dvb-Pressespiegel

Werbung
15.11.2011 - dvb-Presseservice

Fitch bestätigt das ‚A’ -Finanzstärkerating der Nürnberger, Ausblick stabil

Fitch Ratings hat das ‘A’ Finanzstärkeratings (Insurer Financial Strength, IFS-Rating) der Nürnberger Lebensversicherung AG (NLV), der Nürnberger Allgmeine Versicherung AG (NAV) und der Nürnberger Krankenversicherung AG (NKV) sowie das ‚BBB+’ Emittentenausfallrating (Issuer Default Rating, IDR) der Nürnberger Beteiligungs-Aktiengesellschaft (NB) mit Ausblick ‚stabil’ bestätigt. Das ‚BB+’ Rating der Nachranganleihe der NB im Volumen von 100 Mio. Euro wurde ebenfalls bestätigt.

Die Bestätigung der Ratings spiegelt die starke Kapitalausstattung der Nürnberger-Gruppe (NG), ihre führende Marktstellung in der fondsgebundenen und Berufsunfähigkeitlebensversicherung in Deutschland sowie die im Marktvergleich stärkere Widerstandsfähigkeit gegen ein lang anhaltendes Niedrigzinsumfeld wider. Diesen positiven Faktoren steht die im Vergleich zum aktuellen Niveau des Ratings recht niedrige Interest Coverage gegenüber.

Die NG erzielte 2010 ein leicht besseres Konzernergebnis in Höhe von 39,4 Mio. Euro (2009: 36,7 Mio. EUR) und vermeldete für das erste Halbjahr 2011 eine stark verbesserte Ertragslage bei einem Konzernergebnis von 66,3 Mio. Euro (H110: 34,9 Mio. Euro). Fitch merkt an, dass Änderungen in der Besteuerung der NG sowie ein wesentlich verbessertes versicherungstechnisches Ergebnis in der Schaden-/Unfallversicherung stark zu dem deutlichen Anstieg im Konzernergebnis beigetragen haben. Fitch erwartet, dass die NG ein Konzernergebnis von 75 Mio. Euro im laufenden Jahr erzielen wird.

Fitch erwartet, dass die NG 2011 eine deutlich verbesserte Netto Schaden-/Kostenquote von ungefähr 100% (2010: 104,7%) erreichen wird. Fitch geht davon aus, dass sich die Besserung der Versicherungstechnik 2012 weiter fortsetzt. Denn die weitere Konsolidierung des Kfz-Geschäftes sollte sich auch 2012 positiv auswirken.

Als Anbieter von fondsgebundenen Produkten hat auch die NG unter der rückläufigen Nachfrage im Rahmen der Finanzkrise Auswirkungen auf dieses Geschäft zu verzeichnen gehabt. So hatte die NG eine schwächere Stornoquote als der Markt. Gemessen am Annual Premium Equivalent (APE, laufende Beiträge + 1/10 Einmalbeitrag) ging das Neugeschäft 2010 um 1,6% auf 248,2 Mio. Euro von 252,2 Mio. Euro zurück Allerdings wird eine Trendumkehr für 2011 erwartet, so dass Fitch von einem Neugeschäftswachstum nach APE von rund 5% ausgeht.

Die Interest Coverage der NG verblieb 2010 mit 3,4x auf für das vergebene Rating niedrigem Niveau. Fitch erwartet, dass sie sich in diesem Jahr leicht auf ungefähr 4,0x verbessert und geht davon aus, dass sie sich 2012 auf stabilem Niveau bewegt. Der von Fitch berechnete Verschuldungsgrad ging zum Jahresende 2010 auf 20% von 26% im Jahr zuvor zurück. Fitch erwartet eine weitere Verbesserung für das Jahresende 2011.

Schlüsselfaktoren, die zu einer Heraufstufung des Ratings führen können, umfassen eine weitere Verbesserung der Versicherungstechnik im Segment Schaden/Unfall und der Interest Coverage, während eine rückläufige Interest Coverage, eine schwache Ertragslage oder ein erheblicher Rückgang an Eigenmitteln zu einer Herabstufung führen könnte.

Die NG vereinnahmte 2010 3,5 Mrd. Euro gebuchte Bruttobeiträge (GBB) und wies eine Bilanzsumme von 23 Mrd. Euro aus. Die NG vertreibt in erster Linie Produkte für das Individualgeschäft. Im Jahr 2010 vereinnahmte die NLV 2,2 Mrd. Euro GBB, die NAV 645 Mio. Euro und die NKV 160 Mio. Euro.



Media Relations
Herr Christian Giesen
Tel.: +49 (0)69 76 80 76 232
E-Mail: christian.giesen@fitchratings.com

Fitch Deutschland GmbH
Taunusanlage 17
60325 Frankfurt/Main
http://www.fitchratings.de

dvb-Newsletter
Immer hochaktuell und relevant - das kostenlose Newsletter-Abo.
Jetzt anmelden...
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de