Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 16.05.2008
Werbung

Fitch bestätigt IFS 'A+' Ratings von WWK Leben und WWK Allgemeine

London/Frankfurt, Mai 2008. Fitch Ratings hat heute die \'A+\' Finanzstärkeratings (Insurer Financial Strength, IFS) von WWK Lebensversicherung a. G. („WWK Leben“) und WWK Allgemeine Versicherung AG („WWK Allg.“) bestätigt. Der Ausblick der Ratings ist jeweils „stabil“. Beide Versicherer behaupten so ihr im Jahr 2004 erstmals erteiltes Fitch Finanzstärke-Siegel, welches nur an Versicherer mit starker Finanzkraft verliehen wird.

„Die Ratings reflektieren die von der Unternehmensführung erfolgreich fortgeführte Substanzaufbaustrategie, den erfolgreichen Ausbau der 1:1 Assekuranzservice AG, sowie die sehr geringe Exponierung gegenüber weiteren Kapitalmarktschwankungen durch Einführung von Absicherungsmechanismen, welche aufgrund der überdurchschnittlichen Kapitalmarkterfahrung der Gesellschaft umgesetzt werden konnte“, sagt Christos Stavrianidis, Associate Director im Versicherungsbereich von Fitch Ratings in London. „Weiterhin verfügt das Unternehmen mit seinem hohen Anteil fondsgebundener Versicherungen über deutlich geringere versicherungstechnische Risiken als der Marktdurchschnitt. Dem gegenüber steht jedoch ein verhaltenes Neugeschäftswachstum in einem wettbewerbsintensiven Markt.” ergänzt Tim Ockenga, Director im Versicherungsbereich von Fitch Ratings in London.

WWK Leben operiert als Muttergesellschaft der Gruppe und wird in der Rechtsform eines Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit betrieben. Der Konzern vertreibt über ein Netzwerk von Ausschließlichkeitsvertretern sowie Maklern und Versicherungsvermittlern sowohl Lebens- als auch Schaden- und Unfallversicherungsprodukte.

Mit einer Bilanzsumme im Jahr 2007 in Höhe von EUR 8,1 Mrd. (2006: EUR 7,9 Mrd.) und gebuchten Bruttobeiträgen von EUR 870,0 Mio. (2006: EUR 841,1Mio.) ist WWK Leben mit Abstand die wichtigste Gesellschaft innerhalb der WWK-Gruppe. Der Lebensversicherer weist eine dem Rating angemessene Kapitalausstattung auf. Zum Jahresende 2007 beliefen sich die Bewertungsreserven auf EUR 111,1 Mio. (2006: EUR 215,2 Mio.) bzw. 2,1% (2006: 4,1% ) des Anlageportfolios. Der Rückgang erklärt sich im wesentlichen aus dem Zinsanstieg, welcher die stillen Reserven auf den zum Nennwert zu bilanzierenden Wertpapieren reduziert hat. Ein weiterer Rückgang der stillen Reserven auf Aktien wird durch die rechtzeitig eingeleitete Absicherungsstrategie begrenzt. Das Eigenkapital in Höhe von EUR 155,8 Mio. (2006: 145,8 Mio.) als auch die freie RfB (EUR 334,4 Mio., 2006: EUR 316,2 Mio.), hierbei insbesondere der Schlussüberschussanteilsfonds, sind weiter angestiegen. Der Versicherer wies 2007 einen Jahresüberschuss von EUR 10 Mio. aus (2006: EUR 15 Mio.), welche in Fortführung der Substanzaufbaustrategie dem Eigenkapital zugeführt werden.

Die WWK Leben weist 2007 ein verhaltenes Neugeschäftswachstum auf. Der Anstieg der gebuchten Bruttobeiträge ist vor allem auf das Wachstum des Kapitalisierungsproduktes zurückzuführen, welches die Rückgänge in anderen Bereichen überkompensiert hat. Der starke Anstieg der neuen Berufsunfähigkeitsprodukte konnte die Rückgänge im Bereich Rentenversicherungs- und Risikoprodukte jedoch nicht kompensieren. Die Stornoquote ist gegenüber dem Vorjahr um 1,0 Prozentpunkte auf 6,4% zurückgegangen.

Die WWK Allg. wies 2007 eine Bilanzsumme in Höhe von EUR 101,7 Mio. (2006: EUR 100,2 Mio.) und gebuchte Bruttobeiträge von EUR 60,3 Mio. (2006: EUR 59,3 Mio.) aus. Die Brutto-Schadenquote (vor Abwicklung) ist mit 74.8% (2006: 67.8%) besser als der Marktdurchschnitt (2007: ca. 78%). 2007 wies das Unternehmen aufgrund des Sturms „Kyrill“ einen geringeren Jahresüberschuss in Höhe von EUR 0,6 Mio. aus (2006: EUR 1,3 Mio.). Für 2008 wird ein starkes Prämienwachstum, getrieben durch die Kfz-Versicherung, erwartet. WWK Allg. wird von Fitch als Kernbestandteil der WWK-Gruppe eingestuft.

Nach Ansicht von Fitch könnten stark rückläufige Aktienmärkte im Verlauf des Jahres 2008 das Neugeschäft im Bereich Fondsgebundene Versicherung unter Umständen beeinträchtigen. Fitch erwartet, dass WWK Leben ihre umfangreichen Absicherungsmaßnahmen im Kapitalanlagebestand beibehält und 2008 ein qualitatives Beitragswachstum generiert.



Herr Christian Giesen
Media Relations
Tel.: +49 (0)69 76 80 76 232

Fitch Ratings (Deutschland)
Junghofstraße 24
60311 Frankfurt/Main
http://www.fitchratings.com

Die von Fitch Ratings verwendeten Ratingdefinitionen sowie die Bedingungen zur Benutzung dieser Ratings sind auf der frei zugänglichen Internetseite der Agentur, www.fitchratings.com, abrufbar. Veröffentlichte Ratings, Kriterienberichte und Methodiken sind auf dieser Seite jederzeit zugänglich. Auch Fitch's Verhaltenskodex („Code of Conduct“), sowie andere relevante Richtlinien und Berichte zu Vertraulichkeit, Interessenskonflikten, verbundenen Zugangsschutzsystemen und zur Übereinstimmung mit eigenen Vorgaben können im Bereich „Code of Conduct“ der genannten Internetseite abgerufen werden.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de