Informationen und Wissen fr die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 24.02.2016
Werbung

Fondsprodukte leicht gemacht - das neue Weiterbildungsseminar des IVFP

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) unterstützt die Versicherungswirtschaft fachlich mit seinem neuen Seminarangebot im aktuellen Wandel der Produktlandschaft „weg von klassisch, hin zu fondsgebunden“.

Die Zeiten der hohen Zinsen sind lange vorbei – und dies bekommt auch die Versicherungswirtschaft zu spüren, denn klassische Lebens-/ Rentenversicherungen sind aufgrund des niedrigen Zinsniveaus in der Regel nicht mehr effizient.

Doch die Produktentwickler der Versicherungsunternehmen reagierten prompt: klassische Rentenversicherungen mit erhöhter Renditechance, fondsgebunden mit oder ohne Beitragsgarantie, Indexpolicen – nie war die Produktlandschaft vielfältiger als heute.

Jedoch sehen sich die Versicherer vor einer großen Herausforderung, denn der Kunde kennt sich in der Regel nicht aus und auch viele Berater sind im Themenbereich „Wertpapiermarkt & Fondspolicen“ teils überfordert. Das IVFP hat sich dieser Herausforderung angenommen und möchte die Versicherungsunternehmen dabei unterstützen, Aufklärungsarbeit zu leisten.

Den Beratern sollen mit dem neuen – und in der Praxis bereits mehrfach bewährtem – zweitägigen Fach- und Vertriebsseminar Fondsprodukte näher gebracht werden, sodass sie für den Wandel im Versicherungsmarkt gewappnet ist. Die Teilnehmer beherrschen nach Besuch dieser Qualifizierungsmaßnahme die wichtigsten Begriffe und Zusammenhänge zum Thema Wertpapier & Fondspolicen, sehen Fonds den Fondspolicen gegenübergestellt und lernen die heutige LV-Produktlandschaft mit all´ ihren Facetten kennen. Begleitet wird der fachliche Input durch intensive Vertriebssequenzen, was wiederrum die nachhaltige Vertiefung des Fachwissens garantiert.

Zur Hervorhebung der Wertigkeit des Seminars, erhalten die Seminarteilnehmer im Anschluss eine entsprechende Teilnahmebestätigung des IVFP und selbstverständlich ist diese Qualifizierungsmaßnahme auch punkteberechtigt im Sinne der Initiative "gut beraten".

Sie sind ein Unternehmen aus der Versicherungs- und Bankenbranche und möchten Ihren Berater/-innen zeigen, dass Fondspolicen kein Hexenwerk sind?

Sie wünschen nähere Informationen oder ein Angebot zur Durchführung des IVFP-Fondsseminars in Ihrem Unternehmen?

Dann scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren:

          Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH
          Bereich AKADEMIE - Frau Nicole Freundl
          Auf der Haide 1
          92665 Altenstadt a.d. Waldnaab
          Telefon: 49 (0)9602 944 928 0
          Telefax: 49 (0)9602 944 928 10
          E-Mail: Akademie@vorsorge-finanzplanung.de


Pressekontakt:

Tel: 09602 / 944 928 0
Fax: 09602 / 944 928 10
E-Mail: presse@vorsorge-finanzplanung.de

Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH
Auf der Haide 1
92665 Altenstadt / WN
www.ivfp.de


Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) ist ein unabhängiges, inhabergeführtes Unternehmen, das sich auf private und betriebliche Altersvorsorge spezialisiert hat. Im Jahr 2001 gegründet und mit Hauptsitz in Altenstadt/WN steht es unter der fachlichen Leitung von Prof. Michael Hauer, Frank Nobis und Prof. Dr. Thomas Dommermuth. Einer der drei Geschäftsbereiche beruht auf der Bewertung von Vorsorgeprodukten, Erstellung von Gutachten und Zertifizierung von Beratungsprozessen im Bereich der Finanzplanung. Die Softwareentwicklung ist eine weitere Domäne des Instituts: Individuelle Online-, Offline- oder Serverlösungen gehören hier ebenso zum Leistungsspektrum wie die Anbindung von Software an entsprechende Tarifprogramme. Über seine eigene Akademie bietet das Institut ein umfangreiches Spektrum an Fachseminaren und Weiterbildungen an. Zu seinen Kunden zählen zahlreiche namhafte Unternehmen wie AachenMünchener, Allianz, AXA, Canada Life, Commerzbank, Concordia, Fidelity, HDI, LBS, Postbank, Sparkassen Finanzgruppe, Standard Life, Stuttgarter Versicherung, Union Investment, Versicherungskammer Bayern, Zurich Deutscher Herold u.v.a.



dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie tglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualitt / 2.Platz Entscheidungsrelevanz fr Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de