Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 02.12.2008
Werbung

Fondsneuheit Dexia Index Arbitrage in Deutschland zugelassen

· Nachweislich stabile und marktneutrale Performance auch in Krisenzeiten · Alternative Strategien bleiben weiterhin attraktiv

Frankfurt, Dezember 2008. Dexia Asset Management erweitert sein Alternative Investment-Sortiment in Deutschland. Der Dexia Index Arbitrage (ISIN FR0010016477) ist ab sofort auch nach deutschem Recht steuertransparent und für den öffentlichen Vertrieb in der Bundesrepublik zugelassen. Das Fondsmanagement erwirtschaftet Erträge durch das Ausnutzen von Kursschwankungen einzelner Aktien, die durch Veränderungen bei der Zusammensetzung und Gewichtung von Aktienindizes, wie beispielsweise dem EuroStoxx 50, entstehen. Diese spezielle Form von Arbitrage-Strategie stammt aus dem Eigenhandel von Großbanken und wird mit dem Dexia Index Arbitrage erstmalig für deutsche Anleger in einem Investmentfonds umgesetzt. Der Fonds wurde bisher in Frankreich öffentlich vertrieben und besitzt bereits einen Track-Record von rund fünf Jahren.

Strategie und Wertentwicklung überzeugend

„Wir haben in Frankreich sehr positive Erfahrungen mit dieser Management-Strategie gemacht. Gerade institutionelle Investoren schätzen die niedrige Volatilität und die konstant positive Wertentwicklung“, erläutert Achim Gilbert, Head of Institutional Sales & Distribution bei Dexia Asset Management in Deutschland. Das Erfolgsrezept: Wird zum Beispiel eine Aktie neu in einen Index aufgenommen, kommt es zu großen Transaktionsvolumen für diesen Wert, da beispielsweise indexgebundene Fonds den Titel kaufen müssen. Der kurzzeitig außergewöhnlich starke Handel des Einzeltitels erzeugt signifikante Kursveränderungen im Vergleich zum entsprechenden Gesamtindex. Dies erzeugt Spielräume für Arbitrage-Geschäfte. Da diese Strategie nicht mit den Kursschwankungen des allgemeinen Marktgeschehens verbunden ist, wird diese Form des Managements als marktneutral bezeichnet. Die Erträge entstehen unabhängig von allgemeinen Marktbewegungen, oder anders gesagt: Die Erträge sind reines Alpha.

Das Fondsmanagement des Dexia Index Arbitrage strebt eine Überrendite von zwei bis drei Prozent gegenüber dem durchschnittlichen Zinssatz für Tagesgeld im europäischen Interbankenhandel (EONIA) an. In den vergangenen fünf Jahren erzielte Fondsmanager Emmanuel Terraz mit seinem Team im Fonds einen kontinuierlichen Wertzuwachs von insgesamt 22,67 Prozent. Zum Vergleich: Wäre das Geld jeweils tageweise zum risikolosen EONIA-Tageszinssatz angelegt worden, hätte lediglich ein Wertzuwachs von 16,74 Prozent erzielt werden können – eine Outperformance um 5,93 Prozent bei extrem niedriger Volatilität (siehe Grafik). Denn in diesen fünf Jahren betrug der größte jemals realisierte Verlust in einem Monat lediglich -0,41 Prozent (maximum draw down). Auch in der aktuellen Krise hat sich die marktneutrale Strategie bewährt. Zum Stichtag 27.11.2008 steht der Fonds für das Jahr 2008 mit 4,46 Prozent im Plus.

Alternative Strategien bieten auch in Zukunft gute Chancen

Trotz der aktuell schwierigen Lage vieler Hedgefonds und alternativer Investmentstrategien sieht Fabrice Cuchet, Global Head of Alternative Asset Management bei Dexia Asset Management, auch in Zukunft positives Potenzial bei den sogenannten Alternatives: „Der Trend bei den Alternatives geht sinnvollerweise in Richtung von mehr Regulierung, größerer Transparenz und erhöhtem Risikobewusstsein bei geringem Hebeleinsatz. Risiko wird an den Märkten wieder angemessen entschädigt, so dass in Zukunft ein hoher Fremdkapitaleinsatz nicht mehr notwendig sein wird, um viele alternative Strategien auch weiterhin umzusetzen.“ Der schnelle Rückgang der Fremdkapital-Hebel in der Branche, das De-Leveraging, zeigt aber auch deren enorme  strategische Flexibilität und die Fähigkeit, sich auf die neue Marktsituation einzustellen. Lag die Bruttoanlagequote aller Hedgefonds vor Beginn der Finanzkrise Mitte 2007 noch bei durchschnittlich 175 Prozent, befindet sie sich derzeit bei etwas unter 100 Prozent. „Alternative Strategien sind keine Wundermittel, bleiben aber weiterhin fester Bestandteil einer diversifizierten Anlagestrategie“, so Cuchet. Dexia Asset Management verfügt über ein Team von 60 Portfoliomanagern für Alternatives und profunde Erfahrung in verschiedenen alternativen Anlagestrategien seit 1996.

Dexia Index Arbitrage im Überblick

Der Fonds hat derzeit ein Volumen von etwa 700 Millionen Euro, die Erträge werden thesauriert. Die maximal zulässige Volatilität liegt bei fünf Prozent, tatsächlich liegt diese wichtige Kennzahl bei knapp einem Prozent seit Auflegung. Für das Management werden 0,8 Prozent jährliche Gebühr erhoben. Hinzu kommen 20 Prozent Performance-Fee, die von Erträgen oberhalb des EONIA-Zinssatzes abgezogen werden. Der Dexia Index Arbitrage ist täglich handelbar, wobei die Gebühr bei Kauf und Verkauf maximal ein Prozent beträgt.



Herr Sebastian Bucher
Tel.: +49.40.692 123-24
Fax: +49.40.692 123-11
E-Mail: bucher@red-robin.de

Dexia Asset Management
Zweigniederlassung Deutschland
An der Welle 4
60422 Frankfurt
Deutschland
www.dexia-am.com

Über Dexia Asset Management
Dexia AM, die zentrale Vermögensverwaltung des Finanzkonzerns Dexia, ist auf die Finanzanalyse, das Fondsmanagement und die private und institutionelle Vermögensverwaltung spezialisiert. Als einer der auf europäischer Ebene führenden Vermögensverwalter betreute Dexia AM Kundenvermögen im Betrag von 93,7 Milliarden Euro, die auf eine breite Palette von Anlagevehikeln verteilt sind: traditionelle Vermögensverwaltung, alternative Verwaltung und nachhaltige Investments. Dexia AM verfügt über Portfoliomanagement-Zentren in Brüssel, Luxemburg, Paris und Sydney und Vertriebsteams in ganz Europa, Australien und in Bahrain. www.dexia-am.com



dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de