Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 14.02.2008
Werbung

Forward-Darlehen: Umschulden und Zinsen sparen

Die wirtschaftlichen Turbulenzen in Europa und Amerika haben sich noch nicht gelegt. Auch wenn die Europäische Zentralbank (EZB) am vergangenen Donnerstag den Leitzins bei vier Prozent belassen hat, so entschied sich die US-Notenbank (FED) bereits Ende Januar für eine weitere Leitzzinssenkung auf nun drei Prozent. Behält die FED diesen Kurs bei, wird die EZB mittelfristig reagieren müssen.

Ob diese Reaktion jedoch wirklich eine Zinssenkung sein wird, bleibt zweifelhaft, da in Europa derzeit ein starker Inflationsanstieg zu verzeichnen ist. Da der Leitzins die „Schraube“ ist, mit der das Inflationswachstum reguliert wird, könnte ein solcher Inflationsanstieg die EZB vielmehr zur Anhebung des Leitzinses veranlassen.

Gerade Immobiliendarlehen sind besonders abhängig von diesen Zinsentwicklungen, da bereits kleine Zinsunterschiede eine hohe Summe ausmachen. Die Dr. Klein Baufinanzierungsexperten raten den Kunden daher, den aktuell niedrigen Zins zu nutzen, so lange es noch möglich ist. Zinssicherheit gewährt ein Forward-Darlehen. Diese Darlehensform wurde entwickelt, um in Zeiten niedriger Zinsen einen Darlehensabschluss zu ebendiesen günstigen Zinssätzen zu ermöglichen, auch wenn das Darlehen erst einige Jahre später zur Auszahlung kommen soll. In der Zeit zwischen Darlehensabschluss und Auszahlung fallen beim Forward-Darlehen keine Bereitstellungszinsen an – lediglich ein kleiner Forward-Aufschlag. Das Forward-Darlehen findet sowohl bei Anschlussfinanzierungen (Prolongationen) als auch zum Zweck der Umschuldung Verwendung.

Ein Beispiel: Im Jahr 1998 betrugen die Top-Zinsen für Immobiliendarlehen mehr als sechs Prozent. Der aktuelle Baufinanzierungszins befindet sich jedoch auf einem Niveau von 4 bis 4,5 Prozent. Wer also jetzt zu den historisch günstigen Zinssätzen umschuldet, ist – bei zu erwartenden steigenden Zinssätzen – im Vorteil. Dank der gesetzlichen Vorgabe, dass jedes Immobiliendarlehen zehn Jahre nach vollständiger Auszahlung vom Darlehensnehmer gekündigt werden kann, können Kunden, deren Darlehen eine längere Laufzeit haben, dank Forward-Darlehen den niedrigen Zins von heute für ihre Umschuldung von morgen nutzen. Weitere Informationen zum Forward-Darlehen bietet Dr. Klein im Internet unter: http://www.drklein.de/jetzt-zinsen-sichern.html.



Herr Volker Bitzer
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel.: +49 451 140 8 -505
Fax: +49 451 140 8 -599
E-Mail: volker.bitzer@hypoport.de

Dr. Klein & Co. Capital AG
Hansestraße 14
23558 Lübeck
http://www.drklein.de/

Die Dr. Klein & Co. AG ist ein internetbasierter Allfinanzdienstleister und eine 100-prozentige Tochter der Hypoport AG. Sie bietet Privatkunden im Internet und auf Wunsch mit telefonischer oder persönlicher Beratung Bank- und Finanzprodukte � vom Girokonto über Versicherungsleistungen bis hin zur Immobilienfinanzierung. Hierbei wählt die unabhängige Dr. Klein & Co. AG aus einem breiten Angebot von über 100 namhaften Bank- und Versicherungsunternehmen die für den Kunden besten Produkte aus. Durch die internetgestützten Prozesse werden Kostenvorteile generiert, die an den Privatkunden weitergegeben werden. Dies ermöglicht Dr. Klein, meist deutlich günstigere Konditionen als lokale Banken, Sparkassen und Versicherungsagenturen anzubieten. Darüber hinaus ist Dr. Klein im seit 1954 bestehenden Geschäftsbereich Immobilienfirmenkunden Marktführer bei der Finanzierung von kommunalen und genossenschaftlichen Wohnungsunternehmen.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de