Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 23.05.2006
Werbung

GERLING-KONZERN ALS PROFITABLES UNTERNEHMEN VON DER TALANX ÜBERNOMMEN

Die Gerling Beteiligungs-GmbH (GBG), die mit ihren operativen Tochtergesellschaften seit dem 1. Mai zur Talanx-Gruppe gehört, hat sich im Geschäftsjahr 2005 weiter gestärkt und ihr konsolidiertes Ergebnis nach Steuern auf 158 Mio. Euro (i. V. 141 Mio. Euro) gesteigert. Die Eigenkapitalrendite des GBG-Konzerns nach Steuern betrug 19,7 % (i. V. 20,4 %). Auch aufgrund der Ratingverbesserung der Sachversicherungsgruppe stieg das Prämienvolumen des Konzerns auf 4,6 Mrd. Euro (i. V. 4,3 Mrd. Euro). Die Lebensversicherungsgruppe konnte nach dem Rekordjahr 2004 ihre Prämieneinnahmen halten.
 
"Die nachhaltige Profitabilität des Konzerns war eine wesentliche Voraussetzung für den Verkauf des Konzerns. Gerling wechselt als hervorragend positioniertes Unternehmen den Eigentümer", so Dr. Immo Querner, Geschäftsführer und CFO der GBG sowie Vorstand der Talanx AG auf der heutigen Bilanzpressekonferenz in Köln.

SACHVERSICHERUNG: STEIGERUNGEN BEI PRÄMIENEINNAHMEN UND ERGEBNIS

Der Sachversicherungsgruppe gelang es im Geschäftsjahr 2005 ihren Beitragsrückgang nicht nur zu stoppen, sondern ein starkes im Jahresverlauf zunehmendes Wachstum von 7,7 % auf 2.581,8 Mio. Euro (i. V. 2.396,4 Mio. Euro) zu erzielen. Dies ist auch auf die Anhebung des Ratings durch Standard & Poor´s auf A- zurückzuführen, wodurch die ratingsensiblen Märkte Großbritannien und Schweiz zurückgewonnen werden konnten. Im Ausland wurde infolgedessen ein überproportionales Wachstum von 17,1 % auf 943,1 Mio. Euro erzielt. Die Erhöhung des Selbstbehalts und damit die Reduzierung des Anteils der Rückversicherer am profitablen Versicherungsgeschäft war eines der Ziele im Jahr 2005; der Selbstbehalt stieg von 60,5 % auf 73,3 %. Zudem konnte die Netto Combined Ratio von 97,4 % auf 94,9 % und damit zum sechsten Mal in Folge gesenkt werden. Insgesamt erwirtschaftete die Sachversicherungsgruppe ein Jahresergebnis von 183,2 Mio. Euro (i. V. 124,9 Mio. Euro). Die Eigenkapitalausstattung stieg von 985,3 Mio. Euro auf 1.029,8 Mio. Euro. "Der Gerling-Sachversicherungsgruppe ist es zum dritten Mal hintereinander gelungen, ein Rekordergebnis zu erzielen", so Dr. Wolfgang Breuer, Vorstandsvorsitzender der Gerling-Konzern Allgemeine Versicherungs-AG.

LEBENSVERSICHERUNG: STARKE POSITION IN DER BETRIEBLICHEN ALTERSVERSORGUNG UND BEI FONDSGEBUNDENEN POLICEN
 
Die Lebensversicherungsgruppe verzeichnete nach dem Ausnahmejahr 2004 im Geschäftsjahr 2005 erwartungsgemäß einen Rückgang der Neugeschäftsprämie, die mit 342,0 Mio. Euro jedoch zufriedenstellend ausfiel. Nahezu die Hälfte des Neugeschäfts entfiel auf fondsgebundene Lebensversicherungsprodukte. Der Anteil der betrieblichen Altersversorgung, eines Schwerpunkts von Gerling Leben, stieg auf knapp die Hälfte. Die Kompetenz des Vertriebs zeigte sich auch in der deutlich verbesserten Stornoquote, die von 4,8 % auf 4,4 %zurückging. Die Gesamtbeiträge stiegen gegenüber dem Vorjahr um 2,4 % auf 1,98 Mrd. Euro (i. V. 1,93 Mrd. Euro). Der Kapitalanlagebestand wurde um 5,7 % auf insgesamt 17,8 Mrd. Euro gesteigert. Das verwaltete Fondsvermögen der Gerling Investment Kapitalanlagegesellschaft mbH (GIK) betrug über 7 Mrd. Euro. Die GIK konnte ihren Spitzenplatz unter den Versicherungs-Fondsgesellschaften behaupten. Das Jahresergebnis der Lebensversicherungsgruppe betrug 38,8 Mio. Euro (i. V. 47,9 Mio. Euro). "Auch in 2006 ist Gerling Leben mit innovativen Produkten und Marktanteilszuwachs auf Erfolgskurs", so Norbert Heinen, Vorstandsvorsitzender der Gerling-Konzern Lebensversicherungs-AG.
 
Integration und Neuaufstellung bei gleichzeitiger Erreichung der Vertriebs- und Renditeziele sind die Aufgaben im laufenden Geschäftsjahr", so Querner.
 
Wichtiger Hinweis: Diese Pressemitteilung bezieht sich auf eine gemeinsame Pressekonferenz des Gerling-Konzerns und der Talanx. Die entsprechende Pressemeldung der Talanx finden Sie unter "www.talanx.com".



Pressesprecher
Herr Dr. Christoph Groffy
Tel.: +49 221 144-7317
E-Mail: christoph.groffy@gerling.de

Gerling Versicherungsgruppe
Gereonshof 14-16
50597 Köln
Deutschland
http://www.gerling.com/de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de