Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 01.02.2011
Werbung

Fusionen und Übernahmen bieten 2011 neue Chancen für Anleger

2011 könnte zum Jahr der Fusionen & Übernahmen (M&A) avancieren. Das günstige Marktumfeld und der wachsende Konjunkturoptimismus dürften die M&A-Aktivitäten begünstigen. Attraktive Risikoprämien und interessante Anlagemöglichkeiten in allen Sektoren machen Fusionen & Übernahmen 2011 zweifellos zu einem wichtigen Investmentthema.

Bereits 2010 gab es wieder vermehrt Fusionen und Übernahmen. Dieser Trend dürfte sich in diesem Jahr fortsetzen. Dafür sprechen gleich mehrere Gründe:

- Die Geschäftserwartungen der Unternehmen steigen wieder. Die Unternehmensleitungen zeigen sich optimistischer und suchen vermehrt nach Möglichkeiten, um durch Übernahmen das zuletzt schwache organische Wachstum wettzumachen.

- Die Unternehmen haben hohe Kassenbestände aufgebaut. Nach Angaben von Bloomberg haben die 1000 größten Unternehmen von 2009 bis 2010 Reserven von 3 Bio. US-Dollar zusammengetragen. 600 Mrd. Dollar davon entfallen auf große europäische Unternehmen (siehe Abbildung).

- Hinzu kommt, dass die Stabilisierung der Kreditmärkte die Finanzierung von Übernahmen vereinfacht.

- Die Erholung ist zwar nur mäßig, aber dafür stabil, und die Deflationsängste gehen zurück, so dass die Märkte liquider werden und die Anlegernachfrage steigt.

- Die niedrigen Unternehmensbewertungen sind ein zusätzlicher Anreiz für potenzielle Käufer.

Ludovic Ferras, Head of Alternative & Structured Investments bei Dexia Asset Management, erklärt: „Zwar gibt es in allen Sektoren gute Gründe für mehr Fusionen und Übernahmen, doch dürfte der Trend in Sektoren mit stabilen Cashflows am ausgeprägtesten sein. Das gilt insbesondere für die Sektoren Energie, Gesundheit und Technologie. Hinzu kommt, dass nicht nur die Aktien- sondern auch die Anleihemärkte von mehr Fusionen & Übernahmen profitieren. Deshalb sind wir auch für Wandelanleihen in den nächsten Jahren optimistisch.“

Um von diesem internationalen Anlagethema zu profitieren, hält Dexia Asset Management die folgenden Assetklassen und Strategien 2011 für besonders aussichtsreich:

Europäische Wandelanleihen

  • Dexia AM managt bereits seit 15 Jahren Wandelanleihen und bevorzugt diese Assetklasse zurzeit aufgrund ihres ausgewogenen Chance-Risiko-Profils. Zudem werden ihr 2011 die verstärkten M&A-Aktivitäten zu Gute kommen, profitieren doch Wandelanleihen oftmals noch stärker von Fusionen und Übernahmen als Aktien.

Biotechnologieaktien

  • Biotechnologie ist ein sehr vielversprechender Sektor, der durch seine langfristigen Mehrerträge und seine Innovationsfähigkeit überzeugt. Dexia AM schätzt diesen Sektor seit langem und ist überzeugt, dass er auch 2011 eine überdurchschnittliche Wertentwicklung erzielen wird. Biotechnologie-Aktienfonds können in vollem Umfang vom bevorstehenden M&A-Boom profitieren, da große Pharmaunternehmen für kleine Biotechnologiefirmen häufig hohe Aufschläge auf den Aktienkurs zahlen.

Europäische Energiewerte

  • Dexia AM hält den Energiesektor in diesem Jahr für ein wichtiges Investmentthema. Die Nachfrage aus den Emerging Markets ist groß, und die Ölreserven werden knapper. In diesem Sektor werden hohe Cashflows erzielt. Außerdem gibt eine Reihe niedrig bewerteter Unternehmen, die hohe Dividenden zahlen. Europäische Energiewerte werden von der bevorstehenden Konsolidierungswelle profitieren, da große Ölunternehmen auf Einkaufstour gehen, weil sie Ersatz für ihre zur Neige gehenden Reserven brauchen.

Risiko-Arbitrage:

  • Dexia AM ist davon überzeugt, dass 2011 ein gutes Jahr für seine Absolute Return Strategie „Event Driven Risk Arbitrage“ sein wird. Diese Strategie investiert sowohl an den europäischen als auch an den nordamerikanischen Aktienmärkten. Da das Fusions- und Übernahmevolumen um 20 Prozent steigen dürfte, bietet das aktuelle Umfeld zahlreiche Möglichkeiten mit attraktiven Chance-Risiko- Profilen.



Frau Claudia Gerwien
Tel.: +49. 40. 692 123-23
Fax: +49. 40. 692 123-11
E-Mail: gerwien@red-robin.de

Dexia Asset Management
Zweigniederlassung Deutschland
An der Welle 4
60422 Frankfurt
Deutschland
https://www.dexia-am.com/Home__ALL_DE.htm

Download

20110131_DexiaAM_M&A_31.01.2011.pdf (87,51 kb)  Herunterladen


dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de