute eine auf allen bedeutenden Finanzmärkten aktive Fondsgesellschaft mit einem Fondsvermögen von 171,8 Milliarden Euro. Das Unternehmen beschäftigt über 4.500 Mitarbeiter in 26 Ländern in Europa, Nahost, Afrika und der Asien-Pazifik-Region. Das Schwesterunternehmen Fidelity Management and Research (FMR LLC) in Boston wurde bereits 1946 gegründet und deckt über die USA hinaus die Region Nord- und Lateinamerika ab und zählt dort zu den führenden Fondsanbietern. Weltweit beschäftigen beide Unternehmen über 40.000 Mitarbeiter und verwalten ein Vermögen von rund 1.300 Milliarden Euro. Damit ist Fidelity eine der größten Fondsgesellschaften der Welt.

Die rund 1.000 Fondsmanager und Analysten von Fidelity bilden das größte Investment-Expertenteam der Welt. Mit ihren Research-Ergebnissen und Unternehmensanalysen decken sie rund 95 Prozent der globalen Marktkapitalisierung ab. Zahlreiche Auszeichnungen belegen die hohe Qualität der Investmentprodukte und -dienstleistungen, die Fidelity privaten und institutionellen Anlegern bietet.

In Deutschland ist Fidelity International seit 1992 aktiv im Markt vertreten, heute mit den Unternehmen FIL Investment Services GmbH, FIL Investments International - Niederlassung Frankfurt, FIL Investment Management GmbH, FIL Pensions Services GmbH und FIL Finance Services GmbH mit Sitz in Kronberg im Taunus. Unter der Marke Fidelity International werden 139 Publikumsfonds direkt sowie über mehr als 600 Kooperationspartner vertrieben. Mit einem Fondsvolumen von 11,8 Milliarden Euro gehört Fidelity International zu Deutschlands führenden Asset Managern. Daneben betreibt die Frankfurter Fondsbank GmbH (FFB) eine der größten unabhängigen Fondsplattformen des Landes. Die FFB verwaltet ein Vermögen von 15,6 Milliarden Euro in rund 817.000 Kundenkonten. In beiden Geschäftsbereichen - dem Asset Management und dem Plattformgeschäft - zusammen beschäftigt Fidelity in Deutschland 316 Mitarbeiter. (Alle Angaben per 30.09.2010)

Fidelity International veröffentlicht ausschließlich produktbezogene sowie allgemeine Informationen und erteilt keine Anlageempfehlungen.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de