Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 21.04.2011
Werbung

Freie Arzt- und Medizinkasse: Erfolgreich ins Jubiläumsjahr

Rohüberschuss steigt auf 4,4 Mio. Euro

Die Freie Arzt- und Medizinkasse VVaG (FAMK), die Nummer 1 in der privaten Krankenver- sicherung für Polizei und Berufsfeuerwehr in Hessen, beendet das Jahr 2010 mit einem erfreulich hohen Rohüberschuss.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2010 lagen die gebuchten Brutto- beiträge der FAMK mit 41,7 Mio. Euro um 7,5 Mio. Euro über dem Vorjahreswert (+ 21,8 Prozent). Die Bilanzsumme stieg um 16,2 Mio. Euro auf 192,6 Mio. Euro (+ 9,2 Prozent). Der Rohüberschuss konnte auf 4,4 Mio. Euro (Vorjahr: 0,5 Mio. Euro) und damit auf ein bisher nicht erreichtes Niveau verbessert werden. Die dargestellten Geschäftsergebnisse sind vorläufig.

Trotz eines nicht einfachen Marktumfeldes, welches sich auch bei Neueinstellungen im öffentlichen Dienst bemerkbar machte, gelang es der FAMK, im abgelaufenen Jahr 514 Neukunden für eine Krankheitskostenvollversicherung zu gewinnen. Insgesamt aber ging der Bestand leicht um rund 125 auf 29.803 versicherte Personen (Vj. 29.928) zurück. Der mit 21,8 Prozent außergewöhnlich hohe Zuwachs bei den gebuchten Bruttobeiträgen resultiert vornehmlich aus Beitragsanpassungen.

Die Ergebnisverbesserung wird auch getragen von einem erfreulichen Ergebnis der Kapitalanlagen, das in 2010 mit 7,2 Mio. Euro um 6,7 Prozent besser ausfiel als im Vorjahr.

Dem Eigenkapital der FAMK sollen 0,36 Mio. Euro zugeführt werden (Vorjahr +0,19 Mio. Euro). Die Zuführung zur Rückstellung für erfolgsabhängige Beitragsrückerstattung – die letztlich den Kunden über die Limitierung von Beitragsanpassungen wieder zufließt – steigt deutlich von 0,3 Mio. Euro auf 4,0 Mio. Euro. Die Anzahl der angestellten Mitarbeiter im Innendienst der Direktion in Frankfurt betrug wie im Vorjahr 27 Personen.

Ausblick - Die FAMK wird 100!

Im Jubiläumsjahr 2011 wird die FAMK ihre Marktchancen, vor allem im Land Hessen, weiter konsequent nutzen. Insbesondere die Ausweitung des versicherbaren Personenkreises über die Polizei und die Berufsfeuerwehren hinaus soll im Jubiläumsjahr zusätzlichen Vertriebserfolg bescheren. Die FAMK ist die erste Adresse für Angehörige von Polizei, Berufsfeuerwehr, Bundespolizei, Justiz, Strafvollzug, deren Verwaltungen und - seit dem Jahr 2010 - ebenfalls für Zoll, Steuerfahndung und Gefahrenabwehrbehörden. Weit mehr als die Hälfte der Hessischen Polizei und der Hessischen Berufsfeuerwehren sind bei der FAMK krankenversichert.

Vorstandsmitglied Matthias Kreibich: „Mit konkreten Maßnahmen werden wir gerade im Jubiläumsjahr weiter am Ausbau unserer Wettbewerbsfähigkeit arbeiten, wobei wir uns insbesondere an den Bedürfnissen unserer Mitglieder orientieren. Wir erwarten für 2011 ein überdurchschnittliches Beitragswachstum sowie einen weiter steigenden Rohüberschuss.“



Herr Klaus Fischer
Tel.: (069) 97466 - 137
E-Mail: klaus.fischer@famk.de

Freie Arzt- und Medizinkasse der Angehörigen der B
Friedrich-Ebert-Anlage 3
60327 Frankfurt am Main
http://www.famk.de/



dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de