Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 17.10.2007
Werbung

Fondsgebundene Lebensversicherungen gewinnen durch Abgeltungssteuer

Die Abgeltungssteuer wertet fondsgebundene Lebensversicherungen ab 2009 deutlich auf.

Die Einführung der Abgeltungssteuer ist beschlossene Sache. Mit Beginn des Jahres 2009 müssen Anleger einen einheitlichen Steuersatz von 25 Prozent auf sämtliche Kapitaleinkünfte und Veräußerungsgewinne zahlen. Diese Entscheidung hat weit reichende Auswirkungen auf die Attraktivität der verschiedenen Produktgattungen wie Lebensversicherungen und Fonds.

Für einen deutlichen Schub sorgt die Abgeltungssteuer bei fondsgebundenen Lebensversicherungen (FLV). Ab 2009 fällt bei einer Auszahlung vor dem 60. Lebensjahr der neue Pauschalsatz an. Bislang mussten die Versicherten die Erträge mit dem vollen persönlichen Steuersatz versteuern.

Interessant ist die FLV ab 2009 aber vor allem bei einer Auszahlung nach dem 60. Lebensjahr. Denn in diesem Fall wird – auf Antrag – auch künftig lediglich die Hälfte der Erträge mit dem persönlichen Steuersatz (Halbeinkünfteverfahren) belangt. „Damit ist die fondsgebundene Lebensversicherung vor allem bei langfristigen Sparprozessen attraktiver als ein vergleichbarer Fondssparplan“, erklärt Stephan Moltzen, Leiter Produktmanagement Vorsorge bei MLP.

Ein Beispiel: Ein Anleger spart 200 Euro monatlich über mindestens zwölf Jahre. Sowohl bei der Lebensversicherung als auch beim Fondssparplan ist eine Wertentwicklung von sechs Prozent vor Steuern im Jahr unterstellt. Beim Fonds fallen fünf Prozent Ausgabeaufschlag und 0,8 Prozent laufende Gebühr pro Jahr an. Wie die Tabelle zeigt, ist die Auszahlung aus der Versicherungslösung in nahezu allen Fällen höher. Der Vorteil ist umso größer, je länger die Laufzeit und je niedriger der persönliche Steuersatz. „Da gerade nach dem Renteneintritt der Steuersatz in der Regel deutlich absinkt, entwickelt sich die fondsgebundene Lebensversicherung durch die Abgeltungssteuer zu einer sehr interessanten Lösung für langfristig orientierte Anleger“, sagt Moltzen.

Vergleich Rentenversicherung/Fondssparen (in Euro)
Laufzeit in JahrenFondsgebundene RentenversicherungFondssparplan
Auszahlung vor dem 60. Lebensjahr
(nach AGS inkl. SolZ = 26,38 %
Auszahlung nach dem 60. Lebensjahr: Halbeinkünfteverfahren bei einem Durchschnittsteuersatz vonAuszahlungsbetrag (nach AGS inkl. SolZ = 26,38 %) (Ausgabeaufschlag wurde steuerlich angesetzt)
30 Prozent35 Prozent40 Prozent45 Prozent
1235.12136.09835.88335.66935.45436.078
1547.30349.05148.66748.28347.89948.095
2071.94 275.64374.83074.01773.20471.816
25103.494110.218108.714107.264105.787101.286
30144.182155.34 0152.889150.438147.986138.148
35198.233215.891212.012208.133204.254184.511
40269.593296.4272 90.532284.637278.724243.088

LV: FRV Allianz Schicht 3, Tarif RF 1, sechs Prozent Wertentwicklung, Versicherungsbeginn 1. Juli 2007, Geldanlage: sechs Prozent Wertentwicklung, fünf Prozent Ausgabeaufschlag, 0,8 Prozent p.a. laufende Gebühr.

 



Herr Jan Berg
Tel.: +49 (0) 6222 308 4595
Fax: +49 (0) 6222 308 1131
E-Mail: jan.berg@mlp.de

MLP AG
Alte Heerstr. 40
69168 Wiesloch
http://www.mlp.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de