Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 04.04.2007
Werbung

Fitch stuft Rating der Allianz auf 'AA-' herauf

Fitch Ratings hat das Finanzstärkerating (Insurer Financial Strength/IFS) der in Deutschland niedergelassenen Konzerngesellschaft Allianz SE auf 'AA-' (AA minus) von 'A+' heraufgestuft. Das Emittentenausfallrating (Issuer Default Rating/IDR) wurde ebenfalls auf 'AA-' von 'A+' heraufgestuft. Gleichzeitig wurden die Finanzstärkeratings der wichtigsten Allianz-Töchter auf 'AA' von 'AA-' heraufgestuft. Der Ausblick für die Ratings ist stabil.

Zusätzlich vergibt Fitch der Anleihe Allianz Finance II B.V. mit einem Volumen von 1,5 Milliarden Euro und einem Zinssatz von 4 Prozent ein 'AA-'Rating. Die Anleihe wird von der Konzernmutter Allianz SE garantiert. Sämtliche übergeordnete Anleihen (Senior Bonds) werden ebenfalls auf 'AA-' von 'A+' heraufgestuft und nachrangige Anleihen (Subordinated Bonds) werden auf 'A+' von 'A-' heraufgestuft. 

“Die Verbesserung der Ratings der Allianz-Gruppe auf das Niveau ihrer europäischen Wettbewerber reflektiert die starken Ergebnisse des Geschäftsjahres 2006 und die guten Fortschritte bei der Restrukturierung der Gruppe”, sagt Tim Ockenga, Director im europäischen Versicherungsbereich von Fitch Ratings in London. “Zudem unterstreichen die für das Jahr 2007 und darüber hinaus angekündigten Ertragsziele die grundlegenden kulturellen Veränderungen, die innerhalb der Allianz-Gruppe stattgefunden haben. Diese Ziele stärken unser Vertrauen in die Nachhaltigkeit des stetig verbesserten finanziellen Profils“.

Andere positive Ratingfaktoren sind die sehr starke Geschäftsposition in den wichtigsten europäischen Märkten sowie die sehr starke Diversifizierung über Sektor- und Landesgrenzen hinweg, die signifikante Potenziale für Verbundverkäufe eröffnet. Dem stehen weiter anhaltende, obgleich abnehmende Risiken aus der gegenwärtigen Umstrukturierung der Geschäftsaktivitäten sowie ein weicher werdender Preiszyklus in der Sachversicherung gegenüber. Fitch beurteilt die Kapitalausstattung der Allianz-Gruppe als stark, jedoch als noch nicht voll unterstützend für das neu vergebende Rating-Niveau. Die wird jedoch durch eine sehr starke finanzielle Flexibilität ausgeglichen.   

Im Jahr 2006 wies die Allianz Gruppe eine sehr gute Profitabilität aus. Der Jahresüberschuss stieg um 60,3 Prozent auf 7 Mrd. Euro an und das operative Ergebnis stieg um 29,9 Prozent auf 10,4 Mrd. Euro an. Allianz ist die größte Versicherungsgruppe in Europa mit einer Bilanzsumme in Höhe von 1.053,2 Mrd. Euro und gebuchten Bruttobeiträgen in Höhe von 65,3 Mrd. Euro und 166.500 Mitarbeitern zum Jahresende 2006. Die Gruppe ist im Schaden- und Unfallgeschäft sowie im Leben- und Krankengeschäft tätig. Darüber hinaus werden Bankgeschäfte und Vermögensverwaltung betrieben.

Obwohl sich die operative Rentabilität der Dresdner Bank im Jahr 2006 nur moderat von 10,1 Prozent im Vorjahr auf 11,1 Prozent verbesserte, erkennt Fitch sie auch vor dem Hintergrund eines niedrigeren Anteils von Kapitalerträgen und den weiter normalisierten Grad der Kreditrisikovorsorge als solide an. „Für den Fall, dass die Bank ihre Wachstumsinitiative zügig, risikobewusst und umfassend implementiert, sollte sie die angestrebten Ertragszahlen erreichen können“, sagt Sabine Bauer, Associate Director im Financial Institutions Team in Frankfurt/Main.  

Fitch erwartet, dass die Allianz-Gruppe die erfolgreiche Restrukturierung ihres operativen Geschäfts fortsetzt und gleichzeitig ihre Profitabilitäts- und Wachstumsziele für das Jahr 2007 und darüber hinaus erreicht. Die Kapitalisierung der gesamten Gruppe wird nach Einschätzung von Fitch im Jahr 2007 voraussichtlich leicht abnehmen.

Ratings der Allianz-Kerngesellschaften:

Allianz Versicherung AG: Hochgestuft auf IFS 'AA' von 'AA-'

Allianz Lebensversicherung AG: Hochgestuft auf IFS 'AA' von 'AA-'

Allianz Private Krankenversicherung AG: Hochgestuft auf IFS 'AA' von 'AA-'

Allianz-Elementar Versicherung AG: Hochgestuft auf IFS 'AA' von 'AA-'

Allianz Cornhill Insurance Plc : Hochgestuft auf IFS 'AA' von 'AA-'

AGF-Assurance Generales de France SA Vie : Hochgestuft auf IFS 'AA' von 'AA-'-'

AGF-Assurance Generales de France SA IART : Hochgestuft auf IFS 'AA' von 'AA-'

Lloyd Adriatico SpA: Hochgestuft auf IFS 'AA' von 'AA-'



Herr Christian Giesen
Tel.: 069/76 80 76-0
Fax: 069/76 80 76-20
E-Mail: christian.giesen@fitchratings.com

Fitch Ratings (Deutschland)
Junghofstraße 24
60311 Frankfurt/Main
http://www.fitchratings.com

Die Agentur Fitch wurde 1913 gegründet und ist eine der drei großen international tätigen Full-Service-Ratingagenturen. Fitch Ratings beschäftigt weltweit über 2000 Mitarbeiter in 51 Büros. Die Zentralen befinden sich in London und New York. Ratinganalysten befassen sich mit der Bewertung von Versicherungen, Ländern, Unternehmen, Banken und strukturierten Finanzprodukten.

Als einer der international führenden Anbieter von Finanzstärkeratings für Versicherungsunternehmen analysiert Fitch unter anderem Versicherer in den Sparten Lebens- und Krankenversicherung, Schaden- und Unfallversicherung sowie in der Rückversicherung. Weltweit bewertet die Agentur über 2.500 Versicherungsunternehmen. In Deutschland ist Fitch seit 1999 mit einer Niederlassung in Frankfurt/Main vertreten.

Im deutschen Markt vergibt Fitch bereits an 50 Versicherungsunternehmen ein traditionelles Finanzstärkerating.




Das Unternehmenslogo von Fitch Ratings (Deutschland) mit Sitz in Frankfurt/Main.
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de