Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 21.02.2006
Werbung

Financial Planning verbürgt höchste Kundenakzeptanz

Alleinstellung führt zu lebenslanger Kundenbindung. Mit der Finanzplanung für den Privathaushalt krönen Finanzdienstleister ihre Berufstätigkeit.

„Vor lauter Wald, sieht man den Baum nicht mehr“! Ähnlich verhält es sich mit den Finanzmarkt-Produkten und der Vorsortierung, was für wen geeignet ist. Dazu jetzt noch die Anforderungen des Vermittlerprotokolls. Was soll man nur zuerst ansprechen?

Die Risiko-Bereitschaft zu Produkten, dazu das Protokoll und dann der Verkauf? Für den Einzel-Produkt-Verkäufer wahrscheinlich der richtige Weg. Finanzdienstleister, die jedoch eine breitere Beratungspalette haben, empfiehlt sich das Thema Financial Planning, denn es bietet ungeheuren Mehrwert. Hier sind die Ziele und Wünsche des Kunden Ausgangsbasis für die Beratung zu KONZEPTEN. Und erst nach dieser KONZEPT-Beratung wird überlegt, welche Produkte dazu benötigt werden. An sich selbstverständlich, oder? Da diese KONZEPT-Beratung auf Basis von Financial Planning einen Zeitumfang bis zu Zig-Stunden bedeutet kann, versteht der Kunde auf Anhieb, dass der Berater später auch einen Ertrag verdient hat. Entweder Honorar und/oder Umsatz. Das ist der "Stein des Weisen"! Sogar für Versicherungsvermittler, die "genau wussten", dass sie kein Beratungs-Honorar vereinbaren durften, was sogar richtig ist, wenn es um die Beratung in Versicherungsvertragsthemen geht, ohne Versicherungsberater zu sein.

Mit FinanzPlanung können Sie Ihre Kunden mit wenigen Fragen elektrisieren und sich damit die lebenslange Alleinstellung beim Kunden erschließen. Wie o.a.: Erst das Konzept erarbeiten, dann die Produkte besprechen und erst in der Durchführung protokollieren. Nicht die umgekehrte Reihenfolge: Erst Protokollieren und dann verkaufen. Dann sieht man nämlich „vor lauter Wald den Baum“ nicht mehr. Man hat zwar sein Produkt "gewissenhaft" verkauft, aber nicht das Herz des Kunden für die Alleinstellung inkl. lebenslanger Rund-um-Betreuung gewonnen.

Schachspieler eröffnen mit wenigen Zügen das Spiel. Financial Planning ist innerhalb von 10 Minuten zu erklären. Der Kunde entscheidet sich dann mit welchem "Zug" begonnen wird: "themenzentriert" oder "ganzheitlich".

Elektrisieren Sie Ihre Kunden mit wenigen Fragen und erschließen sich damit die lebenslange Alleinstellung. Dieser "Stein des Weisen" ist über 20 Jahre praxiserprobt und basiert auf der "Braun-Finanz-Analyse". Diese Software und der Erfahrungsaustausch von Insidern ist ein Geheimtipp, der Erfolg verbürgt und durch Umfrageergebnisse www.mwsbraun.de bestätigt wird.

Frank L. Braun



N.N.
Herr Frank L. Braun
Tel.: 0228-976000
Fax: 0228-9760066
E-Mail: Frank.Braun@mwsbraun.de

MWS Marketing + Wirtschafts Service F.L. Braun GmbH
Rheinaustraße 134
53225 Bonn
Deutschland
http://www.mwsbraun.de

MWS Braun GmbH, Bonn
Software-Herstellung & Coaching für die Lebens-Finanz-Planung Financial & Estate Planning + Ausbildung + ISO 9001-Zertifizierung











dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de