Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 26.11.2010
Werbung

Fitch aktualisiert Finanzstärkeratings der Nichtkerngesellschaften der Generali Deutschland-Gruppe

Fitch hat die Ratings der drei deutschen Nichtkern-Tochterunternehmen der Generali Deutschland Gruppe wie folgt aktualisiert:
Advocard Rechtsschutzversicherung AG (Advocard): Finanzstärkerating (Insurer Financial Strength, IFS) heraufgestuft auf \'A+\' von \'A\', Ausblick stabil.
Dialog Lebensversicherungs-AG (Dialog Leben): IFS-Rating bestätigt bei \'A+\', Ausblick geändert auf stabil von negativ.
Envivas Krankenversicherung AG (Envivas): IFS-Rating bestätigt bei \'A-\', Ausblick geändert auf stabil von negativ.

Die Heraufstufung von Advocard spiegelt hauptsächlich die Widerstandsfähigkeit des Wachstums und der Rentabilität des Versicherers gegenüber der Finanzkrise und im Vergleich zu Mitbewerbern wider. Die Bestätigung der Ratings von Dialog Leben und Envivas spiegelt die unveränderte Meinung der Agentur bezüglich der Bedeutung der Versicherer für die Gruppe wider. Die Änderung der Ausblicke auf Stabil folgt der entsprechenden Ratingaktion bei der Muttergesellschaft, der in Triest ansässigen Generali-Gruppe und ihrer deutschen Kerngesellschaften am 5. Oktober 2010 (IFS bestätigt bei \'AA-\', Ausblick geändert auf stabil von negativ).

Die Generali Deutschland-Gruppe (Generali Deutschland) ist eine deutsche Erstversicherungsgruppe, die in der Lebens-, Kranken- und Schaden- & Unfallversicherung tätig ist, mit einem Fokus auf Privatkunden und kleine bis mittlere Unternehmen. 2009 war die Gruppe einer der größten Erstversicherer in Deutschland mit gebuchten Bruttobeiträgen (IFRS) von EUR 12,4 Mrd. und einer Bilanzsumme von EUR 104,8 Mrd. Nach dem starken Rückgang des Konzernjahresüberschusses Ende 2008, meldete die Gruppe zum Ende des Jahres 2009 wieder einen deutlich erhöhten Reingewinn von EUR 340,5 Mio. (2008: EUR 4,3 Mio.), hauptsächlich aufgrund der Erholung des Kapitalanlageergebnisses. Die Ergebnisse für die ersten neun Monate des Jahres 2010 unterstrichen den positiven Trend mit einem ausgewiesenen Reingewinn in Höhe von EUR 301,0 Mio., verglichen mit EUR 261,8 Mio. in den Quartalen eins bis drei des Jahres 2009. Trotz erhöhter wetterbedingter Schäden für die Branche in den ersten neun Monaten, meldete der Geschäftsbereich der Schaden- & Unfallversicherung der Generali Deutschland eine leicht verbesserte Schaden- und Kostenquote von 95,7% verglichen mit 95,8% in den ersten drei Quartalen im Jahr 2009.

Advocard ist ein Rechtsschutzversicherer mit gebuchten Bruttobeiträgen im Jahr 2009 von EUR 192,4 Mio. (2008: EUR 189,4 Mio.) und einer Bilanzsumme von EUR 406,5 Mio. (2008:
EUR 395,7 Mio.). 2009 meldete der Versicherer eine starke und stabile Schaden- und Kostenquote von 94% (2008: 94%) und einen verbesserten Reingewinn in Höhe von EUR 16,5 Mio. (2008: EUR 6,8 Mio.). Dialog Leben ist ein auf Risiko- und Berufsunfähigkeitsversicherungen spezialisierter Lebensversicherer und vertreibt seine Produkte ausschließlich über Makler. 2009 meldete das Unternehmen gebuchte Bruttobeiträge von EUR 198,8 Mio. (2008: EUR 188,3 Mio.) und eine Bilanzsumme von EUR 518,9 Mio. (2008: EUR 485,8 Mio.). Im aktuellen Niedrigzinsumfeld profitiert der Versicherer von seiner günstigen Geschäftszusammensetzung mit starken versicherungstechnischen und kostenseitigen Ergebnissen. Envivas ist ein schnell wachsender, aber noch relativ kleiner Krankenversicherer mit gebuchten Bruttobeiträgen von EUR 42,3 Mio. (2008: EUR 31,8 Mio.) und einer Bilanzsumme von EUR 42,6 Mio. (2008: 29,4 Mio.) im Jahr 2009.

Die Generali Deutschland-Gruppe verfolgt eine Mehrmarkenstrategie mit einer Vielzahl von Vertriebskanälen, um speziell unterschiedliche Kundengruppen zu erreichen. Fitch ist der Ansicht, dass die Gruppe sehr gut positioniert ist aufgrund ihrer fokussierten Strategie zusammen mit verbesserter Kosteneffizienz und der zugrunde liegenden Rentabilität, besonders im Schaden- und Unfallversicherungssegment. Die gerateten Versicherer profitieren von Rückversicherung über die Holdinggesellschaft Generali Deutschland Holding AG sowie von IT- und Asset Management-Dienstleistungen, die über Dienstleistungsunternehmen zur Verfügung gestellt werden. Es gibt Beherrschungs- und Gewinn- und Verlustabführungsverträge zwischen der Generali Deutschland Holding AG und jeder der gerateten Gesellschaften.

Für das Rating der Nichtkerngesellschaften hat Fitch seine Kriterien für das Rating von Versicherungsgruppen angewandt. Die Versicherer Advocard, Dialog Leben und Envivas werden von Fitch als “wichtig” für die Generali Deutschland-Gruppe angesehen. Diese Einstufung erfolgt hauptsächlich aufgrund ihrer absolut und relativ gesehen geringen Größe, ihrer abweichenden Marken und des besonderen Charakters ihrer Geschäftsmodelle außerhalb der drei Kern-Erstversicherungsgruppen.

Assicurazioni Generali, die Muttergesellschaft der Generali Gruppe, hat derzeit ein IFS-Rating von \'AA-\' und ein langfristiges Emittentenausfallrating (Issuer Default Rating, IDR) von \'A+\'.
Generali Deutschland wird von Fitch als ein Kernbestandteil der Gruppe angesehen. Am Jahresende 2009 beliefen sich die gebuchten Bruttobeiträge der Gruppe im Segment Leben und Gesundheit auf 25% und auf 14% der Schadensversicherungsprämien der ganzen Generali-Gruppe. Wichtige Ratingfaktoren für sowohl eine Herauf- wie auch eine Herabstufung von Advocard, Dialog Leben und Envivas könnten eine Ratingänderung der gesamten Gruppe sein, oder wenn Umstände einträten, welche Fitch zu einer Neubewertung der strategischen Bedeutung der gerateten Gesellschaften im Verhältnis zur Gruppe veranlassen würde.



Herr Christian Giesen
Media Relations
Tel.: +49 (0)69 76 80 76 232
E-Mail: christian.giesen@fitchratings.com

Fitch Deutschland GmbH
Taunusanlage 17
60325 Frankfurt/Main
http://www.fitchratings.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de