Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Artikel und Pressemitteilungen aus der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche

19.12.2014 - GDV GDV fordert weiterhin vollen Regressausschluss zugunsten freiberuflicher Hebammen

Der GDV sieht wesentliche Teile der von der Bundesregierung geplanten Regelung zum Regressausschluss für freiberufliche Hebammen äußerst skeptisch. Der vom Bundeskabinett verabschiedete Regierungsentwurf sieht zwar einen Regressausschluss der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen zugunsten von Hebammen vor, umfasst aber nur Fälle einfacher Fahrlässigkeit. Der GDV hält einen Regressausschluss zwar grundsätzlich für den richtigen Ansatz, um die immensen Kostensteigerungen für schwere Personenschäden perspektivisch zu dämpfen. Nach Einschätzung des GDV ist aber zu befürchten, dass die auf Fälle einfacher Fahrlässigkeit begrenzte Regelung die Gesamtkosten der Hebammenhaftung nur geringfügig senken, gleichzeitig aber zusätzliche gerichtliche Auseinandersetzungen provozieren wird. Die Versicherungswirtschaft spricht sich daher weiterhin dafür aus, den Regressausschluss auf alle von Hebammen fahrlässig verursachten Schäden in der Geburtshilfe anzuwenden. Zum Artikel...

Verwandte Themen in dem Medium "Versicherungswirtschaft Heute"

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de