Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 10.04.2008
Werbung

Fondspolicen: Garantien aus Kundensicht unverzichtbar – aus Maklersicht nicht immer sinnvoll

Deutsche Versicherungskunden legen Wert auf Garantien. Selbst im Rahmen fondsgebundener Altersvorsorgeprodukte sind diese Absicherungsinstrumente nicht mehr wegzudenken. Auch wenn aus Sicht von Versicherungsberatern Garantien bei Fondspolicen nicht immer sinnvoll sind, ist die Nachfrage weiterhin ungebrochen. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage unter 300 deutschen Versicherungsexperten im Auftrag der maklermanagement.ag, Tochtergesellschaft des Deutschen Ring, hervor.

Angesichts des schwierigen Kapitalmarktumfeldes beobachteten über 70 Prozent der befragten Makler eine starke Nachfrage nach Garantie-Elementen in Fondspolicen. Garantien entsprechen der deutschen Anlegermentalität, bestätigten über 90 Prozent der Befragten. Jeder zweite Versicherungsberater meinte jedoch, dass Garantien in Fondspolicen nicht sinnvoll sind. „Bei einer Reihe von Garantiekonzepten wird die Attraktivität einer Fondspolice bezogen auf ihre Renditechancen eingeschränkt“, sagte dazu Helmut Kriegel, Vorstand der maklermanagement.ag.

Langlaufende fondsgebundene Altersvorsorgeverträge kämen nach Einschätzung von Kriegel ohne Absicherung aus. Die breite Risikostreuung, die durch das vielfältige Fondsangebot in modernen Policen möglich ist, und ein Ablaufmanagement, mit dem zum Vertragsende das Vermögen umgeschichtet werden kann, stellen in der Regel ausreichende Sicherheitsinstrumente dar. Bei Sparprozessen von mehreren Jahrzehnten können sich die Kosten der Garantie unter Umständen stärker auswirken als der Vorteil der Absicherung. Wer dagegen mit einer langen Baisse rechnet und einen Anlagehorizont von weniger als zehn Jahren hat, kann auf Garantien zurückgreifen.

Helmut Kriegel: „Die anspruchsvolle Aufgabe des Beraters besteht darin, die Vor- und Nachteile der Modelle zu überblicken und einen Fondspolicen-Sparer angemessen zu beraten.“ Bei den herkömmlichen Hybridprodukten der ersten Generation wird die Garantie über den klassischen Deckungsstock dargestellt. Der Anteil des Fondsinvestments ist daher relativ gering. In der nächsten Entwicklungsstufe, bei den Hybridprodukten mit Garantiefonds, wird zu gewissen Stichtagen die Garantie über einen speziellen Garantiefonds dargestellt. Im Vergleich zum normalen Hybrid ist ein höheres Fondsinvestment möglich.

Eine effizientere Absicherung für Fondspolicen-Sparer stellt nach Einschätzung von Helmut Kriegel die neue Generation der Hybrid-Modelle dar. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass monatlich zwischen konventionellem Deckungsstock und Wertsicherungsfonds umgeschichtet wird. Letzterer garantiert, dass mindestens 80 Prozent des Wertes vom Monatsanfang zum Monatsende vorhanden sind. Insgesamt kann mit diesem Konzept ein höheres Aktienfondsinvestment erreicht werden. „Eine solche Lösung bietet MONEYMAXX, die Produktmarke für fondsgebundene Versicherungen des Deutschen Ring, in Zusammenarbeit mit DWS im Rahmen einer fondsbasierten Beitragssummengarantie an“, sagte Kriegel. Bei diesem Garantiemodell wird ein Teil der Prämie in den eigens zu diesem Zweck aufgelegten Wertsicherungsfonds „DWS FlexAktiv“ investiert. Ein individueller Umschichtungsmechanismus sorgt dafür, dass innerhalb der Fondspolice so viel Fondsvermögen wie möglich in freie Fonds angelegt wird. Unter Umständen kann sogar völlig auf eine Anlage in den Deckungsstock verzichtet werden. 



Frau Kirstin Zeidler
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 040 3599-2737
Fax: 040 3599-2297
E-Mail: Presse@DeutscherRing.de

DRMM Maklermanagement AG
Ludwig-Erhard-Str. 18
20459 Hamburg
Deutschland
http://www.maklermanagement.ag/

Über die maklermanagement.ag:

Die maklermanagement.ag, Hamburg, ist eine Vertriebs-Servicegesellschaft für unabhängige Finanzdienstleister, die einen Schwerpunkt ihrer Geschäftstätigkeit in der privaten Altersvorsorge und der privaten Krankenversicherungen haben. In dieser Gesellschaft, die im Jahr 2007 als hundertprozentige Tochtergesellschaft des Deutschen Ring gegründet wurde, bündelt die Unternehmensgruppe ihre gesamten Vertriebs- und Serviceaktivitäten für diesen Vertriebskanal. Über die maklermanagement.ag wird insbesondere der Vertrieb von Altersvorsorgeprodukten der Marke MONEYMAXX und Krankenversicherungsprodukten der Marke Deutscher Ring organisiert.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de